Der Junge und der kleine Hund

Hier könnt ihr Gedichte, Texte und kleine Geschichten zum Thema "besonderes Kind" einstellen und darüber dikutieren.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Yvonne
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1017
Registriert: 10.07.2004, 16:21
Wohnort: Bremen

Der Junge und der kleine Hund

Beitragvon Yvonne » 20.12.2005, 13:33

Ein Geschäftsinhaber hatte ein Schild über seine Tür genagelt,
darauf war zu lesen "Hundebabys zu verkaufen.“

Dieser Satz lockte Kinder an. Bald erschien ein kleiner Junge und fragte,
"Für wie viel verkaufen sie die Babys?" Der Besitzer meinte "zwischen 30 u.
50 Dollar.

Der kleine Junge griff in seine Hosentasche und zog etwas Wechselgeld
heraus. "Ich habe 2,37 Dollar, kann ich mir sie anschauen?"

Der Besitzer grinste und pfiff.
Aus der Hundehütte kam seine Hündin namens Lady, sie rannte den Gang seines
Geschäfts hinunter, gefolgt von fünf kleinen Hundebabys.

Eins davon war einzeln, ersichtlich weit hinter den Anderen.
Sofort sah der Junge den humpelnden Kleinen. Er fragte, "was fehlt diesem
kleinen Hund?"

Der Mann erklärte, dass als der Kleine geboren wurde, der Tierarzt meinte,
er habe ein kaputtes Gelenk und wird für den Rest seines Lebens humpeln.

Der kleine Junge, richtig aufgeregt, meinte, "den kleinen Hund möchte ich
kaufen!"

Der Mann antwortete, "nein, den kleinen Hund möchtest du nicht kaufen.
Wenn Du ihn wirklich möchtest, dann schenke ich ihn Dir."

Der kleine Junge war ganz durcheinander. Er sah direkt in die Augen des
Mannes und sagte: " Ich möchte ihn nicht geschenkt haben. Er ist ganz
genauso viel wert wie die anderen Hunde und ich will für ihn den vollen
Preis zahlen. Ich gebe ihnen jetzt die 2,37 Dollar und 50 Cents jeden Monat,
bis ich ihn bezahlt habe. Der Mann entgegnete, "du musst diesen Hund
wirklich nicht bezahlen, mein Sohn. Er wird niemals rennen, hüpfen und
spielen können wie die anderen kleinen Hunde.

Der kleine Junge langte nach unten und krempelte sein Hosenbein hinauf, und
zum Vorschein kam sein schlimm verkrümmtes, verkrüppeltes linkes Bein,
geschient mit einer dicken Metallstange.

Er sah zu dem Mann hinauf und sagte, "Na ja, ich kann auch nicht so gut
rennen und der kleine Hund braucht jemanden, der Verständnis für ihn hat.

Der Mann biss sich auf seine Unterlippe. Tränen stiegen in seine Augen, er
lächelte und sagte, "Mein Sohn, ich hoffe und bete, dass jedes einzelne
dieser kleinen Hundebabys einen Besitzer wie dich haben wird."

IM LEBEN KOMMT ES NICHT DARAUF AN WER DU BIST; SONDERN DASS JEMAND DICH
DAFÜR SCHÄTZT, WAS DU BIST, DICH AKZEPTIERT UND LIEBT!!!

Benutzeravatar
angelAnna
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1559
Registriert: 07.12.2004, 23:21
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon angelAnna » 20.12.2005, 15:14

Wunderwunderschön!
DANKE
Und es ist so wahr!Wenn jeder Mensch nur ein wenig so denken und fühlen würde!
Ich hab Tränen in den Augen!
DANKE für die schöne Geschichte!!

LG Anna
Anna mit Justin geb.9.2.03 (23+4 SSW,625 g,32 cm) Extremfrühchen mit multiplen schwersten Behinderungen ,PEG (PS 3 + )Aggressiv /autoag.
und Jona Maximilian 3.11.09 gesund und munter

Benutzeravatar
Christine 45
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 384
Registriert: 24.07.2004, 16:04
Wohnort: Seligenstadt

Beitragvon Christine 45 » 20.12.2005, 16:08

Liebe Yvonne,

vielen Dank für diese so wunderschöne Geschichte. Ich habe so richtige Gänsehaut bekommen.

LG
Christine
Christine mit Laura 04/90 und Sina "Sonnenscheinchen" 10/95, Frühgeburt 28. Woche, schwerstmehrfachbehindert, ICP, Mikrocephalie, Epilepsie, hochgradig sehbehindert

Persönliche Bildergalerie unter http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... ser_id=199

AnjaD
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 19383
Registriert: 04.12.2005, 15:33
Wohnort: mitten im Ruhrpott

Beitragvon AnjaD » 20.12.2005, 16:42

Hallo Yvonne,

mein Bildschirm ist beim Lesen dieser wunderschönen Geschicht plötzlich ganz verschwommen...

Danke!

Anja
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal, wie es ausgeht.
Vaclav Havel

Anja (*1969)mit F. und D. (*1998), D.: ADHS, L. (*2001) vorgeburtl. Schlaganfall, Hemiparese, Epi, GB und Y. (*2004) V.a. ADHS

marianne
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4881
Registriert: 12.01.2005, 11:19
Wohnort: Landkreis München

Beitragvon marianne » 20.12.2005, 18:20

Wirklich wunderschön. Danke.
Janosch (06/00) Frühkindlicher Autismus, leichte geistige Behinderung, Aufmerksamkeitsstörung, Adoptivkind

There´s a crack in everything but that´s how the light gets in (Leonard Cohen)

Benutzeravatar
Kate
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1227
Registriert: 19.02.2005, 16:22

Beitragvon Kate » 20.12.2005, 19:05

liebe yvonne deine geschichte hat mich zu tränen gerührt vielen lieben dank :abschied: sie ist wundervoll
:icon_sunny:
Kate
29 J. Studentin, ICP-spastische Tetraparese, angeborener Herzfehler, Wirbelsäulendeformitäten, Hüftdysplasie, Nervenschädigungen Z.n. OP mit chronisch neuropathischem Schmerzsyndrom, Rollinutzerin
"Ich bin nicht so oder so, sondern so und so und so." (Peter T. Schultz) "Liebt einander oder geht zu Grunde." (W.H. Auden)

Nicole&Kevin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1319
Registriert: 02.01.2006, 08:59

Beitragvon Nicole&Kevin » 18.02.2006, 11:25

Hallo Yvonne,

super schön und hierbei kamen mir auch wieder die Tränen Bild
Der Mann biss sich auf seine Unterlippe. Tränen stiegen in seine Augen, er
lächelte und sagte, "Mein Sohn, ich hoffe und bete, dass jedes einzelne
dieser kleinen Hundebabys einen Besitzer wie dich haben wird."

IM LEBEN KOMMT ES NICHT DARAUF AN WER DU BIST; SONDERN DASS JEMAND DICH
DAFÜR SCHÄTZT, WAS DU BIST, DICH AKZEPTIERT UND LIEBT!!!
Liebe Grüße

Benutzeravatar
-marika-
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5153
Registriert: 08.11.2004, 21:04
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon -marika- » 18.02.2006, 13:26

Hallo Yvonne,

wunderschön!
:cry:

lg
marika
Marika 05/72,Markus 02/71,Moritz 09/95 gesund und Martin03/98 shuntversorgter Hydrocephalus,Amaurose bds.blind,Epilepsie und Spastik links.

Benutzeravatar
Philipp Hüsken
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 27.11.2005, 14:01
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Philipp Hüsken » 18.02.2006, 17:16

Hallo Yvonne,
das ist wirklich eine wunderbare Geschichte :( .
Liebe Grüsse Marion

Claudia Z.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1500
Registriert: 01.07.2007, 16:19

Beitragvon Claudia Z. » 17.07.2007, 10:13

Ich kenne diese berührende Geschichte aus einer Adoptiv- und Pflegegruppe.
Zum ersten Mal habe ich sie gelesen, als wir uns für unsere behinderte Pflegetochter entschieden haben. Diese Geschichte fand ich damals so unglaublich ermutigend.

Danke für's Einstellen!


Zurück zu „Gedichte/Prosa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste