Anton ist bald ein Kindergartenkind

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Nata
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 234
Registriert: 23.03.2005, 00:29
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Nata » 25.01.2006, 11:34

Vielen, vielen Dank für alle Eure Ratschläge und Ermutigungen. :lol:
Heute lasse ich Anton zum ersten Mal ganz alleine den ganzen "kurzen" Tag im KG. Um 13.15 wird zurück gebracht. Ich sitze zwar neben dem Telefon und kann mich nicht so richtig entspannen, aber ich bin stolz auf meinen Kleinen.
Leider habe ich mir eine Erkältung zugezogen, Anton wird sich sicher anstecken und muss dann wieder fehlen. :(
LG
Natalja
Natalja mit Anastassia 8/97, einer Leseratte und Anton 1/03, Zwerchfellhernie, perinatale cerebrale Schädigung, Hydrocephalus et vacuo, mehrfach behindert aber ein Sonnenschein

Nicole&Kevin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1319
Registriert: 02.01.2006, 08:59

Beitragvon Nicole&Kevin » 25.01.2006, 12:51

Hallo Theo!


Lieben dank für deine Worte. Ich mache mir keine Angst, da ich es in einem Gutachten stehen habe, daß nur eine Bezugsperson für den kleinen infrage kommt, um überhaupt einen Kindergarten oder Schulbesuch zu ermöglichen.

Der kleine bedarf darin auch ständiger begleitung, und sollte ich mal erfahren, daß dieses nicht an dem in der zuhünftigen Schule sein sollte, glaube mir, dann tanzen dort die Puppen. Ich werde auch Mäuschen spielen, denn die Schule ist knapp eine viertel Stunde von uns entfernt auch wenn diese dies nicht gerne sehen aber ich mache dies.

Es darf sich niemand über ein Gutachten einfach hinwegsetzen.

Bin mal gespannt was kommt, aber ich werde da schon hinterher sein, trotzdem lieben dank für deine Nachricht!

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Michi17
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 941
Registriert: 20.08.2004, 11:06
Wohnort: nähe Traunstein

Beitragvon Michi17 » 04.02.2006, 07:54

Hallo Natalja!
Na wie hat das geklappt...den ganzen Vormittag alleine?
Wie klappt es mittlerweile (der 25. ist ja jetz auch schon wieder ne Zeit her)?
Hoffe ja mal,dass er sich gut eingewöhnt hat... :)

Liebe Grüße...
Michaela
"Ein Freund ist ein Mensch, der mich so nimmt, wie ich bin - und nicht so, wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat."

Benutzeravatar
Eva D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 382
Registriert: 07.06.2005, 21:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Eva D. » 04.02.2006, 14:19

Hallo Natalja,
auch ich will nachfragen wie der erste Monat im Kindergarten für Anton nun war! Ich bin gespannt ob er sich eingewöhnt hat und wie er seinen Tag dort verbringt!
Vielleicht hast du Lust etwas zu schreiben ....
Liebe Grüße
Eva
Eva (05/75), Eike (12/76) und Sohn Hauke (10/03) mit Hydrocephalus, kompl. Hirnfehlbildung, ICP, Hypotonie, Sehbehinderung, schwer mehrfach behindert, Epilepsie


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste