Temporallappenepilepsie, wer noch mit dieser Diagnose?

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1281
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Beitrag von Dani+Feli »

Hallo Sonja,

also geht es doch vorwärts.
Es wird bei A. auch ein fokale Epilepsie sein, vor allem die Nächtlichen Beschwerden klingen nach einer Rolando-Epilepsie?

Die komplex-fokalen Anfälle heißen nicht umsonst auch Psycho-Motorische Anfälle.
Bei F. sind die schwer als solche zu erkennen, weil es auch nur vegetative Anfälle gibt, also ohne Zuckungen aber mit Blässe.

F. Anfälle beginnen mit Arbeitsverweigerung und Abgeschaltet sein, dann kommt die Blässe und Müdigkeit.

Allerdings reagiert er auf Kitzeln mit einem Grinsen, geht das wirklich oder spielt er etwa die Anfälle täuschend echt nach???

Wie verlaufen die komplex-fokalen Anfälle bei euren Kindern zur Zeit ab?

Ich wehre mich noch gegen andere Medikamente, aber irgendwann ist auch Lamotrigin genug ausgetestet?

LG Dani

Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1281
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Beitrag von Dani+Feli »

Hallo Zusammen,

hier noch mal die Frage:
Wie laufen bei euch komplex-fokale Anfälle genauer ab, unabhängig vom Schläfenlappen?

Unser Neuro sagt, auf kitzeln können die Kinder doch noch im Anfall reagieren, weil das Bewusstsein nicht ganz weg geht.

Aktuell:
Habe eben das Buccolam 7,5 zum ersten mal geben müssen, wegen einem langen Anfall mit großen Ängsten und Halluzinationen!

Kennt jemand auch solche Anfälle bei seinem Kind?

Ich hoffe nun, er verträgt es gut.
(Wir waren im Kino: Shaun das Schaf.)

Wie geht es euren Kindern?
Wir haben wieder vermehrt Anfälle und müssen Lamotrigin erhöhen!

LG Dani

Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1281
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Beitrag von Dani+Feli »

Hallo Zusammen,

ich brauch noch mal eure Hilfe!

Können bei einer komplex-fokalen auch mal zwischendurch Absencen auftreten?

Wir habe zur Zeit verschieden Anfallsformen beobachtet.

Geht das überhaupt bei sonst nur fokaler Epilepsie?

Danke!
LG Dani

Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1281
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Komplex-Fokale Anfälle

Beitrag von Dani+Feli »

Hallo Sonja,

der Arzt sagt, es geht wirklich. Es sind dann atypische Absencen, die nicht generalisieren.
Was es alles gibt!

Habt ihr auch so viele Anfälle zur Zeit?

Ich weiß gar nicht warum?

Feli hat zur Zeit verschiedene fokale Anfälle und wir erhöhen das Medikament.

Ein Langzeit-EEG machen wir auch nun.

Wie geht es deinem Sohn?

LG Dani

Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1281
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Beitrag von Dani+Feli »

Hallo Zusammen,

vielleicht weiß jemand ja näheres?

Das LZ-EEG war 3 Tage lang dran und ergab nun eine Anfallsbereitschaft im Hinterkopflappen.

Die Anfälle sind aber wahrscheinlich von noch tieferen Hirnschichten ausgehend und sehen aus wie aus dem Temporallappen heraus.

Wo entspringen denn die autonomen Anfälle heraus?

Passen bei euch die Anfälle zum EEG oder MRT?

Das LamoTriGin erhöhen wir auf 2x100 mg.

Wie geht es euren Kindern mit den Medikamenten oder mit den Anfällen?

LG Dani

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“