Frage zur Verhinderungspflege

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

alexandra

Frage zur Verhinderungspflege

Beitragvon alexandra » 03.10.2004, 13:24

Hallo ihr,
ich hätte da nochmal eine frage zur verhinderungspflege. die bezahlung erfolgt ja wahrscheinlich ohne sozialabgaben, da es sich ja sozusagen um gelegenheitsarbeit handelt. denn wenn ich als minijob anmelde, ist es ja eigentlich keine stundenweise verhinderungspflege mehr, denn die kasse will ja die stundenweise abrechnung und nicht die monatliche. wer kann mir weiterhelfen?
und dann hätte ich gleich noch eine frage: wenn das erste kind behindert ist und man wieder ein kind erwartet gibt es dann unterstüzung von der krankenkasse der mutter aufgrund der erschwerten situation (ähnlich wie das bei zwillingsmüttern der fall ist ?
liebe grüße, alexandra

Werbung
 
Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20398
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 03.10.2004, 14:02

Hallo Alexandra,

bezüglich Unterstützung durch die KK: Ich würde einfach mal bei der für dich zuständigen Krankenkasse anrufen und nachfragen, wie das dort gehandhabt wird.
Wenn unser zweites Kind zur Welt kommt, inzwischen bin ich in der 19. Woche, wird Jan-Paul schon einige Monate im Kindergarten sein - von 7.30 Uhr - 15:30 Uhr ist er dann außer Haus, sodass ich mich dann in Ruhe um den anderen Kleinen kümmern kann. Obwohl Jan-Paul schon recht pflegeintensiv ist und viel Hilfe braucht, ist er dennoch ein liebes, freundliches Kind und ich denke, er wird dann auch mal warten können, wenn ich gerade mit anderen Dingen beschäftigt bin. Tut er ja sonst auch.
Deshalb habe ich mir um eine Unterstützung auch noch keine Gedanken gemacht.

Ich habe gerade noch ein anderes Posting von dir gelesen und wollte deshalb noch mal nachfragen, ob Joana inzwischen in den Kindergarten geht und wie pflegeintensiv sie ist. Ich glaube nämlich, dass der Behinderungsgrad des ersten Kindes bei der Beantragung von Unterstüzung auch eine Rolle spielt.
Kinderreichen Familien stand ja in früheren Zeiten nach der Geburt eines Kindes eine Haushaltshilfe zu. Ob das heute auch noch so ist, weiß ich nicht.
Wenn dir deine Krankenkasse nicht weiterhelfen kann, würde ich auch noch mal bei der Diakonie oder bei der Lebenshilfe nachfragen. Schließlich gibt es ja auch sowas wie den familienentlastenden Dienst.
Zur Verhinderungspflege kann ich dir leider nichts sagen. Da kenne ich mich auch nicht mit aus...

Lieben Gruß,
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

alexandra

Beitragvon alexandra » 03.10.2004, 17:42

liebe sabine,
vielen dank für deine zeilen. wollte eh schon längst fragen, wie´s dir so geht - fand aber bisher nicht die zeit (ebensowenig für die schon lang vorgehabte vorstellungsrunde) und wußte auch nicht, wo ich dich persönlich ansprechen kann (computerwenigbenutzer- und checker). joana ist pflegestufe II und leidet vor allem phasenweise sehr stark unter verdauungsbeschwerden. in dieser zeit komme ich kaum zum luftholen- und so auch leider wieder in den letzten 3 Wochen.
seit 2 wochen ist sie jetzt im kindergarten des blindeninstitutes in regensburg und ich bin sehr zufrieden-nur nicht mit der tatsache, daß sie sich sehr plagt und deshalb vor allem auf ihren bauch konzentriert ist. und so sehne ich mich nach besseren zeiten- vor allem unter diesen umständen.
hoffe dir und dem baby geht es gut.
liebe grüße, alexandra
p.s. es wird ein junge :lol:

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20398
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 03.10.2004, 18:19

Hallo Alexandra,

guck mal oben in deine Leiste - ich hab dir gerade eine private Nachricht geschrieben.

Lieben Gruß,
Sabine

P.S.: Hast du dir unter "Sonstiges" schon mal die Tipps zu Verdauungsbeschwerden durchgelesen?
Unsere Vorstellung? -> hier klicken

Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)

REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste