Maylas unerklärliche Anfälle / Blog

Websites über besondere Kinder und ihre Familien

Moderator: Moderatorengruppe

maylasmama
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2011, 08:28
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Maylas unerklärliche Anfälle / Blog

Beitragvon maylasmama » 21.01.2011, 15:45

Auf Maylas Blog findet ihr eine genauere Beschreibung, alle Arztbriefe und Videos zu Maylas Anfällen. Wenn jemandem irgendetwas hilfreiches einfällt, so schreibt uns. Wir wissen wirklich nicht mehr weiter und brauchen dringend Hilfe... Danke!!!

Werbung
 
Mariaa
Gast
Gast
Beiträge: 2971
Registriert: 03.03.2010, 21:01

Beitragvon Mariaa » 21.01.2011, 15:57

Hallo Maylasmama,

herzlich Willkommen hier im Forum!
Euer Hilferuf hat mich sehr betroffen gemacht, es tut mir leid, dass Myla und Ihr bisher noch keine Hilfe bekommen konntet.

Hier gibt es sehr viele erfahrene Eltern, die Euch vielleicht einiges sagen können.
Ich drücke Euch die Daumen.

Mir wäre jetzt neben Epilepsie nur eine Spastik im rechten Bein eingefallen, die ja auch sehr schmerzhaft sein kann. Aber das ist nur eine vorsichtige Idee, da ich mich nicht auskenne.

Noch was: Vielleicht stellst Du Euch nochmal in der Vorstellungsrunde vor, da tummeln sich vielleicht mehr als hier.

Viele Grüße
Früher war alles besser.... vor allem die Zukunft!

MiriamP
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3252
Registriert: 08.07.2006, 21:38
Wohnort: Kamen

Beitragvon MiriamP » 21.01.2011, 16:08

Huhu,

wurden schon Medikamente gegeben?
Die Anfallsdauer passt extrem gut zu Migräne. Und die Schmerzen dabei können extrem sein.
Ich schwitze und friere unter einem Migräneschub extrem (was wie Schüttelfrost). Bei sehr starken Schmerzen kann auch Schreien und Bewegungen (wie das Schlagen mit den Armen etc) ein wenig Linderung verschaffen.
Daher die Frage, ob daraufhin schon mal getestet wurde...

Grüße,
Miriam

Mariaa
Gast
Gast
Beiträge: 2971
Registriert: 03.03.2010, 21:01

Beitragvon Mariaa » 21.01.2011, 16:13

Hallo nochmal,

habe jetzt mal Eure Arztbriefe überflogen.
Ist es nicht richtungsweisend, dass Mayla keine Anfälle hatte, als sie nichts gegessen hat, wegen dem Infekt?
Das wäre doch ein Punkt, den man genauer untersuchen müsste.

Was ist denn der momentane aktuelle Stand?

Viele Grüße
Früher war alles besser.... vor allem die Zukunft!

MiriamP
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3252
Registriert: 08.07.2006, 21:38
Wohnort: Kamen

Beitragvon MiriamP » 21.01.2011, 16:16

Huhu,

der letzte Arztbericht ist ja noch nicht wirklich alt.
Dort wird ja die ketogene Diät vorgeschlagen... habt ihr die versucht bzw. seit ihr dabei? Wie geht es Malya unter der ketogenen Diät?

Grüße,
Miriam

**carmen**
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2320
Registriert: 06.09.2010, 22:03

Beitragvon **carmen** » 21.01.2011, 16:16

Hallo
Ich kann leider die Videos nicht über den Link anschauen.
Kann jemand den Link öffnen
Gruss Carmen

MiriamP
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3252
Registriert: 08.07.2006, 21:38
Wohnort: Kamen

Beitragvon MiriamP » 21.01.2011, 16:19

Hallo Carmen,

den Link musst du kopieren... dann geht es. Steht aber auch auf der HP.

http://www.youtube.com/watch?v=opYNNdCOifo

http://www.youtube.com/watch?v=8j-Jx7Rz9NM

Grüße,
Miriam

toto35
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7818
Registriert: 05.12.2006, 13:16
Wohnort: Rheinland -Pfalz

Beitragvon toto35 » 21.01.2011, 16:39

Hallo Carmen,
ich habe mir das Video angeschaut und es hat mich sehr betroffen gemacht.

Ist es denn 100% gesichert, daß das wirklich Anfälle sind?
LG

____________________________________
Sohn (17 Jahre): ADHS/ADS (Mischform), Fructoseintoleranz, v.a. Migräne, Kiss-Kind (Therapie endlich erfolgreich beendet!)

**carmen**
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2320
Registriert: 06.09.2010, 22:03

Beitragvon **carmen** » 21.01.2011, 16:42

Hi
Hat jetzt funktioniert mit dem Video :)
Also nach epileptischen Anfällen ,schaut es wirklich nicht aus :roll:
Mein Sohn hat Epilepsie mit Anfällen trotz Medikamente .
Dieses Überstrecken sieht beim Anfall auch anders aus,deine Tochter
zeigt kein erhöhten Muskeltonus,das heisst der Körper erstarrt regelrecht.
Was das ist,hab da auch keine Idee.Ich hab das aber schon bei anderen Kindern beobachtet,das hat dann irgendwann alleine aufgehört.
Meine Vermutung geht auch in Richtung Lebensmittelallergie,Laktoseintoleranz,Fruktoseintoleranz etc.....
Deine Tochter schlägt sich standig auf den prallen Bauch,oder zieht die Beine an,
ein Zeichen ,dass das Problem wohl im Magen/Darm liegt.
Hier wurde auch Migräne genannt,da würde ich mir aber an den Kopf klopfen und nicht auf den Bauch. :wink:
Aber ihr hattet ja eine sehr umfangreiche Diagnostik,Lob an deine Ärzte :!:
Gruss Carmen

Werbung
 
Benutzeravatar
Karin2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2191
Registriert: 29.09.2007, 08:42

Beitragvon Karin2 » 21.01.2011, 16:43

sie hat Schmerzen
LG Karin


Zurück zu „Besondere Kinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste