Daniel reagiert!

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

rashida*
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 963
Registriert: 23.11.2010, 23:41
Wohnort: münchen

Beitragvon rashida* » 29.12.2010, 21:18

Hallo,


Ist ja super!!! Wer hat sich denn gemeldet?


Liebe Grüße
Rashida
Rashida (08/80, Kinderkrankenschwester), Papa, Farid (9.7.07 war gesund, 6.10.10 Hirnblutung im dritten Ventrikel durch Zyste, schwerer hypoxischer Hirnschaden, Tetraspastik, Minimal responsive state, Epilepsie, HC, VP-shunt 10/10 und PEG 11/10 und Malik (2.1.10) und Bilal (15.5.13)

Frage nicht warum, mach immer das Beste daraus...

Werbung
 
dunja/diana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 19.10.2010, 10:22
Wohnort: Bayern

Beitragvon dunja/diana » 29.12.2010, 21:49

Hallo,

ich habe mit einer Frau Beerwagner oder so ähnlich gesprochen.

Sie haben dort ja soviele Möglichkeiten. Wirklich super!

Liebe Grüße
Dunja

Benutzeravatar
Missy
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2699
Registriert: 20.09.2007, 22:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Beitragvon Missy » 29.12.2010, 21:54

ja super! das freut mich nun sehr das die rehas das bewirkt haben und die ärzte eeendlich an sowas denken!

lg nina
Mama Nina (´83), Tochter Chantalle (´99) und Sonnenschein Evelin, geb. 11/06, SSW 33, extreme Muskelhypotonie, Tracheostoma-beatmet, Gastrotube, V.a. CCM + versch. Baustellen
"Wir wissen nicht was das Leben dir bringt, aber wir werden dir helfen das vieles gelingt!"
http://evelinsiska.oyla22.de

rashida*
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 963
Registriert: 23.11.2010, 23:41
Wohnort: münchen

Beitragvon rashida* » 29.12.2010, 22:00

:D :lol:


Ist überall das selbe, man muss sich immer selbst drum kümmern...

Was haben denn die klugen Ärzte gesagt?


Lg
Rashida (08/80, Kinderkrankenschwester), Papa, Farid (9.7.07 war gesund, 6.10.10 Hirnblutung im dritten Ventrikel durch Zyste, schwerer hypoxischer Hirnschaden, Tetraspastik, Minimal responsive state, Epilepsie, HC, VP-shunt 10/10 und PEG 11/10 und Malik (2.1.10) und Bilal (15.5.13)

Frage nicht warum, mach immer das Beste daraus...

dunja/diana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 19.10.2010, 10:22
Wohnort: Bayern

Beitragvon dunja/diana » 29.12.2010, 22:00

Entschuldigung, du meinst sicherlich in der Klinik, das weiß ich leider nicht genau nur der behandelnde Arzt hat gemeint, er habe das mit seinem Kollegen besprochen, dass er so bald wie möglich sich nochmals melden würde, da er noch Angebote von anderen Einrichtungen abwarten möchte!

Ich bin so froh, dass sich jetzt endlich etwas tut!


Mit mir hat der Oberarzt gesprochen und hat gemeint, dass sie jetzt auch mit Pysiotherapie :idea: (nach vier Wochen kam er endlich auf die Idee, mußt du dir mal vorstellen) anfangen!!! Ich frage mich wirklich warum denn erst jetzt??? :?:

Auf einmal werde ich auch in die Entscheidungen mehr mit einbezogen! Ich frage mich echt, was haben sie sich dort vorher gedacht???

Ich hoffe, soetwas erlebe ich nicht nocheinmal, denn sonst wird mir das glaube ich wirklich zu viel!

Was sagt ihr zu den Entwicklungen? Ich bin nur glücklich!!! :D


L.G.
Dunja

dunja/diana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 19.10.2010, 10:22
Wohnort: Bayern

Beitragvon dunja/diana » 30.12.2010, 10:24

Hallo,

ich weiß nicht, ob es eine gute odeer eine schlechte Nachricht ist, aber ich glaube, dass mein Sohn Kopfschmerzen hat, denn er kneift die Augen zusammen. Das hat er früher schon gemacht, wenn er Kopfschmerzen hatte.
Nur leider habe ich das Problem, dass die Krankenschwestern nur sagen, dass es normal sei. Ich habe das Grfühl, dass es nicht simmt!

Habt ihr eine Idee, was ich machen kann? Es kann zwar sein, dass ich mir unnötig Sorgen mache, aber man weiß ja nie.

Liebe Grüße
Dunja

dunja/diana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 19.10.2010, 10:22
Wohnort: Bayern

Beitragvon dunja/diana » 30.12.2010, 18:56

Hallo,

jetzt haben mich gerade die Ärzte angerufen. Sie müssen eine Lumbalpunktion machen, den jetzt hat Daniel hohes Fieber und es geht ihm richtig schlecht. Sie vermuten eine Meningitis.

Weiß jemand was bei einer Meningitis passiert und wie gefährlich sie ist?

Liebe Grüße
Dunja

dunja/diana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 19.10.2010, 10:22
Wohnort: Bayern

David geht es sehr schlecht

Beitragvon dunja/diana » 31.12.2010, 14:06

Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch nicht auf die Nerven gehen!
Aber meinem Kleinen geht es sehr schlecht! Man mußte ihn jetzt ins künstliche Koma versetzen.
Nun kam heute noch ein Harnverhalt dazu und seine Blutwerte sind ganz schlecht!
Man möchte ihm jetzt noch Bluttransfusionen geben, da er jetzt auch noch eine Pilz-Sepsis hat.
Wie es weiter geht weiß ich im Moment gar nicht. Ich bin mit der Situation richtig überfordert!

Kennt sich jemand mit einer Blutvergiftung aus?

Liebe Grüße
Dunja

Theodor1
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 493
Registriert: 23.02.2008, 16:28

Beitragvon Theodor1 » 31.12.2010, 14:25

Hallo Dunja!

Ich glaube, du gehst hier keinem auf die Nerven!!!

Ich kann dein Ängste nur verstehen. Ich drücke deinem Kleinen alle Daumen, dass er auch das gut übersteht.

Liebe Grüße
Silke

Werbung
 
Alexandra App.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 531
Registriert: 13.05.2010, 13:50
Wohnort: Berglern

Beitragvon Alexandra App. » 31.12.2010, 18:07

Hallo Dunja,

oh oh.. Mensch hoffentlich wird 2011 ein besseres jahr für euch!! Ich drück euch so die Daumen.
Leider bin ich nur stille Leserin hier im Forum, somit kann ich dir nur ein ganz ganz dickes Kraftpaket XXL schicken.

Daniel du bist ein Kämpfer - mach deiner Mama 2011 eine RIESIGE Freude und werde wieder gesund, sie braucht dich!!!

Liebe Grüße
Alexandra
Gottes Geschenk oder Laune der Natur? Ich bin auf jeden Fall sehr stolz das du unser Leben bereichert hast. Andreas 19.11.1997 bis 11./12. 12. 08
Mit großem Bruder geb. 1996 und kleinem Bruder geb. 2000.

WIR SIND DEN WEG MIT DIR GEGANGEN, MAL SCHWER MAL LEICHT.
EIN LÄCHELN VON DIR UND WIR HATTEN UNSER ZIEL ERREICHT!!!


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste