Hartz IV - obwohl ich nicht arbeitslos war?!

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Claudi-BaWü
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3960
Registriert: 01.08.2004, 19:53
Wohnort: Baden Württemberg

Hartz IV - obwohl ich nicht arbeitslos war?!

Beitragvon Claudi-BaWü » 30.09.2004, 14:09

Hallo,

ich habe mal eine Frage an alle:

Ich bin seit der Geburt von Dominik zuhause und beziehe seither Sozialhilfe. Nun möchte ich aber, da Dominik einen Kigaplatz hat wieder wenigstens € 400,- oder Teilzeit (15 Std) arbeiten. Deshalb war ich nun bei der Arbeitsagentur zu einem Gespräch wie das alles weiter geht.
Dort wurde mir mitgeteilt, daß die Arbeitsagentur für € 400,- Jobs nicht zuständig sei und sie mich auch nicht in Teilzeit für 15 Std. vermitteln könnten. Ausserdem sei es eh ein riesen Problem einen Arbeitsplatz zu bekommen als alleinerziehende und dann auch noch mit einem behinderten Kind. Ich könne gerne einen Antrag auf Arbeitslosengeld stellen, dies würde aber zu 100% abgelehnt. Mit diesem Ablehnungsbescheid sollte ich dann zum Sozialamt gehen.
Daraufhin ging ich zu meiner Sachbearbeiteirn beim Sozialamt und erzählte ihr von meinem Gespräch. Woraufhin sie mir sagte also in meinem Fall bräuchten Sie keinen Ablehnungsbescheid und ich soll mir einfach auf eigene Faust nach € 400,- Job suchen und ihr dann wieder Bescheid geben dann läuft unsere Sozialhilfe weiter. Wir hätten nichts mit Hartz IV zutun. Das würde uns nicht treffen. Das war also der Stand vor ca. 2 Wochen.

Nun habe ich ein Schreiben von unserer Stadt vom Sozialamt erhalten, daß ich das beiliegende Formular ausfüllen sollte hier ging es um Sozialhilfe und Hartz IV. Als ich dann beim Sozialamt angerufen haben und mich erkundigen wollte warum ich jetzt doch dieses Forumlar ausfüllen muss. Bekam ich zur Antwort - ich soll mich bitte an die Hotline der Arbeitsagentur wenden sie wissen da nicht Bescheid.
Aber bei der Arbeitsagentur bei der Hotline komme ich seit Tagen nicht durch.
Was nun???
Kennt sich von Euch da jemand aus???

Gruss
Claudi
lg claudi
D. 12/2000 Tetraspastik, ICP, keine Sprache, Autistische Züge, Entwicklungsverzögert, Rollstuhlfahrer, seit 24.05.2005 Pohlig US-Orthesen, 10/2011 Hüft OP li. und 04/2017 und 06/2017 beide Knie/Füsse OP in Aschau.

Die Zukunft sollte man nicht voraussagen wollen,
sondern möglich machen (Antoine de Saint Exepury)

Werbung
 
Helmut
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1353
Registriert: 30.04.2004, 22:55
Wohnort: Borken / NRW

Beitragvon Helmut » 30.09.2004, 14:25

Hallo Claudi,

du solltest beim Sozisalamt "Hilfe zur Arbeit" = einen 20 Std.Wo. Arbeitsplatz im Rahmen von Arbeit statt Sozialhilfe beantragen. Je nachdem ob euer Sozialamt für solche Fälle geeignete Unternehmen hat, schicken sie dich hin, oder sagen dir, das du dir einem entsprechenden Arbeigeber (Caritas, Diakonie, DRK usw.) suchen sollst, der sich dann beim Sozilamt melden muß. Den Antrag stellst du am bestebn schriftlich, und bittest chriftlich um eine Antwort, und legst Widerspruch ein wenn abgelehnt wird.

So bin ich damals, als Sonja endlich in einen Kiga konnte, von der Sozialhilfe weg gekommen, und so geht es heute auch noch. Das gemeine ist, das sowas durch die "VerHarzung" immer schwerer wird.

:-) Helmut
Vater von Sonja, 22.J. alt, nach einer schweren Erkrankung im Alter von 2 Wochen aber auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ICP, HC, Epi. gehörlos, kaum Verständigung. Schwerstmehrfachbehindert.

Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 01.10.2004, 15:39

Hallo Claudi,
meine Mitarbeiterin hat das selbe Problem wie Du. Sie ist alleinerziehend und bekam bisher Sozi. Bei mir Arbeitet sie soviel wie sie verdienen darf.
Jetzt mit Hartz 4 wird sie weniger Geld als vorher haben, da Ihr das Verdiente Geld höher angerechnet wird (Bei Sozi gab es einen Freibetrag, der "verHarzt" (find ich süß den Ausdruck von Helmut) nicht mehr so hoch ist).
Mit Hartz 4 hat sie auch so noch weniger Geld, da ja das Kleider und sonstige Geld wegfällt.
Dabei hieß es doch, daß gerade alleinerziehende besser dastehen sollen.

Jedenfalls gibt es im Internet eine Info was man bei Hartz 4 erhält. (Da gibt es einen Rechner, der einem Ausrechnet, was man bekommt) Ich werde Sie am Di Fragen wo genau. Ich fahre heute weg und komme erst Mo abend wieder.
Sie kann Dir sonst bestimmt auch noch tipps geben.
Hoffe Dir ein bisschen geholfen zu haben. Schreib wenn sie sich mit Dir in Kontakt sezten soll.
schönes WE Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer
Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ
unsere Vorstellung


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste