Vorbereitung auf den 1. Kindergartentag

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Christine

Beitragvon Christine » 30.09.2004, 13:35

Hallo Sabine,

Nina geht jetzt seit 3 Wochen in den Kiga. Der Trennungsschmerz in den ersten Tagen tat schon weh, aber mittlerweile gar nicht mehr so sehr. Sie fühlt sich dort sehr wohl. Das merke ich, wenn ich mit ihr über den Kiga und die Kinder oder die Kindergärtnerinnen dort spreche, da lacht und strahlt sie. Ich habe auch vollstest Vertrauen, dass sie dort gut aufgehoben ist. Die Kindergärtnerinnen sind sehr nett und ich merke auch dass sie ihr Handwerk verstehen. Also mache dir nicht so viele Gedanken. Die Kinder gehen damit meist leichter um als wir Eltern.

Trotzdem viel Kraft, aber auch Freude an der neu gewonnenen Freizeit (wie auch immer du sie nützt).


Christine

Werbung
 
Claudi-BaWü
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3970
Registriert: 01.08.2004, 19:53
Wohnort: Baden Württemberg

Beitragvon Claudi-BaWü » 30.09.2004, 13:53

Hallo,

auch wir wünschen JP einen super tollen 1.Kigatag.
Also Dominik geht seit Februar in den Kiga. In der ersten Woche war es schon einen Umstellung wenn man aus dem Haus geht einfach die Jacke und die Tasche und das wars dann auch schon.

Aber jetzt geniesse ich es schon den Vormittag für mich zu haben. Jetzt gehe ich einfach in der Zeit einkaufen oder erledige sonstige Dinge, die in der halben Zeit gehen als wenn ich den Rehabuggy samt Dominik mit nehmen muss.
Seit 15.September geht Dominik jetzt auch Dienstags bis Nachmittag zum Kiga. Das ist einfach super und tut allen beiden auch wirklich gut.

Dominik wird um 7.45 Uhr abgeholt und kommt so gegen 12.30 Uhr wieder zurück und Dienstag dann erst um 16 Uhr.
Ich würde Ihn auch noch gerne Donnerstags bis 16 Uhr in den Kiga geben aber das muss ich erst noch mit den Erzieherinnen besprechen.
Unser Problem ist nämlich im Moment noch, das Dominik im Kiga nicht Mittagessen möchte.

Also nochmals einen guten Start :icon_smurf:
Claudi und Dominik (schläft gerade vom Kindistress)
lg claudi
D. 12/2000 Tetraspastik, ICP, keine Sprache, Autistische Züge, Entwicklungsverzögert, Rollstuhlfahrer, seit 24.05.2005 Pohlig US-Orthesen, 10/2011 Hüft OP li. und 04/2017 und 06/2017 beide Knie/Füsse OP in Aschau.

Die Zukunft sollte man nicht voraussagen wollen,
sondern möglich machen (Antoine de Saint Exepury)

*Martina*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4378
Registriert: 25.07.2004, 12:11

Beitragvon *Martina* » 01.10.2004, 16:04

Hallo Sabine,
auch wir wünschen euch eine schönen ersten Kindergartentag. Wahrscheinlich wird er Jan-Paul wohl besser als dir gefallen. Für mich jedenfalls war die Trennung von meinen anderen Kindern sehr schmerzlich - obwohl mir bewusst war, dass sie davon profitieren würden.
Unsere Große wollte unbedingt an ihrem ersten KiGa-Tag von ihrem Papa gebracht werden (etwa 200m!). Ich habe sie vom Fenster aus beobachtet: Pauline ging stolz geschwollen angesichts ihrer neuen Aufgabe neben meinem Mann .. und ich stand am Fenster und konnte meine Tränen nicht mehr an mich halten (Thomas, jetzt wäre ich wieder auf den Smilie angewiesen, der Rotz und Wasser heult!!!). Bei unseren besonderen Kindern ist dieses Loslassen bestimmt noch wesentlich schwerer..
Nichtsdestotrotz: Jan-Paul wird es bestimmt gefallen, für dich wird es ein wenig Erleichterung sein und Sohn 2 will schließlich in einigen Monaten auch sein Recht!! :wink:
Alles Liebe,
Martina

Katharina 23
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 212
Registriert: 07.05.2004, 08:29
Wohnort: Vechta

Beitragvon Katharina 23 » 05.10.2004, 16:50

Hallo Sabine!

Wenn ich mich nicht täusche hat Jan-Paul heute seinen ersten Kindergartentag gehabt wie war es so? Vielleicht habe ich es falsch im Gedächnis hat er nicht heute auch Geburtstag? Falls ja wünsche ich ihn noch ein ganz schönen Tagund viele Geschenke - Herzlichen Glückwunsch

PS. Falls nicht schreib mich an ! Ich meine es so in Erinnerung zu haben!

Gruß Kathrin
Kathrin(*74)Epilepsie Konrad(*73)Gesund
Carolin(*17.2.98)x-chromsonale subkortikale Bandheterotopie(Nachweis der Punktmutation R192W im Heterozygotenzustand),Epilepsie
Tobias(*6.5.2000)x-chromsonale Lissenzephalie(Nachweis der Punktmutation R192Wim Hemizygotenzustand),Epilepsie (gestorben 24.2.07)

*Martina*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4378
Registriert: 25.07.2004, 12:11

Beitragvon *Martina* » 05.10.2004, 17:48

Ich bin auch neugierig...
Martina :roll:


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast