Liste: Du weißt, dass Du ein besonderes Kind hast, wenn...

Hier könnt ihr Gedichte, Texte und kleine Geschichten zum Thema "besonderes Kind" einstellen und darüber dikutieren.

Moderator: Moderatorengruppe

JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1904
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Beitragvon JanaSnow » 20.07.2018, 13:01

Hallo Agnes,

ich habe keine Ahnung bezüglich Nachteilsausgleich.
Unser Kind hat einen SBA und den hat die Schule in Kopie.

Ob und wenn ja welche Nachteilsausgleiche für sie in Frage kämen habe ich nicht gefragt.

Für uns auch nicht so schlimm, dass sie "nur" eine Teilnehmerurkunde" bekommen hat. Schlimm finde ich nur die Aussage der Lehrerin gegenüber dem Kind! Das ist pädagogisch sowas von nicht wertvoll geschweige denn dem Menschen gegenüber wertschätzend - selbst bei einem Kind ohne Behinderung darf meines Erachtens so ein Satz nicht fallen.

Aber interessant, dass es bei den Bundesjugendspielen so einen Faktor gibt. Nun bin ich zumindest neugierig und werde mal googlen, ob ihr bei ihrer Behinderung ein solcher Multiplikationsfaktor zustände. Danke für die Info.

Gruß
Jana

Werbung
 
Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1919
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Beitragvon Mellie » 25.07.2018, 13:43

.... Du Dein "Kind" aus der WfbM wegen hitzefrei abholen darfst.  8) :lol:
Viele Grüße,
Mellie

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8930
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 25.07.2018, 15:46

... wenn dich kaum ein Busfahrer oder Kontrolleur mehr nach einem Fahrausweis fragt, sobald dein Kind neben dir sitzt ... Tja, ein "Talkerkind", das so oft mit dem Nahverkehr unterwegs ist, prägt sich sehr schnell samt SBA ins Gedächtnis :lol:

LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

MelSch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 303
Registriert: 25.02.2016, 07:35

Beitragvon MelSch » 06.08.2018, 16:55

...wenn das Plantschbecken bei dieser Hitze unbenutzt im Garten steht - weil das Kind Angst vor Wasser hat.

...wenn auch Mama schwitzen muß, weil Junior auch panisch wird, wenn ICH ins Wasser will! :?

Heiße Grüße,
MelSch

Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3241
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Beitragvon Senem » 07.08.2018, 17:10

.....wenn dich nach all den Jahren, die blöden Sprüche und das ausgelacht werden, immer noch zu tiefst verletzen und traurig macht!!!

.....wenn du Stolz darauf bist, das Ärzte oder andere Menschen, deine Hände (Wo die Finger bei der Geburt zusammen gewachsen waren!) und die Motorik, die du trotz Behinderung super hinbekommst, bewundern!!!
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8930
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 07.08.2018, 18:45

... wenn du nach einem (eigenen) nortfallmäßigen KH-Aufenthalt nach Hause kommst, zu deinem Mann sagst, es sei nicht gut, dass er vergessen habe, deinem Sohn sein Calcium zu geben, es dann selbst zu geben vergisst - und am nächsten Morgen feststellst, dass sich dein Sohn die Dose mit den Calciumtabletten selbst organisiert und komplett leer gegessen hat :shock:

Bene nimmt sich sonst NIE etwas selbst :shock: Selbst wenn er Hunger hat, teilt er seine Essenswünsche mit.

Wahrscheinlich dachte er diesmal aber: "Bei diesen (mit einem akuten Wasserschaden) schwer beschäftigten Eltern muss ich mich ums Calcium wohl selbst kümmern" :roll:

Jetzt wird natürlich ALLES weggepackt.
Giftnotruf hat uns "nur zur Sicherheit" fürs Blutbild ins KKH geschickt. Blutcalcium-Spiegel trotz Aufnahmen von 20.000 mg im oberen Bereich  8)

Außer heftigem Durchfall und Stress bei Mama nix passiert :oops:
LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin

Vorstellung plus Diäteffekte:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html



Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Anna-Nina
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 219
Registriert: 09.12.2017, 20:26

Beitragvon Anna-Nina » 07.08.2018, 20:31

-Wenn das Kind durch Medikamente plötzlich am Leben teil nimmt, statt nur anwesend zu sein...
-Wenn man auf einmal nicht mehr 20 mal einen Auftrag geben muss, sondern plötzlich eine Anweisung reicht.
-Wenn man rastlos Unternehmungen macht, weil es dem Kind dann besser geht, weil Langeweile auch Stress fürs Gehirn ist.
-Wenn sich die Gadanken unaufhörlich um das Kind und seine Zukunft drehen...
-Wenn man überglücklich ist, dass das Kind mit sieben Jahren versteht wie rum die Schuhe gehört
-Wenn man Angst hat, dass die Zwillingsschwester ein Trauma bekommt, weil die Schwester schwer krank ist...

Ich könnte noch viel mehr aufzählen...

GretchenM
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 444
Registriert: 26.01.2016, 18:53

Beitragvon GretchenM » 08.08.2018, 01:02

...wenn man sich in diesem Forum einfach Zuhause fühlt
... wenn man innerlich jubelt, wenn der Zehnjährige nicht mehr völlig fassunglos ist weil er im Freibad Wasser in die Nase bekommen hat
... wenn es einem einen Stich gibt, wenn andere allzu selbstverständlich berichten wie selbstständig schon ihre Kindergartenkinder sich verabreden und Kontakte suchen.
.... wenn du in einem Autismusforum liest und angesichts der vielen Dinge die Dir bekannt vorkommen, endlich mal das Gefühl wohlig durch den Körper geht: Ihr seid doch nicht so alleine....
... wenn dir diese Leistungsgesellschaft noch hundertmal mehr als früher auf die Nerven geht, obwohl Du früher schon zum K****en fandest, wenn Kinder zu sehr unter Druck stehen
... wenn du nie wieder zu den Eltern Neugeborener sagen würdest: Hauptsache gesund - sondern Hauptsache Kind!

FranziF
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 177
Registriert: 24.12.2015, 00:38

Beitragvon FranziF » 08.08.2018, 04:08

Wenn du von Apotheken Mitarbeitern mit Namen begrüßt wirst, die dich noch nie bedient haben (was die wohl über mich geplaudert haben in der Mittagspause? "Kennt ihr die ganz Junge mit dem Fentanyl, die seit einigen Monaten regelmäßig kommt? Die tut mir ja voll leid! aber die ist immer so gut drauf, total krass."?)

Wenn du es zu tiefst bereust dich mal wieder auf ein Experiment einer neuen Ärztin eingelassen zu haben, weil alles eskaliert ist, nachdem du das gewünschte Medi abgesetzt hast (zum Glück gehts jetzt nach einigen Wochen wieder- aber man kennt seinen Körper bzw. den seines Kindes eben doch am Besten).

Wenn du nurnoch schmunzeln kannst, wenn andere davon reden, dass Novalgin/Metamizol ja ein extrem starkes Medikament ist (bis einschließlich Metamizol sind bei mir alle Medis komplett wirkungslos- leider).

Wenn du dich über ein neues Hilfsmittel teilweise mehr freust als über ein neues Handy :oops:

Liebe Grüße

Werbung
 
Sophie*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 29.10.2017, 10:27
Wohnort: Baden

Beitragvon Sophie* » 08.08.2018, 06:38

Hach ja, das mit dem Novalgin kenne ich von mir selbst. :roll: :lol:

... wenn man in der Apotheke und am SPZ bereits gut bekannt ist.
... wenn neue Eltern und neue Erzieher in der Kita dein Kind sofort kennen. (Wahrscheinlich wird schon etwas über uns geredet.)
... wenn man Nachtwäsche, T-Shirts und Bodys nicht mehr einfach in der Stadt kaufen kann, da einteilige Sachen und Shirts mit Knöpfen am Hals etc. gar nicht mehr in 98/104 zu haben sind.
... wenn das Kind mit fast 3 mal wieder für 1,5 gehalten wird.
... wenn das Kind meist nicht mal Sätze redet, aber die Wörter "Therapie", "Heilpädagogik", "SPZ" und "Orfiril" verwendet.
Sophie* mit Mini *2015 (Muskelhypotonie, globale Entwicklungsverzögerung, Knick-Senkfüße, Makrozephalus, myoklonische Epilepsie, atypische Absencen, V. a. ASS, GdB 50)


Zurück zu „Gedichte/Prosa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste