Meeresbrise - Graal-Müritz - Juni 2010

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7223
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Meeresbrise - Graal-Müritz - Juni 2010

Beitragvon Inga » 17.03.2010, 12:21

Hallo!

Wir haben heute von der KK die schriftliche Zusage für eine Familienkur im Haus Meeresbrise bekommen. Wir fahren von 01.06. bis zum 22.06., fährt zufällig noch jemand zur gleichen Zeit dort hin?
Der Kurgang ist als Schwerpunktkur für Familien mit Downsyndrom-Kindern ausgeschrieben. So hoffen wir, daß unsere Kinder nicht die einzigsten behinderten Kinder dort sein werden und daß das Haus auf Behinderungen eingestellt ist...

War in der letzten Zeit jemand dort zur Kur und kann berichten, wie es dort war? Habe einige Berichte im Netz gefunden, aber nie von Familien bzw. Mütter / Väter mit beh. Kindern.

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung
 
Kerstin St.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 365
Registriert: 27.06.2005, 11:23
Wohnort: Dresden

Beitragvon Kerstin St. » 18.03.2010, 17:38

Hallo Inga,

vor ca. 3 Jahren hatte ich mich um eine Down-Syndrom-Schwerpunktkur im Haus Meeresbrise bemüht. Leider war es kein Vertragshaus meiner KK und es führte kein Weg dahin. Im Vorfeld hatte ich allerdings mehrmals mit der Klinik telefoniert und bekam mitgeteilt, dass bei fast jedem Kurdurchgang 3-4 Familien mit behinderten Kindern sind, alles klang aus sehr kompetent obwohl die Berichte im Netz nicht immer so positiv sind. Vielleicht solltest du einfach anrufen und deinen "Fragen bzw. Bedenkenkatalog" loswerden und sehen, wie die Reaktionen sind. Letztendlich kann die Einrichtung die Anzahl behinderter Kinder nur bedingt beeinflussen und was du an "Extras" brauchst wird eh im Vorfeld abgeklärt. Auf jeden Fall scheint die KLinik sehr schön strandnah zu liegen, wenn auch etwas weg vom Ortszentrum. Das muss nun auch jeder selbst beurteilen, inwieweit er auf zusätzliche Geschäfte angewiesen ist oder mit der Hausversorgung auskommt.
Ich wünsch dir viel Erfolg bei der "Recherche" und dann eine erholsame und wirkungsvolle Kur.

Viele Grüße
Kerstin

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7223
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 18.03.2010, 20:40

Hallo Kerstin!

Danke für die Antwort!
Mit dem Haus selbst hab ich schon telefoniert. Aber so Angestellte müssen ja immer das Haus in den höchten Tönen loben und alles immer positiv da stellen. Nicht daß ich sagen will, daß es nicht stimmt, was die Dame sagte, aber die Erfahrungen von Eltern sind einfach was ganz anderes, als daß was man vom Kurhaus erzählt bekommt.

Jetzt ist es wohl nicht mehr so, daß in jedem Kurgang 3-4 Familien mit beh. Kindern sind, zumindest wollten sie uns nur zu der Down-Syndrom-Schwerpunktkur aufnehmen. Würde mich aber auch wundern, wenn dies so wäre, denn dann müßte man doch hier bei REHAkids mehr von dem Haus lesen.

Hoffe also, daß sich doch noch wer meldet, der in der letzten Zeit dort war...

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

annett0973
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 26.12.2009, 14:45

Beitragvon annett0973 » 22.03.2010, 23:53

HAllo,

ich war im Dezember in der Meeresbrise und mir hat es sehr gut gefallen. Als Familienkur ist es natürlich ideal. Allein wird es am WE doch recht langweilig ( ok im Winter wird es sehr früh dunkel ). Es ist sehr kurz bis zum Strand, liegt gleich am Waldrand und für die Mütterund Väter wird doch viel angeboten.

Ich kann nur empfehlen mit dem Auto hin zu fahren, wenn es euch möglich ist, dann kann man sehr viel unternehmen.

Als ich dort war, lief auch gerade eine Down Kur, es waren glaub ich 7 behinderte Kinder verschiedenen Alters dort.

Rein medizinisch hat es uns jetzt nicht viel gebracht, da es sich um eine Mutter Kind Kur und keine Reha handelte. Besser ging es uns aber trotzdem.

Ach ja, am ruhigsten und schönsten ist es im dritten Stock unterm Dach ( falls du nach einem speziellen Zimmer fragen magst. Die Zimmer da oben sind sehr groß.)

Viel Spaß.

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7223
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 23.03.2010, 08:33

Hallo Annett!

Danke für deine Antwort. 7 behinderte Kinder im Kurgang? Na, dann werden wir ja den Schnitt in unserem Kurgang deutlich heben :D , wir kommen ja schon mit 4 beh. Kindern, wobei Außenstehende wohl eher nur 2 Kinder als beh. erkennen.

Was heißt denn, daß die Kur rein medizinisch nicht so viel gebracht hat, ich erhoffe mir eigentlich schon bißchen was. Nico hatte jetzt in 7 Monaten 7x Bronchitis, da hoffe ich schon, daß sie was tun oder daß meine Rückenschmerzen besser werden,...
Ja, man kann keine Wunder erwarten, aber Besserung erwarte ich eigentlich schon?! Hoffentlich werde ich da nicht enttäuscht.

Danke mit dem Tipp mit dem 3. Stock, werde versuchen uns dort Zimmer zu wünschen. Es gibt aber einen Aufzug, oder? Nico ist ja noch im Kinderwagen.

Man liest sehr viel, daß das Essen dort sehr schlecht sein, stimmt das noch immer, oder hat es sich gebssert?

So wie es aussieht wird mein Mann mit unserem Bus dort hoch fahren und ich fahre mit den Kindern im Zug. Erstens weil die Kinder Zugfahren lieben und die Fahrt so viel entspannter ist und zweitens, weil wir nicht wissen, wie ansosnten das ganze Gepäck hoch kommen soll, wenn wir alle im Bus sitzen. Wenn wir den O2-Tank und den Kinderwagen in den Kofferraum stellen ist dieser nämlich schon voll. :?

Wie ist denn die Kinderbetreuung und die Therapien dort? Auf der HP hört sich ja alles super an: KG, sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres, Konditionstraining, Fußgymnastik, Haltungsturnen, Wahrnehmungsförderung, Psychomotorik, Atemtherapie,....
Wäre super für meine Kinder und fahren bis auf Emma auch alle als Therapiekinder mit.

Hoffentlich sind nicht so viele kleine Kinder bei uns im Kurgang, so daß die Gruppen von unseren beiden Kleinen nicht so voll sind, habe bißchen Sorge, daß die Kinderbetreuung bei den Beiden nicht so gut klappt, da sie sowas nicht gewöhnt sind.

Habe auch zum Haus noch ein paar Fragen: Kann man die Fenster gut verdunkeln, gibt es Hochstühle im Speiseraum, ist ein Wasserkocher in der Teeküche, kostet der TV eine Gebühr, hab ich das bei dir richtig verstanden, die Zimmer im 3. Stock sind größer als die Zimmer unten?

Wäre super, wenn du mir mit meinen viele Fragen weiterhelfen könntest. :roll:

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

annett0973
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 26.12.2009, 14:45

Beitragvon annett0973 » 28.03.2010, 10:52

Hi,

also erst mal zum medizinischen, es ist letztlich eine Kur, keine Reha. Also es wird keine Diagnostik gemacht.

Ich selbst hatte Konditionstraining, Massagen, Aquafitness, Entspannung ( Autogenes TRaining ) und Psychologengespräche ach ja und Rückengymnastik. Orlando hatte Atemtherapie und Haltungsturnen jeweils 2 mal pro Woche. Dann waren sie viel mit den Kindern draußen.

Angeboten wird noch Kneipen für alle und teilweise Inhalation und einiges mehr. Einfach fragen wenn du dort bist.

Die Kinder werden von 8.00 bis 16.00 betreut so sie älter als 3 sind, die kleineren haben zwischen 12.00 und 14.00 Pause. Montags haben alle Kinder Mittags eine Pause.

Mit dem dritten Stock, was ich jetzt nicht weiß, ob es dort Zimmer für 7 Personen gibt, wir waren ja nur zu zweit. Aber wenn ihr 2 Zimmer da oben nehmt müsste es super klappen.
Wasserkocher ist da, auch Microwelle. TV kostet nichts, auch das Telefon nicht, nur die Einheiten, wenn du dich also nur anrufen lässt bezahlst du keinen cent am Ende, man bekommt dann eine Rechnung. Hochstühle sind im Speisesaal vorhanden, auch Tische für viele Personen.

Die Kindergruppen sind nach dem ALter gestaffelt, als die ganz kleinen, dann die 3 -4 jährigen usw.

Babys so klein wie dein jüngster sind nicht viele gewesen bei uns, das war wohl ein BEgleitkind. Wobei mit so kleinen Kindern kaum Therapie gemacht werden kann außer eben viel raus ans Meer gehen. da kann man einfach nicht viel machen. Das wäre dann ein FAll für die Reha, wenn der Kleine so Probleme mit den Bronchien hat, einfach weil dort auch eine gute Diagnostik gemacht werden kann und eine Langzeittherapie eingeleitet werden könnte.

Ich hoffe ich habe alle Fragen beantwortet, sonst melde dich einfach nochmal.

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7223
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 28.03.2010, 11:30

Hallo!

Ja, klar, es ist keine Reha, Diagnostik brauchen wir auch keine, da sind wir gut hier vor Ort betreuut.
Ich habe aber schon die Erwartung, daß die vielen Anwendungen, die auf der HP stehen auch wirklich angeboten werden. Habe leider schon öfters mal gehört, daß auf den HP´s der Kurhäuser viele Angebote stehen, dann vor Ort aber deutlich weniger angeboten wird bzw. die Leute krank sind oder Urlaub haben, so daß die Angebote dann eine Zeitlang ausfallen. :?

Die Kinderbetreuungszeiten stehen auch so auf der HP, außer, daß die Großen montags Mittagspause haben, daß steht dort nicht, habe ich aber schon ihn mehreren Berichten zu dem Haus gelesen. Wenn das Wetter gut ist, ist das auch kein Problem, dann kann man mit den Großen ja raus gehen, wenn die beiden Kleinen schlafen.
Auf der HP steht, daß es für Kinder bis 3 oder 4 Jahren 2 Gruppen gibt, wenn du schreibst, daß es nur eine war, denke ich mal, sie regeln das flexibel, je nachdem wieviel Kinder je Alter da sind. Wäre für uns gar nicht so schlecht, so könnten Emma und Nico evtl. in eine Gruppe, so hätte unser Emma-Sensibelchen wenigstens seinen geliebten Bruder bei sich und wäre nicht nur unter Fremden.

Nein, es gibt nicht so große Zimmer, daß wir alle 7 dort rein passen. :D
Wir sollen 2 Zimmer nebeneinander bekommen.

Super, daß das Telefon nichts kostet (außer den Einheiten, so können wir nämlich unser Bebetel mitnehmen, das ist ein Babyphone, was über die Telefonsteckdose funktioniert - wobei, hoffentlich kann man den Telefonstecker raus ziehen und er ist nicht irgendwie gesichert. :?

Naja, man kann mit Babys schon auch Therapie machen - Inhalationen, Atemtherapie, Krankengymnsatik,... Aber ich hoffe, daß allein das Klima ihm schon hilft, daß seine Lunge etwas schneller heilt und der Sauerstoffbedarf dadurch wieder etwas weniger wird. Wir würden soooo gerne den blöden O2-Tank wieder los werden. :roll:

Wäre super nett, wenn du noch kurz schreiben könntest, wie das Essen dort ist, weil man davon eher schlechtes hört. :? Die Frage ist nämlich, ob wir direkt ein paar "Ersatz-Lebensmittel" von zuhause mitbringen.

Alles in allen hören sich deine Infos recht postiv an.
Die Hoffnung, daß die Kur ein Erfolg wird, wird bei mir immer größer. :D

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

annett0973
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 26.12.2009, 14:45

Beitragvon annett0973 » 29.03.2010, 22:50

Also ich fand das essen gut. Es gibt tgl. glaub 3 Gerichte und ein Kindergericht. Morgens gab es dreierlei Brötchen, Brot reichlich Wurst und Käse, Marmelde. Knäcke Zwiebach obst Müsli und Kornflakes. Zum trinken Tee ( Heißwasser und Beutel, da könnte die Auswahl besser sein ) Milch, Kaffee und Saft.

Abends ähnlich und jeden Abend etwas anderes dazu, Mal Pizza, dann mal Nudelauflauf, Würstchen etc.

Also mein Sohn ist extrem eigen mit dem Essen, er isst nur ca 20 Dinge und ich hab irgendwie immer was gefunden für ihn.

Ach ja, Mittags gab es meist noch ein tolles Salatbuffet.

Zufrieden waren logischer Weise nicht alle, die Meinungen war sehr geteilt. Zur Babykost kann ich nichts sagen.

Wegen der Therapien, mach die beim Aufnahmegespräch einen Zettel mit dem was du für die Kinder möchtest, in dem Gewusel vergisst man die Hälfte. Sollte was fehlen, einfach nachfordern. Bei ORlando hab ich auch erst später mitbekommen, das er keine Atemtherapie hatte und habe die dann innerhalb von 5 Minuten bekommen und er konnte gleich mitmachen.

Da nicht alle Kinder Therapien bekommen sind die Kapazitäten schon recht gut. Also da hat keiner was gesagt, dass ihm da was fehlte.

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7223
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 31.03.2010, 21:14

Hallo!

Schön zu hören, daß das Essen wohl doch nicht so schlecht ist, wie oft geschrieben. :D
Babykost brauchen wir keine, da kümmere ich mich selbst drum, da gehe ich keine Kompromisse ein.

Danke nochmal für die vielen Antworten!!!!
Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi

Josephine 05 Albinismus

Emma 07

Nico 09 ADHS,...

"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind

Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom



Betreuer von Danielo '96 und Steven '98



Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Werbung
 
Nicole Kern
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 22.07.2005, 08:11
Wohnort: Ötigheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Nicole Kern » 25.04.2010, 21:47

hallo fahre am 24.08.-14.09.2010 in die meeresbrise

fährt jemand von euch auch dort hin zur Kur?

Oder ist vorher dort um seine Erfahrung mitzuteilen!!

Liebe Grüße Nicole
Maximilian 9.2003 Myopie, Pendelnystagmus und Strabismus bds. Muskuläre Hypotonie, Störng der Grobmotorik und der Koordination, Expressive Sprachstörung, Schwere globale Entwicklungsstörung im sinne einer mittelgradigen geistigen Behinderung


Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste