Elternbegegnungstagung INTENSIVkinder zuhause e.V.

So manches Kind muss aufgrund seiner Behinderung besonders intensiv betreut werden - z. B. mit Hilfe eines Pflegedienstes. Viele Kinder werden von einer Krankenschwester in Kindergarten oder Schule begleitet, um optimal versorgt werden zu können. Das gilt beispielsweise für viele tracheotomierte Kinder. In dieser Rubrik können sich Eltern von so genannten Intensivkindern über die besonderen Bedürfnisse ihrer Kinder austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Mone80
Ergotherapeutin
Ergotherapeutin
Beiträge: 2129
Registriert: 23.05.2009, 13:10
Wohnort: Pfungstadt

Beitragvon Mone80 » 26.02.2010, 21:08

Hallo, ich habe festgestellt, dass ich da schon bei einer anderen Fortbildung bin. Auch sehr spannend in Pädy (Darmstadt) bei Dr. M. Wilken. Und ca. ne Woche vorher darf ich dort fast 1 Woche hospitieren. :lol:


Schade - ich fand eine Vorträge echt spannend.

LG
Mone80
Ergo.-Castillo Morales, Sensorische Integration, Psychomotorik,...,Schwerpunkt:Säuglinge/Kleinkinder - ca. 16 Lebensjahr, Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen! Praxisarbeit/Praktisch Bildbaren Schule/Lernhilfeschule
"Jeder kann etwas ganz besonderes, man muß sich nur die Zeit nehmen und die Arbeit machen danach zu suchen."

Werbung
 
Christine_HoLa
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1695
Registriert: 25.09.2009, 17:47

Beitragvon Christine_HoLa » 26.02.2010, 22:58

Hallo Mone,

super, es freut mich, dass es mit der Hospitation im Pädy klappt :icon_thumleft:

Viele Grüße
Christine

Benutzeravatar
Mone80
Ergotherapeutin
Ergotherapeutin
Beiträge: 2129
Registriert: 23.05.2009, 13:10
Wohnort: Pfungstadt

Beitragvon Mone80 » 26.02.2010, 23:03

Hallo Christine_HoLa, ja ne :lol: .

LG Mone80
Ergo.-Castillo Morales, Sensorische Integration, Psychomotorik,...,Schwerpunkt:Säuglinge/Kleinkinder - ca. 16 Lebensjahr, Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen! Praxisarbeit/Praktisch Bildbaren Schule/Lernhilfeschule

"Jeder kann etwas ganz besonderes, man muß sich nur die Zeit nehmen und die Arbeit machen danach zu suchen."

Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2428
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 20.02.2012, 11:36

Auch dieses Jahr wird es wieder eine EBT geben.
Am 04.un 05.05.2012 gibt es wieder interessante Vorträge, Workshops und Ausstellungen rund um die Themen unserer Intensivkinder.
Workshops sind geplant zu den Themen:
- Kieferorthopädische Behandlung und Mundpflege (Dr.Harzer, Dresden)
- 18 und danach ? Fr.Steinke, Bochum)
- Pflege, Körpernähe, Sexualität, Umgang mit Distanz und Nähe im Alltag (H.Vernaldi, H.Saathof,Berlin
Vorträge:
- Kranken- und Pflegeversicherung H.v.u.z.Eggloffstein)
- Ablösung / Abnabelung (Fr.Prof.Dr. Fischer, Berlin)
- Podiumsdiskussion Distanz und Nähe zw.Patient/ Pflegedienst

Nähere Infos und Anmeldung über www.Intensivkinder.de/Termine !

Ich hoffe viele von Euch dort persönlich (wieder) zu sehen !!

Cordula
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

AlexandraC
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 242
Registriert: 13.05.2005, 13:39
Wohnort: Sinntal

Beitragvon AlexandraC » 27.02.2012, 20:55

Wir sind wieder dabei ! Freuen uns schon !
Alexandra,Rainer und unsere Zwillinge Julian und Nico,geb.22.07.04 Nico ist gesund, Julian : Amnion Schnürfurchen Syndrom : komplexe Hirnfehlbildung,Wasserkopf,VP-Shunt,Blind,Schwerhörig in den tiefen Tönen,Fehlbildungen an der Nase, Kopf, Hand und Füßen,Jejunumsonde,Tracheostoma,Bein-Schienen.17Std.Intensivpflege zuhause.

Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2428
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 04.03.2013, 06:30

VORSCHAU 2013 - die Elternbegenungstagung 2013 dringend vormerken:
am 3.+4. Mai 2013 in Rotenburg an der Fulda

Diese jährliche Veranstaltung bietet den Eltern von Intensivkindern wiederholt Gelegenheit, mit anderen betroffenen Eltern Erfahrungen und Informationen auszutauschen und sich weiterzubilden.
Folgende spannende Themen sind für 2013 auf dem Programm:

Informationen zu Kranken- und Pflegeversicherung (Herr von und zu Egloffstein)
Beatmung und Zwerchfellschrittmacher (Herr Dr. Rainer Blickheuser, Siegen)
Was können wir von Pippie Langstrumpf lernen! (Herr Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff, Freiburg)
Das mobile dauerbeatmetet Kind (Herr Dr. Rainer Blickheuser, Siegen)
Arbeit ermöglichen (Herr Dipl. Hein Kistner, Waldkirch)
Logopädische Therapie bei trachesotomierten Kindern (Fr. Gabriele Iven, Baiersbronn)

Zusätzlich finden sie noch Fachleute mit Infoständen aus verschiedenen Bereichen, so dass sicherlich für jeden etwas Interessantes dabei sein wird!
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2428
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 01.02.2017, 13:26

Einladung zur 16. Elternbegegnungstag im Mai 2017 von INTENSIVkinder zuhause e.V.

Einmal im Jahr veranstaltet der Elternverein INTENSIVkinder zuhause e.V. bundesweit vom 05.-06.Mai 2017 eine Elternbegegnungstagung in Rothenburg /Fulda.
Im Fokus stehen dieses Mal folgende Themen:
„Recht und Soziales“ bei Herrn Graf von und zu Egloffstein und Herrn Holger Biemann, die Beatmungsmaschine als Selbstversuch durch die Firma Börgel und die Beatmung in der Häuslichkeit mit Alexandra Polentz. Ein neues Feld für unserer erwachsenen Kinder ist die „Transition“, die uns Herr Christian Stellhorn aus dem Kinder-Pflegeheim Mellendorf näherbringt. Maria Hallwachs als Betroffene mit ihrem biographischen Vortrag lässt die Tagung 2017 sehr interessant und besonders werden.

Genügend Zeit und Raum wird auch für den Erfahrungsaustausch zwischen den betroffnen Eltern sein.
Wir freuen uns auf viele neue Familien und Interessierte.

Weiteres unter www.intensivkinder.de
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)

Werbung
 
Benutzeravatar
Jakob05
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2428
Registriert: 27.10.2005, 17:22
Wohnort: Rhein-Main

Beitragvon Jakob05 » 12.02.2019, 06:59

Die Elternbegegnungstagung des Vereins INTENSIVkinder zuhause e.V. am 03. und 04.05.2019 in Rotenburg an der Fulda gibt Eltern von intensivpflichtigen Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, mit anderen betroffenen Eltern Erfahrungen und Informationen auszutauschen und sich weiterzubilden. Eine kleine Industrieausstellung ist ebenfalls auf der Veranstaltung zu besuchen. Der Verein freut sich auch über die Teilnahme von Mitarbeitern von Pflegediensten und professionellen Interessierten zu dieser Tagung. Themen werden sein: „Der Umgang mit multiresistenten Keimen in der Häuslichkeit“, „Inklusive Wohnformen – Möglichkeiten, Chancen, Grenzen“, „pflegerische Aspekte und Tracheotomiegrundlagen“. Außerdem sind Workshops geplant wie: „Schritt für Schritt zum inklusiven Wohnprojekt“, „Aktuelle Informationen zur Kranken- und Pflegeversicherung“ sowie „Dufte Auszeiten vom (Pflege)-Alltag: Möglichkeiten der Selbstpflege mit ätherischen Ölen“. Um Anmeldung wird gebeten.
www.intensivkinder.de
Cordula (65) mit I. (86), M. (88 mehrfachbehindert, HF-Autist), J. (†28.07.05,*02.08.05,37.SSW) + K. 10/07 (GS, HD, Rachenfehlbildung,Tracheostoma)


Zurück zu „Intensivkinder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste