Kur an Ostsee/Nordsee (Insel) mit geistig behindertem Kind?

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

Nicole Kern
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 22.07.2005, 08:11
Wohnort: Ötigheim
Kontaktdaten:

Kur an Ostsee/Nordsee (Insel) mit geistig behindertem Kind?

Beitragvon Nicole Kern » 19.01.2010, 10:23

hallo

Kann mit jemand helfen ich möchte mit meinem Geistig behinderten Kind an die Ostsee oder Nordseeinseln um eine Mutter-Kind-Kur zu machen.
Festland Nordsee nicht weil er nicht ins Watt geht ekelt sich total da vor.
geht auch nicht ins Wasser wenn den Untergrund schlammig ist waren vor
1 1/2 Jahren an der Nordsee das war nicht so toll.

Er ist 6,5 j. und hat einen stand von einem 3,5 jährigen ist aber total lieb.
Jetzt suche ich eine Klinik die ihn aufnehmen würden. wisst ihr Kliniken die das tun.

im vorraus viel Dank

Nicole Kern
Maximilian 9.2003 Myopie, Pendelnystagmus und Strabismus bds. Muskuläre Hypotonie, Störng der Grobmotorik und der Koordination, Expressive Sprachstörung, Schwere globale Entwicklungsstörung im sinne einer mittelgradigen geistigen Behinderung

Werbung
 
Petra-ELCHfuzzi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 01.08.2009, 23:40

Beitragvon Petra-ELCHfuzzi » 19.01.2010, 10:27

Hallo Nicole !

Ich war jetzt schon 2 x in der Caritas-Klinik auf Langeoog zur MuKiKur (Haus Sonnenschein und Haus Wittdün). Die nehmen u.a. auch behinderte Kinder mit auf.
Unter der HP www.kurklinik-langeoog.de gibt es Infos; ansonsten ruf einfach mal dort an. Sie sind supernett am Telefon.

Viel Glück bei der Suche nach einer passenden Klinik.
Viele Grüsse

Kerstin St.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 365
Registriert: 27.06.2005, 11:23
Wohnort: Dresden

Beitragvon Kerstin St. » 19.01.2010, 18:29

Hallo Nicole,

unterdessen nehmen eigentlich ziemlich viele Kliniken Kinder mit geistiger Behinderung auf - als ich herumtelefonierte bekam ich fast nur positive Antworten. Abhängig ist es natürlich vom Grad der Behinderung und dem zusätzlichen Pflegeaufwand. Außerdem kann ich nicht einschätzen wie sehr deine KK dich in der Klinikauswahl beschränkt. Ansonsten würde ich mir einige Kliniken aussuchen(z.B. Liste des Müttergenesungswerkes) und anrufen, so im direkten Kontakt entwickelt man auch das beste Gespür ob etwas passt oder nicht. Oder du wendest dich gleich an Jutta hier im Forum, sie ist für die Kurberatung Friesland tätig und dort bist du in den besten Händen.
Übrigens öffnet im März das Haus Seefrieden in Dahme/Ostsee wieder, es wird über den Deutschen Arbeitskreis für Familienhilfe betrieben. Mit denen habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht (war in der Klinik Norderheide).

Viel Erfolg und ich drück dir die Daumen, dass du die richtige Klinik findest!
Kerstin

Cläre
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 213
Registriert: 10.06.2007, 11:35
Wohnort: Anhausen

Beitragvon Cläre » 19.01.2010, 20:01

Hallo Nicole!

Wenn ich mich nicht irre, dann ist auf Rügen Wiek eine Klinik! Ist eine schöne Ecke, feinster Sandstrand.
Wir sind Jahre nach Nonnewitz auf dem Campingplatz gefahren!
Gutes Klima, relativ wetterbeständig, hier schlief unser Süßer mit 2 Jahren zum ersten Mal durch!!! :P

Liebe Grüße
Cläre


Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste