Die Rechnung

Hier könnt ihr Gedichte, Texte und kleine Geschichten zum Thema "besonderes Kind" einstellen und darüber dikutieren.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Monja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1411
Registriert: 23.07.2005, 22:02
Wohnort: Dorsten

Die Rechnung

Beitragvon Monja » 23.12.2009, 08:48

Die Rechnung

Eines Abends, als die Mutter gerade das
Abendessen kochte, kam der elfjährige Sohn
in
die Küche, mit einem Zettel in der Hand. Er
überreichte den Zettel mit einem seltsamen,
amtlich anmutenden Gesichtsausdruck seiner
Mutter, die
sich daraufhin die Hände in der Schürze
abwischte, den Zettel entgegennahm, und zu
lesen begann:

Für das Jäten des Blumenbeetes: 2 Euro
Für das Aufräumen meines Zimmers: 8 Euro
Weil ich Milch holen gegangen bin: 1 Euro
Weil ich drei Nachmittage auf meine kleine
Schwester aufgepasst habe: 12 Euro
Weil ich zwei Einser bekommen habe: 8 Euro
Weil ich jeden Tag den Müll raus bringen: 3
Euro
Insgesamt: 34 Euro.

Die Mutter blickte sanft ihren Sohn an. Es
kamen ihr unzählige Erinnerungen ins
Gedächtnis.

Dann nahm sie einen Stift, und begann auf
einen anderen Zettel zu schreiben:

Für neun Monate lang unter meinem Herzen
tragen: 0 Euro
Für alle durchwachten Nächte, die ich an
deinem Krankenbett verbracht habe: 0 Euro
Für das viele Im-Arm-halten und Trösten: 0
Euro
Für das Auftrocknen deiner Tränen: 0 Euro
Für alles, was ich dir Tag für Tag
beigebracht habe: 0 Euro
Für jedes Frühstück, Mittagessen, Brotzeit,
Semmeln und alles, was ich dir zubereitet
habe: 0 Euro
Für mein Leben, was ich dir jeden Tag gebe:
0
Euro
Insgesamt: 0 Euro

Als sie fertig war, gab die Mutter mit einem
Lächeln den Zettel ihrem Sohn in
die Hand. Das Kind las es, und zwei große
Tränen liefen aus seinen Augen.

Dann drückte er den Zettel an sein Herz, und
schrieb im Anschluss auf seine eigene
Rechnung:

BEZAHLT....



Mütter sind doch unbezahlbar!

LG Monja
Jacqueline geb.10/97. Gendefekt auf FILAMIN A,periventrikuläre noduläre Heterotopie,Epilepsie, Zöliakie,Intoleranzen,tertiären Morbus Addison,Aorteninsuffizenz-Aortenektasie,GÖR,EDS,Dysganglionose,Ileostoma,Thrombozytenfunktionsstörung,Hirnaneurysmen u. mehr

Leon :Kiss,ADHS

http://www.lissenzephalie.de/

Werbung
 
Benutzeravatar
Nicole1971Antonia06
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2656
Registriert: 17.02.2009, 13:06

Beitragvon Nicole1971Antonia06 » 23.12.2009, 09:56

Hallo Monja,

ich kenne das Gedicht seit vielen Jahren als Lied...
und finde es sehr schön...

schöne Weihnachtstage,
Nicole

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 23.12.2009, 10:48

das ist ein lied von hanne haller gesungen;-)))))



lg
anne

Benutzeravatar
Anke K
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 899
Registriert: 26.06.2006, 23:12
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Anke K » 23.12.2009, 11:39

Hallo Monja

Das ist sehr schön. Ich kannte es noch nicht.

LG Anke
Anke(Bj..70),Meik(Bj.68), Jasmin(Bj.91) und Justin(Geb.1999 )nicht ketotische Hyperglycinämie- sehr seltene Stoffwechselerkrankung, Epilepsie - BNS,Hypotonie (schwerstb).Keine Kopf/ Körperhaltung. Entwicklungsstand eines ca. 2 Monaten altes Baby,keine Heilung.PEG/Button, Spastik, Schlafapnoen

Benutzeravatar
Laura-Nicola
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 346
Registriert: 16.11.2009, 11:17
Wohnort: Essen

Beitragvon Laura-Nicola » 23.12.2009, 12:05

Ich kannte es auch noch nicht und muss sagen, einfach schön!

Vielen Dank :)
Laura mit Elias (*5/04)- Hüftdysplasie als Baby, motorische Wahrnehmunsstörung, Kiss/Kidd-Syndrom diagn. mit 5 3/4, Entwicklungsstörungen, starke Hornhautverkrümmung, Neurodermitis, V.a. ADHS

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 23.12.2009, 12:21

Hallo Monja,

ich kannte diese Lied noch nicht, und ich finde es einfach super.


Zurück zu „Gedichte/Prosa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste