Isabell (Trageberaterin aus Kurpfalz)

Hier stellen sich verschieden Fachleute vor, die im REHAkids Forum aktiv sind.

Moderatoren: Tobias, Moderatorengruppe

Alexandra H
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 246
Registriert: 27.11.2008, 20:06
Wohnort: Hessen

Beitragvon Alexandra H » 01.01.2010, 21:24

Hallo an Alle,

ich muss ehrlich sagen, das ich jetzt doch etwas verunsichert bin. Ich will meinem Kleinen natürlich nicht schaden! :( Ich werde mit unserer Physiotherapeutin sprechen und dann versuchen Kontakt mit einer Trageberaterin zu bekommen. Meine Frage war eher allgemein. Ist es sinnvoll, ein Kind mit 11 Kilo und meiner Körpergröße im Tuch oder etwas anderem zu tragen? Er kann ja nicht mithelfen, ist wie ein Neugeborenes+Spastik. Bis wieviel Kilo gehen die Tragehilfen?

Frohes neues Jahr an alle :D :D :D LG Alex
Alexandra mit Prinz (2007) Frühchen, Gehirnblutungen 3.Grad, Hydrocephalus mit Shunt, Tetraspastik, BNS-Anfälle, Reflux, Sehbehinderung, Schilddrüsenunterfunktion, Lateralisation und drohende Luxation der rechten Hüfte, Skoliose, Rippenbuckel--- wird über alles geliebt, so wie er ist...

Benutzeravatar
LinnsTanteMaxi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 24.12.2009, 16:14
Wohnort: Eifel

Beitragvon LinnsTanteMaxi » 01.01.2010, 23:24

Hallo LinnsTanteMaxi, es gibt aber auch vereinzelt Tragen die für jeden einzelnen besser sind als für sie dieses komplizierte Tuch.

Jeder muß seine Tragemöglichkeit selbst finden.

Der eine kommt mit dem Tragetuch super zurecht und er andere gar nicht.

Es gibt immer 2 Seiten.

LG MOne80
Stimmt Mone80, ich hatte am Anfang auch so meine Probleme mit dem Tuch. Aber genau dafür sind wir Trageberaterinnen ja da :wink: Entweder wir zeigen euch, wie man in das Tuch einbindet oder wir versuchen mit euch zusammen eine geeignete Tragehilfe auszuwählen. Das kommt dann immer auf Tragenden und Kind + evtl. Behinderungen an.

@ Alexandra, die Manduca von Wickelkinder geht z. B. bis 20 kg und/oder ca. 5 Jahren. Aber ob die genau für euch das richtige ist, kann man nur in einer Beratung feststellen.

@ JaninaK, wenn du richtig trägst, gehst du automatisch absolut aufrecht. Und aufrecht gehen kannst du nur, wenn du deinen Beckenboden anspannst. Deswegen gehen die meisten Mütter nach einer Geburt die erste Zeit etwas gebückt, sonst würden sie Urin verlieren. Somit trainierst du deinen Beckenboden automatisch, vorrausgesetzt du trägst richtig.

@ Isabell, schön das wir uns verstehen :wink: Also mir ist es wurscht bei wem ich die Ausbildung gemacht habe, ich lasse mir nicht vorschreiben, was ich zu denken und zu fühlen habe. Es ist eine Ausbildung und was man daraus macht, ist einem selbst überlassen. Ich habe Bürokauffrau gelernt, aber trotzdem habe ich bisher in jedem Betrieb völlig anders gearbeitet, halt so, wie es dort angebracht war. Das selbstständige Denken, das kann mir keiner verbieten bzw. das hatte die Trageschule von meiner Ausbildung auch nie vor. Im übrigen glaube ich auch nicht, dass die Trageschule Dresden da so extrem ist. Ich habe einige Kollegen von denen auf der Messe in Köln kennen gelernt und die haben von sich gesprochen und nicht im Namen ihrer Trageschule.
Liebe Grüße
Maxi mit Leonard, Raphael und Jonatan (Verdachtsdiagnose ASS)

Benutzeravatar
IsabellK
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 01.12.2009, 19:57
Wohnort: Rheinebene zw. Karlsruhe & Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon IsabellK » 02.01.2010, 14:51

@Maxi: :icon_thumright:

@Alexandra: ob das Tragen im Tuch für dich und dein Kind ideal ist, zeigt sich dann bei einer persönlichen Beratung. Ich würde dir nicht abraten, es zu versuchen - und wenn es einfach nur für eine kurze Zeit am Tag ist - die Zeit habt ihr und die kommt euch beiden zugute. Dass du ihm damit wirklich schadest, halte ich für wirklich unwahrscheinlich.
Wir haben eine Manduca und (wie Maxi bereits sagte) geht die bis 20 kg (getestet). Hier hast du die Möglichkeit, das Rückenteil für größere Babies/Kleinkinder aufzuzippen, also zu verlängern und es ist auch eine Kapuze dabei, die den Kopf im Schlaf stützt. Ob die was für euch ist, zeigt sich dann vor Ort.

Übrigens: Mein Großer hatte mit 6 Monaten bereits auch 11 kilo :shock: Und ich konnte ihn noch eine ganze Weile tragen. Mein Mann schleppte ihn mit 4 Jahren (20 kg) in der Wanderkraxe noch auf den Fellhorn-Gipfel rauf... - also vom Gewicht her ist es oft so, dass es echt darauf ankommt, wie "hart" du ihm nehmen bist, bzw. wie niedrig dein Schmerzpegel liegt. (Ich kenne eine Mutter, die fand ihr Baby mit 7 Kilo bereits viel zu schwer zum Tragen...ich konnte das gar nicht wirklich nachvollziehen...Ich vermute, es hängt einfach davon ab, wie sehr du vom Tragen überzeugt oder begeistert bist.)
Ich würde es an deiner Stelle einfach mal mit einer Trageberatung versuchen - wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

LG
Isabell
Herzliche Grüße

Isabell mit
Flo(h) *06.2005 und "LilleValo" *05.2008
----
Kind dabei, Hände frei!

Kirschbäumchen Trageberatung - Kreis Karlsruhe/Germersheim/Speyer/Mannheim/Heidelberg/Bruchsal

Patricia77
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 341
Registriert: 19.11.2008, 11:33

Beitragvon Patricia77 » 03.01.2010, 17:13

Hallo Isabell,

willkommen hier im Forum. Nun sind ja bereits einige Trageberaterinnen hier unterwegs. Du hast eine schöne Homepage. Machst Du die Ausbildung bei der Trageschule Dresden? Klang nun für mich so.

Ich habe meine Ausbildung auch dort gemacht. Bin denmach auch Trageberaterin. Zertifizierungskurs habe ich (äääh ich glaube) im Juni diesen Jahres.

Dein Spruch ist auch nett! Gefällt mir gut. Meiner ist: "Schleppen Sie noch oder TRAGEN Sie schon?"  8)

Viele Grüße
Niemand ist zu klein ein Held zu sein.

Benutzeravatar
Mone80
Ergotherapeutin
Ergotherapeutin
Beiträge: 2129
Registriert: 23.05.2009, 13:10
Wohnort: Pfungstadt

Beitragvon Mone80 » 03.01.2010, 17:22

Hallo Patricia77, "Schleppen Sie noch oder TRAGEN Sie schon?" der Spruch ist ja auch Klasse.
:D
LG Mone80 :lol:
Ergo.-Castillo Morales, Sensorische Integration, Psychomotorik,...,Schwerpunkt:Säuglinge/Kleinkinder - ca. 16 Lebensjahr, Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen! Praxisarbeit/Praktisch Bildbaren Schule/Lernhilfeschule
"Jeder kann etwas ganz besonderes, man muß sich nur die Zeit nehmen und die Arbeit machen danach zu suchen."

Benutzeravatar
IsabellK
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 01.12.2009, 19:57
Wohnort: Rheinebene zw. Karlsruhe & Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon IsabellK » 03.01.2010, 21:06

:D Hallo Patricia77,
danke für das Kompliment! Mit der Seite habe ich mir sehr viel Mühe gegeben...;-) Schön, wenn es den Besuchern gefällt.

Ich sehe die Kurse der Trageschule als Fortbildung. Ich habe bereits einige Trageberatungserfahrung und habe mich auf eigenem Wege in den letzten Jahren viel persönlich weitergebildet...und überall was dazu gelernt. In gewisser Hinsicht bin ich somit ein Dorn im Auge mancher Trageberaterinnen der Trageschulen, weil ich ja in ihren Augen nicht "gleichwertig" bin. Was ich aber so nicht sehe.

Als ich mein BWL-Studium (Fachrichtung Bank) hinter mich gebracht hatte, waren wir alle davon überzeugt, dass wir die neue "Elite" der Wirtschaft seien und wir nun die Welt erobern würden...zumindest wurde uns das während dem Studium so "eingeplanzt". Wir mussten wohl alle feststellen, dass es in den Firmen auch Mitarbeiter gab, die KEIN Studium, nicht einmal eine großartige Ausbildung vorzuweisen hatten, dafür aber eine Menge Berufserfahrung, Bereitschaft zu lernen und ein gewisses "Gespür" oder Talent für bestimmte Themen hatten.
Daher sage ich immer, dass man nie aufgrund eines Abschlusses über jemanden und über seine Leistung urteilen sollte. (Man glaubt manchmal gar nicht, wie herablassend manche Leute sein können...obwohl sie gar nichts von einem wissen... :( )

Aber ich weiß, ich bin nicht perfekt...deshalb findet im Februar mein Grundkurs an der TS Dresden statt. Der Aufbaukurs im Juli ist auch schon gebucht. Ich habe vor, die Zertifizierung im November zu machen.
Und selbst dann, möchte ich noch dazu lernen... :wink:

Und deinen Spruch mag ich auch sehr....klingt irgendwie schwedisch, oder?
:wink:

LG
Isabell
Herzliche Grüße

Isabell mit
Flo(h) *06.2005 und "LilleValo" *05.2008
----
Kind dabei, Hände frei!

Kirschbäumchen Trageberatung - Kreis Karlsruhe/Germersheim/Speyer/Mannheim/Heidelberg/Bruchsal

Patricia77
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 341
Registriert: 19.11.2008, 11:33

Beitragvon Patricia77 » 03.01.2010, 21:35

Na das ist ja ein Ding! Da gehts uns wohl ähnlich ;-)

Ich mache Trageberatung seit Anfang 2008 und habe und hatte wirklich viele Beratungen. Manchmal 4, 5 oder 6 am Tag. Kurse habe ich auch schon gegeben und dann habe ich mich zu der Fortbildung bei der Trageschule entschieden weil ich ein Zertifikat wollte. Das findet natürlich auch nicht immer Zuspruch bei anderen Trageberaterinnen. Aber da muss man drüber stehen.

Ich habe auch ein Wirtschaftsstudium hinter mir ;-) Fachwirt. 14 Stunden hab ich am Tag gearbeitet, deutlich mehr Geld verdient als mein Mann aber das war auch nicht wirklich lange durchzuhalten. Nun möchte ich auch auf keinen Fall mehr etwas davon wissen! Mit Kindern ist das unmöglich!

Nun habe ich einen Laden für Schwangere, Babys und Kleinkinder und natürlich für die Trageberatung. Ich führe Neuware & Secondhand. Ich arbeite mit ein paar anderen Leuten zusammen und wir geben auch Kurse. Das wollen wir auch noch ausbauen in diesem Jahr. Ich war vorher im Aus- und Weiterbildungsbereich und in der Allfinanz tätig. Also Bank, Fondgesellschaften, Versicherung.

Ein bißchen ähnlich ist unser Weg also schon :-)

Viel Spaß bei dem Grundkurs! Bei wem und wo machst Du ihn?
Niemand ist zu klein ein Held zu sein.

Benutzeravatar
IsabellK
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 01.12.2009, 19:57
Wohnort: Rheinebene zw. Karlsruhe & Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon IsabellK » 04.01.2010, 06:55

...ich muss grad lachen! Du bist auch Jahrgang 77? Und meine Kids sind ebenfalls 1,5 und 4,5 Jahre alt...*rofl*

Der GK findet bei Fr. Höwer statt ... lt. Unterlagen. Und im Sommer bin ich beim AK in Ellwangen (endlich mal was in meiner "Nähe"...)

Es freut mich, dass es auch Trageberaterinnen gibt mit einem ähnlichen Werdegang. (Auch aus "vorberuflicher" Sicht.) Denn der Blick auf manche Dinge ist manchmal wohl einfach anders, wenn man eben nicht aus dem medizinischen oder Säuglingspflegebereich kommt. Dennoch sind wir alle Mütter und haben doch einen gewissen Naturinstinkt...darauf sollte man manchmal viel öfter vertrauen als auf alle noch so tollen Ausbildungen - ist manchmal auch in der Wirtschaft so ;-)

Schickst du mir mal den Link deiner HP? Würd sie mir auch mal gerne anschauen! :P

LG
Isabell
Herzliche Grüße

Isabell mit
Flo(h) *06.2005 und "LilleValo" *05.2008
----
Kind dabei, Hände frei!

Kirschbäumchen Trageberatung - Kreis Karlsruhe/Germersheim/Speyer/Mannheim/Heidelberg/Bruchsal

Patricia77
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 341
Registriert: 19.11.2008, 11:33

Beitragvon Patricia77 » 04.01.2010, 08:34

hallo isabell,

meine, bzw. die HP von meinem Laden ist: www.smitis.de

das ist die HP von meinem Laden, die Trageberatungsseite ist noch nicht fertig. Ist in Arbeit aber ich habe nicht so viel Zeit und ich gewinne die Kunden eher über Empfehlungen, kaum übers INternet daher war mir das erst mal nicht so wichtig.
Niemand ist zu klein ein Held zu sein.

Benutzeravatar
IsabellK
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 01.12.2009, 19:57
Wohnort: Rheinebene zw. Karlsruhe & Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon IsabellK » 04.01.2010, 10:22

:arrow: PN
Herzliche Grüße

Isabell mit
Flo(h) *06.2005 und "LilleValo" *05.2008
----
Kind dabei, Hände frei!

Kirschbäumchen Trageberatung - Kreis Karlsruhe/Germersheim/Speyer/Mannheim/Heidelberg/Bruchsal


Zurück zu „Vorstellungsrunde - Pro's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste