Castillo morales - hat jemand Erfahrung?

Hier könnt ihr euch über die unterschiedlichsten Therapiemöglichkeiten (Logopädie, Petö, Cranio Sacrale) für eure Kinder austauschen und Fragen rund ums Thema Krankengymnastik und Frühförderung stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Vinni08
Gast
Gast
Beiträge: 21
Registriert: 31.03.2009, 09:02
Wohnort: Oberhausen

Castillo morales - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon Vinni08 » 12.09.2009, 18:11

hallöchen:)
wir haben von ca zwei wochen ins Mostillo Morales zentrum in duisburg gewechselt,wir sind auch sehr zufrieden dort.Vincent hat zwar keine probleme mit dem schlucken, jedoch bieten sie auch alle andren therapien an..Bobath, voijta..

war eventuell schon jemand dort und kann mir noch ein bissl mehr darüber erzählen?

würde mich freuen:)


jessi&Vincent
Jessi(24), Jens(27) und Vincent(1),mekoniumaspiration, Sinusvenenthrombose,Schlaganfall,Epilepsie

Werbung
 
Benutzeravatar
Vinni08
Gast
Gast
Beiträge: 21
Registriert: 31.03.2009, 09:02
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Vinni08 » 12.09.2009, 18:12

ich meinte in Mülheim:)
Jessi(24), Jens(27) und Vincent(1),mekoniumaspiration, Sinusvenenthrombose,Schlaganfall,Epilepsie

Benutzeravatar
Mone80
Ergotherapeutin
Ergotherapeutin
Beiträge: 2129
Registriert: 23.05.2009, 13:10
Wohnort: Pfungstadt

Beitragvon Mone80 » 12.09.2009, 18:16

Hallo Vinni08, bei Castillo Morales geht es nicht nur ums schlcuken und die Nahrungsaufnahme.

Es wird die gesamte Motorik und vor allen die Fäigkeiten betrachtet. -aber vielleicht weißt Du das schon-

Das Zentrum kenne ich nur vom Internet - ich weiß aber der Chef wohl enge KOntakte zu Rudolfo Castillo Morales selbst haben muß.

Leider - mehr kann ich Dir nicht sagen / schreiben.

Wenn Du irgendwelche Fragen hast -schreiben!

LG Mone80
Ergo.-Castillo Morales, Sensorische Integration, Psychomotorik,...,Schwerpunkt:Säuglinge/Kleinkinder - ca. 16 Lebensjahr, Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen! Praxisarbeit/Praktisch Bildbaren Schule/Lernhilfeschule
"Jeder kann etwas ganz besonderes, man muß sich nur die Zeit nehmen und die Arbeit machen danach zu suchen."

Benutzeravatar
Vinni08
Gast
Gast
Beiträge: 21
Registriert: 31.03.2009, 09:02
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Vinni08 » 12.09.2009, 18:20

Hallo:)
Ja das wusste ich schon,es ist wohlauch das erste zentrum was Rudolo Castillo Morales selbst eingweiht hatte.
es ist sehr schön dort, nur wir haben nun mal wieder das problem das er alles verweigert!es scheint diesmal nichts mit den Therapeuten zu tuen, haben nämlich dfas dritte mal gewechselt.
Ich finde diesen Misch aus allen therapien sehr intzressant..ich habe auch mal von einer intensivtherapie gehört?wie läuft die genau ab?

liebe grüsse
Jessi&Vincent
Jessi(24), Jens(27) und Vincent(1),mekoniumaspiration, Sinusvenenthrombose,Schlaganfall,Epilepsie

Benutzeravatar
Mone80
Ergotherapeutin
Ergotherapeutin
Beiträge: 2129
Registriert: 23.05.2009, 13:10
Wohnort: Pfungstadt

Beitragvon Mone80 » 12.09.2009, 18:25

Hallo Vinni08, in Argentinien läuft das mit den Therapien etwas anders. Häufig kommen die Eltern oder 1 Elternanteil mit den Kind in ein Zentrum und bleiben ein paar Wochen (exakte Zahl ?)und dann werden die Eltern intensiv angelernt, so dass sie es zu Hause fortführen können. Es wird wohl intensiv therapiert.

Ob das so bei der Intensivtherapie ist ? -klingt aber interessant.

Lasst Euch und Sohn etwas Zeit -er wird bestimmen wann er bereit ist mit zu arbeiten. Auch wenn es schwer ist :? :? - durchhalten-
Ich denke Ihr seit dort gut aufgehoben .

LG Mone80
Ergo.-Castillo Morales, Sensorische Integration, Psychomotorik,...,Schwerpunkt:Säuglinge/Kleinkinder - ca. 16 Lebensjahr, Die "Besonderen Kinder" liegen mir besonders am Herzen! Praxisarbeit/Praktisch Bildbaren Schule/Lernhilfeschule

"Jeder kann etwas ganz besonderes, man muß sich nur die Zeit nehmen und die Arbeit machen danach zu suchen."

Benutzeravatar
Vinni08
Gast
Gast
Beiträge: 21
Registriert: 31.03.2009, 09:02
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Vinni08 » 12.09.2009, 18:28

:)
ja wir fühlen uns dort auch sehr wohl,schon wo wir rein gekommen sind, man fühlte sich aufgehoben und verstanden.
Ich denke auch das er sich mit der zeit drauf einlassen wird, bis jetzt war es immer so das die stunden bei den vorherigen Therapeuten jedesmal abgesagt worden sind.
Danke dir dennoch für deine antwort:)
Jessi(24), Jens(27) und Vincent(1),mekoniumaspiration, Sinusvenenthrombose,Schlaganfall,Epilepsie


Zurück zu „Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste