Fragen zum Autozug Stuttgart-Rostock

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12221
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Fragen zum Autozug Stuttgart-Rostock

Beitrag von Mama Ursula »

Hallo Leute!

Vor 3 Jahren haben wir Urlaub auf Usedom gemacht, das war herrlich. Leider ist die enorm lange Autofahrt Jessy gar nicht gut bekommen. Das geht also nicht mehr :(
Nun diskutieren wir, ob wir da wohl von Stuttgart aus mit dem Autozug nach Rostock fahren und von dort aus weiter können.
Allerdings haben wir einen Vito mit extra langem Radstand und untergebautem Kassettenlift. `Ne feine Sache auf relativ ebener Strecke oder normalen Straßen, aber hohe Bordsteine und Straßenpoller zur Verkehrsberuhigung können da schon zum Problem werden.
Kommen wir mit dem Fahrzeug überhaupt auf den Zug?
Wie läuft so eine Fahrt mit dem Autozug ab?
Was kostet das in etwa für 2 Erw., 3 Kinder eins mit SBA und einem Hund?
Auf der HP der Bahn finde ich die Antworten nicht wirklich, denn ich kann den Winkel und die Bodenfreiheit so nicht ohne weiteres ausmessen und weiß auch nicht, wie die Bedingungen in Kornwestheim und Rostock genau aussehen :roll:

Bin für Tipps jeder Art offen :wink:

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (17J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (2J. mit schwerster Hirnschädigung nach SHT, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

lu97
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 09.04.2006, 15:53

Beitrag von lu97 »

Hallo Ursula,
soweit ich weiß, ist es zur Zeit i gar nicht möglich von Kornwestheim aus mit dem Autoreisezug zu fahren:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/p ... sezug.html
Oder hast du aktuellere Informationen?
Hier findest du Infos über die Kosten und die Abfahtrterminals: z.B. Lörrach:
http://www.autozug.de/site/dbautozug/de ... A4mie.html
Viele Grüße
Lu

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12221
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitrag von Mama Ursula »

Hallo Lu!

Nein, habe keine neuen sondern offensichtlich uralte Infos gehabt - das erklärt aber auch, warum ich mit der HP der DB nicht klar kam :oops:

Vielen Dank! Hoffe, das wird doch noch mal wiederbelebt, denn wir haben Freunde da oben...

Gibt es denn eine andere, praktikable Lösung von Stuttgart mit einem schwerstbehinderten Rollikind, das aber nicht lange "sitzen" kann, an die Ostsee zu kommen?

Hab´ jetzt gerade die German-Wings-Verbindung gegoogelt, aber die ist für uns sehr teuer (die 3 Kids und ich - 530,- hin und zurück), zumal Gerhard dann ja das Auto alleine nach Rostock fahren und uns dort abholen und dann noch weiter nach Usedom muß :? Aber wohl die einzige Möglichkeit :( Mal sehen, ob da dann dieses Jahr was drauß wird :think:

Oder weiß noch jemand was schlaueres? :wink:

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (17J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (2J. mit schwerster Hirnschädigung nach SHT, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

AnneW
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 26.08.2008, 15:11
Wohnort: Hamburg

Beitrag von AnneW »

Hallo Ursula,

Air Berlin fliegt von Stuttgart nach Hamburg, Mitte Juni zum Beispiel für 34 EUR pro Person.
Dein Mann müsste dann zwar trotzdem mit dem Auto fahren, aber der Preis fürs Fliegen ist ja so gering, dass sich der Aufwand sicherlich lohnt.

Und von Hamburg kommt man über die A 20 nach Usedom in ca. 2,5 - 3 Stunden. Wäre das für Eure Tochter o. k.?

Viele Grüße,

Anne

Sabine2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 496
Registriert: 06.04.2004, 10:45
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Sabine2 »

Hallo Ursula,

wir waren jetzt auf Rügen, allerdings mit dem Auto. Wir haben aber hinterher gesehen, dass es einen durchgehenden Zug von Karlsruhe nach Stralsund gibt.

Unsere Kinder sind sehr brav beim Autofahren, aber wir haben schon oft überlegt, dass einer von uns das Auto hoch fährt und der andere mit den Kindern im Zug fährt.

Die Variante AirBerlin Baden-Baden-Hamburg hatten wir auch schon.

Viele Grüße
Sabine
Sabine mit Stella (06/2002, fröhliches Rollikind, globale Entwicklungsverzögerung unbekannter Ursache, spricht nicht, hat aber ein gutes Sprachverständnis, Schluckstörung)

Mama Ursula
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 12221
Registriert: 23.09.2006, 23:36

Beitrag von Mama Ursula »

Hallo Anne!

Der Routenplaner gibt für die Strecke HH-Usedom 3,5 Stunden an, das bedeutet für uns mit Wickel-Fütterpausen gut 5 Stunden, das packt Jessy leider nicht :(

Mit dem Zug müßten wir von Tübingen nach Strahlsund oder Greifswald mindestens 3x umsteigen und vorher noch Bus fahren - über Nacht gibt es wieder keine bezahlbare Verbindung, mit Jessys Rolli/ Rehawagen in die Züge ist auch nicht immer einfach, wie ich schon erlebt habe..., alles nur wenig sinnvoll :?

Ich sehe schon, muß an meinen Ansprüchen noch schrauben :oops:

Danke für die Tipps :wink:

Grüßle
Ursula
Kinderkrankenschwester mit Fachweiterbildung Palliativ Care und Außerklinische Beatmung.
Pflegemutter von Jessy (17J., schwerster Hirnschädigung wegen Sauerstoffmangel), kl.Bub (2J. mit schwerster Hirnschädigung nach SHT, Spastisch-steife Knie), 2 gr. Jungs - ausgezogen.

Antworten

Zurück zu „Urlaub und Freizeit“