Buggypod an Easys oder Kimba?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

MamaMara2016
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 222
Registriert: 15.12.2016, 12:05
Wohnort: Ostfildern

Beitragvon MamaMara2016 » 04.12.2018, 20:40

Hallo,
Ich krame den alten Beitrag mal raus, weil das für uns auch gerade aktuell ist.

Unsere zweijährige sitzt draußen im Kimba Neo. Ihr kleInteresse Bruder kann bald sitzen und daher wäre so ein Buggypod ne tolle Sache.

Hat das jemand konkret am Kimba Neo schon getestet? Wie lief es?Gibt es was, worauf ich achten sollte?

Grüße

Judith
L (2015) gesund und munter

M (2016) Z.n. schwerer Asphyxie: Epilepsie, Zerebralparese und viele kleine Baustellen

O (2018) gesund und munter

Werbung
 
Pia L. 2013
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 963
Registriert: 22.05.2012, 23:34

Beitragvon Pia L. 2013 » 05.12.2018, 08:55

Hi

Wir hatten den Kimba Spring und für meine jüngste gesunde Tochter den Buggypod rechts dran. War kein Problem, klappte gut, nur durch alle Türen wirst du so nicht kommen. Bedenke einfach dass du viel breiter bist, einkaufen in 0815 Läden geht deswegen nicht. Aber für normale Spaziergänge wars super.. meine jüngste liebte es neben ihrer Schwester zu sitzen und hielt oft ihre Hand.

LG

MamaMara2016
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 222
Registriert: 15.12.2016, 12:05
Wohnort: Ostfildern

Beitragvon MamaMara2016 » 05.12.2018, 10:34

Vielen Dank für die Antwort!
Das hört sich super an.
L (2015) gesund und munter

M (2016) Z.n. schwerer Asphyxie: Epilepsie, Zerebralparese und viele kleine Baustellen

O (2018) gesund und munter

Benutzeravatar
Sandra B.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 914
Registriert: 24.11.2005, 21:01
Wohnort: Idstein

Beitragvon Sandra B. » 05.12.2018, 11:20

Hallo,

wir hatten vor Jahren auch den Kimba Spring in Kombi mit dem Buggypod. Ging super! Wenn ich mich richtig erinnere, konnte man den Buggypod auch sehr unproblematisch nach oben klappen. Wenn es also wirklich mal zu eng war, kurz, das Kind aussteigen lassen, hochklappen und fertig...

LG Sandra
Sandra (47) und Max (48) mit Nina, 17, geistig und körperlich schwer behindert nach Frühgeburt. 25.SSW, 530g, sehr starke Sehbehinderung, keine Sprache, autistische Züge, infektabhängige Anfälle und vieles mehr
& Lukas, geb. 19.06.2008 (ADHS)

Benutzeravatar
Sandra B.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 914
Registriert: 24.11.2005, 21:01
Wohnort: Idstein

Beitragvon Sandra B. » 05.12.2018, 11:39

Ich versuche mal, ein Foto anzuhängen....
Dateianhänge
Weihnachten 09 078.jpg
Weihnachten 09 078.jpg (117.62 KiB) 253 mal betrachtet
Sandra (47) und Max (48) mit Nina, 17, geistig und körperlich schwer behindert nach Frühgeburt. 25.SSW, 530g, sehr starke Sehbehinderung, keine Sprache, autistische Züge, infektabhängige Anfälle und vieles mehr
& Lukas, geb. 19.06.2008 (ADHS)


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste