Finanzielle Unterstützung in Österreich

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
YvonneE
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3252
Registriert: 02.11.2008, 17:11
Wohnort: Österreich

Finanzielle Unterstützung in Österreich

Beitragvon YvonneE » 09.12.2008, 22:46

Hallo!

Unsere Tochter ist 11 Monate - durch schwere peripartale Asphyxie ICP, fehlenender Saug-Schluckreflex (PEG-sonde) usw (Probelme mit der Atmung - Trachostoma steht im Raum)

Jetzt sind wir wieder im Spital und die reden uns ins Gewissen uns auf die Beine zu stellen. Angeblich hätten irgendwie die Möglichkeit auf finanzielle Unterstützung.

erhöhe Kinderbehilfe kriegen wir
Pflegegeld ist beantragt
Rezeptgebührenbefreiung geht nicht, wir verdienen beide

Wie ist das mit folgenden Themen:
Selbstbehalte bei Physio und Frühförderung
Fahrkosten zu den Therapien
Pflegedienste zur Entlastung zu Hause (vor allem nachts wär super)
Hilfsmittel, die von der GKK nicht bewilligt werden (Peha-Haft, Ernährungspritzen, Stieltupfer...)

Wir leben in Niederösterreich, Lara ist bei mir bei der Wiener Gebietskrankenkasse mitversichert, allerdings zahlt auch immer wieder die NÖGKK was, weil sie irgendwie auch mit ihrem Vater mitversichert ist, da kennst sich aber schon niemand mehr aus...

Wär super wenn ihr mir mit euren Erfahrungen weiterhelfen könntet!

Vielen Dank
Yvonne
Lara (11.01.2008 - 2.2.2018), Schwere Peripartale Asphyxie, schwere ICP, kaum Kopf- Rumpfkontrolle, kein Saug- Schluckreflex (PEG), fehlende Primitivreflexe, Tracheostoma

Benutzeravatar
Daniela und Deniz
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2839
Registriert: 08.12.2008, 22:31
Wohnort: Wien

Beitragvon Daniela und Deniz » 10.12.2008, 08:48

Hallo Frühförderung was ich weiß musst du glaube ich einen Kleinen Jahresbeitrag Zahlen.Wir sind noch nicht dazugekommen. Pflege Geld bekommt man laut Behörden ab den dritten Lebensjahr. Ich war auch hartnäckig und habe es auch probiert Aber seit 4 Mo hat sich nichts getan. Ich habe mich auch erkundigt da ich noch einen 6 Jährigen Sohn habe vielleicht bei der Caritas nachfragen ich weiß nicht wie teuer die sind ich hatte eine Moki Schwester wenn du willst gebe ich dir die Nummer(oder www.moki.at) Ruf dort an sage was dein Kind hat und 1 Mo kostet sie nichts du brauchst nur eine Bestätigung vom Spital für Moki Schwester. Danach kannst du noch immer sagen ich möchte das sie weiter kommt oder nein sie ist mir zu teuer.Pflegemittel jetzt ist die frage habt ihr eine Ernährungs Pumpe und braucht die 50er Spritze dann kann ich im Spital nachfragen da gibt eine Krankenschwester die hat 30 Jahre am Rosenhügel gearbeitet. Wenn du normale Injektionen brauchst bekommst du sie in einer Diabetika Ambulanz z.b Floritsdorf. Ich weiß das weil mein Sohn auch eine PEG Sonde (Button) hat, aber er trinkt nur 180ml das kann man noch mit der Hand.Stieltupfer sind teuer. Du kannst aber bei den Jahres achsgleich einiges zurückbekommen wie weiß ich noch nicht mein Sohn ist erst 7 mo alt. Wegen Spitalaufenhalt habe ich die MOKI Versicherung die sind die einzigen die Behindertekinder versichern. Ich wünsche Deiner kleinen :icon_flower: Prinzessin noch alle Liebe und hoffe das ihr bald nachhause kommt.




LG. Daniela :icon_flower:

Andrea35
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 627
Registriert: 29.04.2007, 16:06
Wohnort: Oberösterreich

Beitragvon Andrea35 » 11.12.2008, 22:32

Hallo Frühförderung was ich weiß musst du glaube ich einen Kleinen Jahresbeitrag Zahlen.Wir sind noch nicht dazugekommen. Pflege Geld bekommt man laut Behörden ab den dritten Lebensjahr. Ich war auch hartnäckig und habe es auch probiert Aber seit 4 Mo hat sich nichts getan. Ich habe mich auch erkundigt da ich noch einen 6 Jährigen Sohn habe vielleicht bei der Caritas nachfragen ich weiß nicht wie teuer die sind ich hatte eine Moki Schwester wenn du willst gebe ich dir die Nummer(oder www.moki.at) Ruf dort an sage was dein Kind hat und 1 Mo kostet sie nichts du brauchst nur eine Bestätigung vom Spital für Moki Schwester. Danach kannst du noch immer sagen ich möchte das sie weiter kommt oder nein sie ist mir zu teuer.Pflegemittel jetzt ist die frage habt ihr eine Ernährungs Pumpe und braucht die 50er Spritze dann kann ich im Spital nachfragen da gibt eine Krankenschwester die hat 30 Jahre am Rosenhügel gearbeitet. Wenn du normale Injektionen brauchst bekommst du sie in einer Diabetika Ambulanz z.b Floritsdorf. Ich weiß das weil mein Sohn auch eine PEG Sonde (Button) hat, aber er trinkt nur 180ml das kann man noch mit der Hand.Stieltupfer sind teuer. Du kannst aber bei den Jahres achsgleich einiges zurückbekommen wie weiß ich noch nicht mein Sohn ist erst 7 mo alt. Wegen Spitalaufenhalt habe ich die MOKI Versicherung die sind die einzigen die Behindertekinder versichern. Ich wünsche Deiner kleinen :icon_flower: Prinzessin noch alle Liebe und hoffe das ihr bald nachhause kommt.




LG. Daniela :icon_flower:
Wir haben Pflegegeld beantragt, da war unser Kleiner noch keine 2 Jahre alt und es wurde gleich ohne Kämpfen die Stufe 2 bewilligt.
David (3/06) - Hydrocephalus internus ohne Shunt, z. n. Asphyxie, schwere Entwicklungsverzögerung, ICP, Kiss-Sydnrom, ausgeprägte muskuläre Hypotonie, Balkenhypoplasie - septooptische Dysplasie, Epilepsie, PEG-versorgt seit 3/09, sehr sehr seltener Gendefekt (NFIX-Genmutation), grauer Star

Benutzeravatar
Daniela und Deniz
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2839
Registriert: 08.12.2008, 22:31
Wohnort: Wien

Beitragvon Daniela und Deniz » 12.12.2008, 12:34

Danke ich gebe nicht auf! Ich rufe am besten einmal dort an und frage nach was da Los ist danke!
Deniz meine kleine Micky Maus und Kämpfer<3

Mit PEG seit 08 und Tracheostroma 2/2014

Benutzeravatar
anamor78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 857
Registriert: 15.04.2006, 12:56
Wohnort: Wels, (Ober-)Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon anamor78 » 12.12.2008, 23:50

hallo!
Pflegegeld auf jeden fall beantragen!!
es gibt die verschiedensten Dinge, Ausweise, Beihilfen, ....
die seite www.help.gv.at ist ziemlich ausführlich und seit neuestem auch ganz übersichtlich und immer wieder in sich verlinkt - dort ist eigentlich alles mögliche zu finden - wenn man weiß wo ...
hier mal, das was mir so auf die schnelle einfällt:

Den BH-Parkausweis nach§ 29b: http://www.help.gv.at/Content.Node/126/ ... 60200.html
Wir haben mit dem 29b das Auto auf Isabella angemeldet, und mit dem BehindertenPass kriegen wir jährlich für "ihr" Auto die Autobahnvignette zugesandt.

den Behindertenpass:
http://www.help.gv.at/Content.Node/114/ ... 40000.html

Gegen Vorlage des Behindertenpasses oder einer Kopie davon kannst du im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung ein Freibetrag ("Außergewöhnliche Belastungen bei Behinderungen") in Anspruch nehmen!!!! dH du bzw. dein Mann bekommst beim Lohnsteuerausgleich wesentlich mehr Geld zurück!!!
außerdem bekommst du div. andere vergünstigungen, da bekommst eh ein merkblatt dazu!


Befreiung von der motorbezogenen VersicherungsSteuer:
http://www.help.gv.at/Content.Node/126/ ... rsicherung


erhöhte Familienbeihilfe:
http://www.help.gv.at/Content.Node/122/ ... 0.html#fam

Pflegegeld:
http://www.help.gv.at/Content.Node/36/Seite.360510.html
besser infos zum Pflegegeld: http://www.service4u.at/blickkontakt/pflege.html


wir wohnen in OÖ und hierzu kannst du am besten hier nachschauen:

http://www.land-oberoesterreich.gv.at/c ... U_HTML.htm

aber so eine site gibts wohl von jedem Bundesland ...

sonstige infos für behinderte KINDER:
http://www.help.gv.at/Content.Node/122/ ... .html#kost

linkliste von www.miteinander.com
http://www.miteinander.com/links.htm

Hilfswerk und Volkshilfe und Caritas sind wohl Ansprechpartner für Entlastung daheim
KM-Geld ist Krankenkassen- und -Bundesland-verschieden - aber auf jeden fall alle km-gelder in den Lohnsteuerausgleich reinnehmen (auch besuche im KH zB!!! - alles rechnen, wohin du für dein besonderes kind egfahren bist!!!)


Hilfsmittel, die von der GKK nicht bewilligt werden - da wär ein guter ansprechpartner sicherlich das Bundessozialamt

der Behindertenverband kann dir sicher auch weiterhelfen und das Pflegetelefon ist meistens auch recht kompetent!! unter der Nummer 0800/20 16 22 oder
http://www.help.gv.at/Content.Node/36/Seite.360523.html
"Diese Beratungsangebote richten sich an pflegebedürftige Menschen, deren Angehörige und an alle Personen, die mit Problemen der Pflege befasst sind und umfassen die Beantwortung aller Fragen in diesem Zusammenhang sowie Informationen zu folgenden Themenbereichen:
Pflegegeld
sozialversicherungsrechtliche Absicherung von Pflegepersonen
Betreuungsmöglichkeiten in der eigenen Wohnung
Kurzzeitpflege, stationäre Weiterpflege, Urlaubspflege
Hilfsmittel, Heilbehelfe, Adaptierungen
finanzielle Hilfen und Förderungen
Familienhospizkarenz"

Hier findest du auch noch interessantes für behinderte Kinder - gerade unter derm Punkt Gebührenbefreiungen und Vergünstigungen!
http://www.help.gv.at/Content.Node/122/ ... 20000.html

hier findest infos zu Frühförderung:
http://www.help.gv.at/Content.Node/122/ ... 20200.html



ein forum behinderter Kinder in Österreich --> mich findest dort auch !!!
http://www.parents.at/forum/forumdisplay.php?f=34

wenn du noch was wissen möchtest, frag ruhig - auch gerne per pn oder mail - wir können auch gerne mal telefonieren - ich schick dir gerne meine tel-nr!


glg
Romana
Romana mit Rett-Mädchen Isabella (*2003)
besuch doch Isabellas blog: www.isabella-online.blogspot.com
inzwischen Beraterin für UK-Hilfsmittel

Benutzeravatar
Chris-Regenbogen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 501
Registriert: 13.01.2007, 21:12
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Chris-Regenbogen » 12.12.2008, 23:59

Toll wie die Infos rauspurzeln! :D :D Ich freue mich darüber und wünsche Euch allen ALLES LIEBE UND GUTE! :icon_flower: :icon_flower: :icon_flower: :icon_flower:
Chris-Regenbogen und Jan dem Überlebenskünstler! :icon_king:
Jan 20.9.84-13.7.2009 war durch Toxoplasmos in der Schwangerschaft schwerst mehrfach behindert, blind, Epilepsie, Allergie, Schlafabnoe und dies und das an Zipperlein was grade so vorbeikommt wird mitgenommen...
ein fröhliche in sich ruhender Pol und seine Zwillingsschwester Lena studiert in Wien

Benutzeravatar
anamor78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 857
Registriert: 15.04.2006, 12:56
Wohnort: Wels, (Ober-)Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon anamor78 » 13.12.2008, 00:10

danke für das Lob, heute kann ich die infos purzeln lassen, als ich damals so wie Yvonne am Anfang stand, mußte ich mir auch alles mühsam zusammensuchen, dort was und da was ... ich war auch froh, wenn mir jemand was gezeigt hat!
glg und alles Liebe für Euch
Romana mit Rett-Mädchen Isabella (*2003)
besuch doch Isabellas blog: www.isabella-online.blogspot.com
inzwischen Beraterin für UK-Hilfsmittel

Benutzeravatar
Chris-Regenbogen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 501
Registriert: 13.01.2007, 21:12
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Chris-Regenbogen » 13.12.2008, 00:17

..........…………(¯`O´¯)
..........…………*./ | \ .*
..........…………..*♫*.
................... ´. ~. `
.................. *~.♥.~*
............... *´..• :¤: •.`*
..............'*´..•*:♥:* •.`*'
............ ' *´•: .. JOY .: •`* '
.......... ' *´.~ • :¦¤:¦:¤¦ •~.`* '
........ ' *´~ •:★. LOVE .★: •~`* '
..... ' *´• :¤::~♥::~*~::♥~.::¤:•`* '
... '*' ´ • .~.★. . PEACE . .★.~. • `'*'
..' '*' ´• ~.*. ~¤~ •★ • ~¤~.*. ~ •` '*'
...Merry_________[_]_________Xmas
.........________\_x♥x_/______.......

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Liebe Grüße! :icon_king:
Jan 20.9.84-13.7.2009 war durch Toxoplasmos in der Schwangerschaft schwerst mehrfach behindert, blind, Epilepsie, Allergie, Schlafabnoe und dies und das an Zipperlein was grade so vorbeikommt wird mitgenommen...
ein fröhliche in sich ruhender Pol und seine Zwillingsschwester Lena studiert in Wien

Benutzeravatar
YvonneE
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3252
Registriert: 02.11.2008, 17:11
Wohnort: Österreich

Beitragvon YvonneE » 13.12.2008, 23:06

Hallo ihr Lieben!

Erstmals ganz ganz lieben Dank für die vielen Infos! Ist echt super, das alles mal so gesammelt zu erhalten!

Wir sind noch immer im Spital, aber sobald wir wieder zu Hause sind, werd ich sofort versuchen, alles in die Wege zu leiten.

Nochmals ein ganz großes Danke,
ganz liebe Grüße,
Yvonne
Lara (11.01.2008 - 2.2.2018), Schwere Peripartale Asphyxie, schwere ICP, kaum Kopf- Rumpfkontrolle, kein Saug- Schluckreflex (PEG), fehlende Primitivreflexe, Tracheostoma

Benutzeravatar
BirgitW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 566
Registriert: 02.03.2006, 23:39
Wohnort: Seefeld in Tirol, Oesterreich

Beitragvon BirgitW » 20.03.2009, 15:25

Hallo Romana,

deine Liste ist ja sogar noch laenger geworden in der Zwischenzeit, seitdem du mir mal diese Info's zur Verfuegung gestellt hast!!! Danke auch von mir, das ist sooo super und erspart so viel Zeit!!!!!! :icon_thumleft: :icon_sunny: :icon_thumleft:

Ich kann mich erinnern, damals wurde auch erwaehnt wegen der Windeln von der KK. Da muss ich uebrigens ENDLICH mal bei der BVA anfragen, ob und wieviel sie bezahlen. Aber es gibt soooo viele Antraege, da vergisst man leicht mal auf den einen oder anderen...

Und unter deinen URL's hab ich gesehen, dass man sich auch kostenlos pensionsversichern lassen kann, wenn man zuhause bleibt mit dem Kind mit Behinderung. Auch keine bloede Idee das in die Wege zu leiten.

Spaeter am Abend muss ich dann noch mehr deiner links durchsehen, momentan ruft grad wieder die muetterliche Pflicht (meine Kinder wollen spielen... :lol: )

Liebe Gruesse,
Birgit
Mama von Gabriel (*2002, Sauerstoffmangel waehrend der Geburt; allgemeine Entwicklungsverzoegerung; komplexe Wahrnehmungsstoerung: Magensonde zw. 15 Monaten und 2,5 Jahren; Autismusspektrumsstörung diagnostiziert 2012, vermutet schon lange vorher), Julian (*2004, gesund), Florian (*2008, gesund) und Elisabeth (*2012, gesund)


Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast