Wertvoll

Hier könnt ihr Gedichte, Texte und kleine Geschichten zum Thema "besonderes Kind" einstellen und darüber dikutieren.

Moderator: Moderatorengruppe

Tonja-Schätzchen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 09.10.2007, 13:46
Wohnort: Kreis Lippe

Wertvoll

Beitragvon Tonja-Schätzchen » 08.12.2008, 11:12

Hallo an alle!!

Wir haben vor Monaten eine Karte von unserem Timmi an Freunde und Verwandten verschenkt, nachdem ich ziemlich traurig über einige Äußerungen von manchen Leuten war. Diese Zeilen haben wir frei umformuliert dazugeschrieben.
Jetzt schreibe ich die einfach mal hier mit rein.

Liebe Grüße
Lisa



Wertvoll

Ein Stab in Dietrichs Händen kann unsere Familie
vor einem wilden Tier schützen
(zum Glück gibt es bei uns keine).
Ein Stab in den Händen von Mose
teilte das Rote Meer.
Es kommt ganz darauf an,
wer den Stab in den Händen hält.

Eine Schleuder in Lukas Kevins Händen
ist ein Kinderspielzeug
(er könnte eventuell jemanden verletzen).
Eine Schleuder in den Händen von David
war es eine mächtige Waffe.
Es kommt ganz darauf an,
wer die Schleuder in den Händen hält.

Fünf Brote und zwei Fische in Felipes Händen
sind einige Fischsandwiches
(und er wird sogar satt davon).
Fünf Brote und zwei Fische in den Händen von Jesus Christus
brachten Nahrung für Tausende.
Es kommt ganz darauf an,
wer das Essen in den Händen hält.

Tim Marco ist für einige
ein behindertes Kind von vielen.
Timmi ist unser liebenswerter,
kleiner Sohn und süßer Bruder.
Timmi ist Gottes wertvolles Kunstwerk
und geliebtes Kind.
Es kommt ganz darauf an,
wer den Timmi in den Händen hält.

Wenn Emely krank ist,
kann Mama sie mit Worten trösten,
und nach einigen Tagen ist sie meistens wieder gesund.
Wenn Jesus Christus gesagt hat: "Mädchen, steh auf!"
ist das Mädchen direkt aufgestanden,
obwohl sie schon gestorben war.
Es kommt drarauf an, wer uns tröstet.

Nägel in Jonas Händen
können für den Bau eines Vogelhäuschens gebraucht werden.
Nägel in den Händen von Jesus Christus
bringen Rettung für die ganze Welt.
Es kommt ganz darauf an,
wer die Nägel in den Händen hält.

Also legen wir unsere Bedenken und Sorgen,
unsere Ängste und Hoffnungen,
Träume, Familie, Beziehungen zu anderen Menschen
und uns selber in Gottes Hände.
Denn es kommt ganz darauf an,
wer dies alles in seinen Händen hält.
Tonja

Behüte dein Herz.

Werbung
 
Benutzeravatar
Gudrun D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 958
Registriert: 22.01.2006, 22:50
Wohnort: Dillingen/Saar
Kontaktdaten:

Beitragvon Gudrun D. » 29.12.2008, 22:36

Das habt Ihr sehr gut gemacht!
Seid lieb gegrüßt und gedrückt von
Gudrun!


Mit Benjamin Pflegesohn 28 Jahre CP.Tetraspastik, Ohne Sprache. schwerst behindert! und drei lbl. erwachsenen Töchter.
und 2 Enkel 5 und 2 Jahre alt. http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=4363[/URL]


Zurück zu „Gedichte/Prosa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast