Ernährung nach Reflux

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Majana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 450
Registriert: 02.08.2005, 20:22
Wohnort: Norddeutschland

Ernährung nach Reflux

Beitragvon Majana » 13.08.2005, 20:06

Hallo,

am Montag habe ich die Mandeln herausoperiert bekommen. Um die grössten Schmerzen zu verhindern habe ich Bextra bekommen, und das leider um 5 und 17 Uhr. Da ich nach der Einnahme früh morgens einfach weiter gepennt habe hatte das Teufelszeug genügend Zeit meine Speiseröhre raufzuwandern. Nun kann ich weder Essen, kaum Trinken und bin einfach total genervt, da man mir erst nicht glaubte und mich für "empfindlich" hielt. Habt Ihr ne Idee was ich machen kann, um nicht zuviel an Gewicht zu verlieren und wenigstens bissl was in den Magen zu kriegen bzw die Heilung der Speiseröhre und des Mund- und Rachenraumes zu beschleunigen?

Liebe Grüsse, Majana
Leben ist nicht Dauer sondern Inhalt.

*1981 mit ÖA IIIb, CF, ADHS und diversen Kleinigkeiten

Werbung
 
Benutzeravatar
dieMeike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1094
Registriert: 04.11.2004, 12:43
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beitragvon dieMeike » 13.08.2005, 20:34

allo Majana,

ich habe nach meiner Mandel OP tonnenweise eingefrorenen Kamillentee gelutscht.
Für unterwegs und für die Arbeit hat ich immer eine Thermoskanne voller Kamilleneiswürfel dabei.

:)

Bei mir hat es geholfen...

Liebe Grüße
dieMeike mit

der Große, an der Grenze zur leichten Schwerhörigkeit ADS und LRS

Der Kleine, Muskelhypoton,
unklare Genese, einseitiger HG Träger

"Nicht behindert zu sein, ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das uns jederzeit genommen werden kann."

Richard von Weizsäcker


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast