Besonderes Kind als Sandwichkind?

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Ellert
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5746
Registriert: 21.03.2004, 21:29
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Ellert » 26.09.2005, 12:28

Hallo

also bei uns ist das dritte von vier Kindern das mit Behinderungen
und im nachhinein muss ich sagen
noch eine Schwester zu bekommen war das Beste was uns passieren konnte
Wir hätten ihns icher mit Liebe und Zuwendung, übertriebener Sorge und allem erdrückt und so musste er Abstriche machen
wie alle anderen Kinder in anderen Familien auch !
DAGMAR mit
Ellert 24.SSW &
3 fitten Schwestern
www.mini-ellert.de

Werbung
 
Majana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 451
Registriert: 02.08.2005, 20:22
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Majana » 06.10.2005, 09:15

Hi Stef,

also ich bin das erste von drei Kindern und denke, noch weitere Kinder zu bekommen war das beste, was meine Eltern für mich getan haben :)

Nur Mut,

liebe Grüsse, Majana
Leben ist nicht Dauer sondern Inhalt.

*1981 mit ÖA IIIb, CF, ADHS und diversen Kleinigkeiten


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste