Schulsuche - eine endlose Geschichte

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
sabine68
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 28.03.2006, 14:14
Wohnort: wien

Schulsuche - eine endlose Geschichte

Beitragvon sabine68 » 12.10.2008, 21:47

Hallo allerseits :D

ich bin gerade auf der suche nach einer passenden schule für meinen sohn fritz. er hätte eigentlich noch ein jahr im intergrationskindergarten bleiben sollen, aber weil er ziemlich groß ist und die gruppe auch ganz kleine kinder sind haben mir die betreuer im Mai gesagt das er nicht bleiben kann.
ich war sehr zörnig weil ich mir noch keine schulen angesehen habe und mir die zeit fehlte es noch zu machen (war in mai 3 wochen zur kur in usedom). :evil:
das institut schlug mir vor fritz in eine ihrer gruppen zu geben. Ich stimmte unter der voraussetzung zu das er als vorschulkind geführt wird . es wäre ja eh nur für ein jahr und ich suche dann in ruhe eine schule. Im september war es dann so weit und als ich ihn in seine gruppe brachte ahnte ich schon schlimmes. :( die betreuung ist gut es sind 8 kinder und bis 4 betreuer. die räumlichkeiten sind ok. es gibt eine ergotherapeutin und es wir an der wahrnehmung gearbeitet. das sind die guten dinge. jetzt das negative, dazu sollte man wissen das fritz gerade wieder besser hört und wieder zu laudieren beginnt und er ist sehr aktiv und soll auch sehr viel laufen und sich bewegen das er nicht versteift. (mps bedingt)

die kinder dieser gruppe können nicht sprechen und es sind alle gehbeeinträchtigt sie sind zwar nicht im rollstuhl aber nicht sehr gut zu fuß. er hat dort kein kind an dem er sich orientieren kann, er kann sich nichts abschauen und dabei liebt er es "normalen kindern" zuzusehen.
wir waren jetzt bereits in 4 schulen wobei 1 erst ok wäre - erwin schmuttermaier schule-aber für diese schule müssen wir nach niederösterreich umziehen. 2 schulen waren leider eine fehlinformation- hermann gmeiner schule, keine nachmittagsbetreuung + hamerfestschule nur für selbstständige kinder-und 1 schule - clara fey schule-war unter jedem niveau. jetzt habe ich genau noch 2 adressen - hans radl schule und karl schubert schule. hin und wieder denke ich mir ob ich vielleicht zu hohe ansprüche an eine schule habe.
wie denkt ihr darüber?
wie ist es in eurer schule?
bitte um info muß so rasch als möglich schule wechseln.

bb sabine :roll:
sabine 68, Stephanie 91,Fritz 01 MPS II, Fred 03

Werbung
 
Benutzeravatar
BirgitW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 566
Registriert: 02.03.2006, 23:39
Wohnort: Seefeld in Tirol, Oesterreich

Beitragvon BirgitW » 21.10.2008, 15:33

Hallo Sabine,

ich kenn mich in Wien nicht aus, wir wohnen in Tirol. Gabriel geht seit diesem Jahr in die erste Klasse, allerdings in ein SPZ, nicht integrativ. Wir sind aeusserst zufrieden. Gabriel bekommt dort Ergo- und Physiotherapie, was mir die laestige und fuer alle Beteiligten zeitraubende Fahrerei erspart. Einzig fuer die Logopaedie muss ich noch fahren.

In Gabriel's Klasse sind insgesamt 8 Kinder (oder warens 9.. oops..), in Wirklichkeit sind es zwei zusammengelegte Klassen, und damit sind die Kinder zwischen 6 und 14 Jahre alt. Alle Kinder haben spezielle Probleme, aber fuer Gabriel sind da mehr als genug Vorbilder in der Klasse, weil er ja zusammen mit einem anderen Kind der Juengste ist.

Die Betreuung ist vorbildhaft, es sind immer durchschnittlich 4 Lehrpersonen in der Klasse, und alle sind ganz unglaublich lieb, und wirklich kompetent. Das ist mir total wichtig, und der Austausch klappt auch sehr gut. Ein paar der Lehrerinnen sind auch ausgebildete Sprachheilpaedagogen, das ist toll. Und eine der Lehrerinnen hat die Ausbildung fuer Cranio-Sacral Therapie gemacht, und wendet dies auch an, waehrend sie mit den Kindern arbeitet.

Teilweise werden Dinge mit den Kindern 1:1 gemacht, teilweise bekommen die Kinder etwas zu tun, das sie alleine erledigen sollen (fuer Gabriel eine Herausforderung, aber er wird immer besser damit). Die Dinge, die gemacht werden muessen, werden ganz den Faehigkeiten der Kinder komplett individuell angepasst.

Der Klassenraum selbst ist super. Ein ganz heller, freundlicher Raum. An den Seiten sind die Arbeitsplaetze der Kinder, in der Mitte ein grosser runder Teppich, da wird dann auch zusammen im Kreis gesungen oder andere gemeinsame Dinge gemacht.

Im Prinzip bietet die Schule auch Nachmittagsbetreuung an, aber dafuer ist Gabriel doch noch ein bisserl klein. Er hat damit von 7:45 - 12:30 Schule, und ich hol ihn dann ab. Nachdem ich daheim sein kann, ist das so super.

Jedenfalls nicht aufgeben und weitersuchen. Und ich wuerd mich hauptsaechlich an der Freundlichkeit, Kompetenz und Motivation der Lehrer orientieren, dann ist dein Kleiner auch gluecklich in der Schule und damit sind die allerbesten Voraussetzungen fuers Lernen geschaffen! Das ist meiner Meinung nach wirklich das Wichtigste.

Liebe Gruesse,
Birgit
Mama von Gabriel (*2002, Sauerstoffmangel waehrend der Geburt; allgemeine Entwicklungsverzoegerung; komplexe Wahrnehmungsstoerung: Magensonde zw. 15 Monaten und 2,5 Jahren; Autismusspektrumsstörung diagnostiziert 2012, vermutet schon lange vorher), Julian (*2004, gesund), Florian (*2008, gesund) und Elisabeth (*2012, gesund)

KlausPriechenfried
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 1
Registriert: 29.10.2006, 17:36
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon KlausPriechenfried » 10.11.2008, 22:56

Hallo Sabine!

Es gibt einen Verein Integration Wien, Tel.: 789 26 42, die bieten schulische und Vorschulische Beratung. Meine Tochter ist jetzt auch in einem SPZ, war aber in Volksschule und Unterstufe, also bis 14 in Integrationsklassen. Habe damit gute Erfahrungen. Wir wurden von diesem Verein beraten, jetzt arbeite ich dort ehrenamtlich aber bin selber nicht vom Fach. Ich glaube dort anrufen kann kein Fehler sein!

Liebe Grüße!
und alles Gute!
Klaus


Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste