Ist das eine normale Entwicklung?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

olinka
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 774
Registriert: 14.01.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Ist das eine normale Entwicklung?

Beitragvon olinka » 11.10.2008, 14:43

Hallo,Ihr Lieben

wenn ich schon grad mal hier bin,hätt ich mal eine Frage,was Ihr dazu meint:
Ich kenne ein 8 1/2 Monate altes Kind,das weder alleine sitzt,krabbelt,NULL Widerstand zeigt,beim "Stehen üben",wenn es auf dem Bauch liegt,sich zwar auf den Rücken dreht,aber grad auf dem Bauch fällt sein Kopf immer wieder zum Boden,weil es ihn nicht halten kann.
Auch ist der Hinterkopf eher deformiert(also total platt) und der Rest meines Erachtens ziemlich groß.
Mach mir da schon Sorgen,aber die Mama will nichts davon wissen,wenn man sie darauf anredet,im Gegenteil,dann reagiert sie eher säuerlich und will einfach nur warten.
Andere widerum erzählen ihr,das ihr Kind halt eher langsam ist und da stellen sich bei mir die Harre auf,weil man das zu mir auch immer gesagt hat und nach Jahren der Rennerei wir diese Diagnose haben,obwohl ich ja schön brav mit einem Jahr losgerannt bin,als ich gemerkt hab,daß mein Kind halt anders is,als andere.
Bin neugierig auf Eure Antworten.
Ganz liebe Grüße von mir an Euch
Olinka :)
Liebe Grüße
Olinka

Mama (1971)
Manuel(2002) frühk.Autismus HF+ADHS
Amelie(2005)topfit

Werbung
 
Benutzeravatar
miriam.h
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 272
Registriert: 28.08.2008, 21:36
Wohnort: gießen

Beitragvon miriam.h » 11.10.2008, 15:17

Hallo olinka,
erst mal ganz doof gefragt, hat das kind denn die u-untersuchungen beim kinderarzt gehabt ? und wenn, was sagt denn der dazu ?
weil, so wie du es beschreibst, hätte es dem kinderarzt auf jeden fall auffallen müssen.
meiner hat bereits im alter von 6 monaten die ersten motorischen defizite bei meiner tochter entdeckt.
so etwas offensichtliches müßte er unbedingt bemerkt haben.
oder kann es sein das deine bekannte bereits etwas weiß und nur noch nicht bereit ist mit dritten darüber zu reden.
manche menschen müssen die tatsache das ihr kind ein problem hat ja erst mal alleine verdauen.

lg miriam
miriam und vicky ((12/05)mikrodeletionssyndrom 3q29, knick-senk-fuß beidseits)

Andrea k
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 166
Registriert: 01.09.2008, 09:51
Wohnort: Lauenbrück

Beitragvon Andrea k » 11.10.2008, 15:26

Hallo Olinka,
auch wenn es schwer Fällt, die Mutter muss es wohl selber merken.
Es ist nun mal so, das viele sich Beleidigt fühlen wenn man sie anspricht.
Ein 8 1/2 Monate altes Kind muss nun nicht gerade schon Stehen üben, aber es sollte eigentlich schon alleine Sitzen können. Der flache Hinterkopf könnte auch daher kommen, das das Kind zu viel auf dem Rücken liegt!?

Auch Ärzte sehen nicht immer alles, und sagen den Eltern, das wird schon.... :roll:

Nachdem mir klar wurde das was mit meinem nicht stimmt, und die Diagnose ADHS bekommen habe, kamen plötzlich ganz viele Eltern auf mich zu und sagten, das sie sich das schon gedacht haben ( weil ihre Kinder auch so sind) aber sich nie getraut haben mich anzusprechen.( ich hätte mich darüber gefreut, aber ich kann es verstehen, das andere da nicht toll drauf reagieren)

Liebe Grüße
Andrea

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 11.10.2008, 15:53

Ich denke generell kann man über ein Kind,dass man noch nicht gesehen hat, nichts sagen. Aber ich möchte mich Miriam anschließen. Bei der U-Untersuchung fäll tauf, wenn etwas nicht ok. ist. Dementsprechend wird eine Überweisung ins SPZ erfolgen.
Sollte die Mutter die U-Untersuchungen nicht wahrnehmen, muss man ihr dringend ins Gewissen reden.

Benutzeravatar
miriam.h
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 272
Registriert: 28.08.2008, 21:36
Wohnort: gießen

Re: Ist das eine normale Entwicklung?

Beitragvon miriam.h » 11.10.2008, 16:01

olinka hat geschrieben:ein 8 1/2 Monate altes Kind,das weder alleine sitzt,krabbelt,......,aber grad auf dem Bauch fällt sein Kopf immer wieder zum Boden,weil es ihn nicht halten kann.
:)



Klar können kinderärzte mal ne kleinigkeit übersehen, aber wenn er das nicht sieht braucht er wohl selber nen Arzt....... nen augenarzt ! :wink:

ein kind das mit fast neun monaten seinen kopf nicht halten kann ?
ich persönlich finde da ist die zeit zum noch mal warten auf jeden fall abgelaufen.
je früher so ein kind zum beispiel krankengymnastik bekommt desto besser ist es doch für die entwicklung.

aber ich meine jetzt den kinderarzt, nicht das mißverständnisse auftauchen. er müßte das sehen.

deswegen auch meine frage nach dem arzt.
das die mutter keine probleme sehen will ist doch irgendwie menschlich.

lg miriam
miriam und vicky ((12/05)mikrodeletionssyndrom 3q29, knick-senk-fuß beidseits)

Benutzeravatar
Tobias
Kinder-<br>physiotherapeut
Kinder-<br>physiotherapeut
Beiträge: 2432
Registriert: 28.06.2004, 13:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobias » 11.10.2008, 16:12

Hallo,

die Entwicklung scheint nicht ganz physiologisch doch wenn die Mutter sich das nicht sagen lässt (oder wenn man es nicht versucht ihr zu sagen), dann müssen solche Kinder leider in den Brunnen fallen. Das bedeutet, man kann zwar aufmerksam machen, aber dann wird es wahrscheinlich einen ganz großen Knall mit 3-4 Jahren geben (spätestens...)!
Das ist die Praxis...leider.
Vielleicht einfach mal versuchen die Mutter daraus anzusprechen und manche gehen dann sogar zum Kinderphysiotherapeuten um sich "entwicklungstechnisch" zu beraten....

Wenn der Arzt da nix sieht und es ist dennoch Sorge da, kann man dann auch mal ein "Beratungsgespräch" als Privatleistung in Anspruch nehmen und ansonsten den Arzt wechseln!

Gruß,
Tobias
Tobias Bergerhoff / Kinderphysiotherapeut

Physiotherapie bei Hüftreifungsstörungen
http://www.kinderhueftdysplasie.info
Physiotherapie in Indien - ein persönlicher Erfahrungsbericht
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/COC/images/a_pt_09_08_magazin01.pdf
Die Patengemeinschaft
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/orthopaedie.htm
jetzt auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/pages/Praxis-Therapie-f%C3%BCr-Kinder/226091370765780?sk=wall

meine Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic452.html

>>>Und du fühlst, dass du lebst
Weil du tanzt und fliegst, du schwebst
Weil du lachst, weil du weinst und liebst
Du bist ein Wunder
Du bist ein Wunder<<<
Andreas Bourani "Wunder"

olinka
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 774
Registriert: 14.01.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Beitragvon olinka » 11.10.2008, 16:18

wow,doch einige antworten....
also,die U`s wurden immer von einem Allgemeinarzt durchgeführt(bei dem sind wir auch),aber er ist eigentlich ein sehr guter Arzt,der relativ schnell beim Überweisen ist,drum versteh ich das nicht wirklich.
Der platte Hinterkopf ist schon seit Geburt und gerade dieser Doc hat gesagt,daß es wohl ein Gendefekt ist???
Also,ich persönlich würde mich net damit zufrieden geben...Ihr???
Liebe Grüßla nochmal :D olinka
Liebe Grüße

Olinka



Mama (1971)

Manuel(2002) frühk.Autismus HF+ADHS

Amelie(2005)topfit

Benutzeravatar
miriam.h
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 272
Registriert: 28.08.2008, 21:36
Wohnort: gießen

Beitragvon miriam.h » 11.10.2008, 16:41

Hallo olinka,
jetzt noch mal langsam, der allgemeinarzt sagt etwas von einem gendefekt ? und das wars ???????????????????? :shock:
wie will er das ohne gentest denn wissen ? und wieso bekommt das kind dann keine Krankengymnastik ect. ? und überhaupt was denn für ein gendefekt ?
da gibt es doch so viele !!!!!!!!!!!
und jeder hat einen anderen verlauf und andere symptome. ja sogar innerhalb eines einzigen defektes gibt es so unterschiedliche symptome, die KANN man doch nicht mal so eben im vorbeigehen diagnostizieren !!!!!!!!!!!!!!!!!!! :?

komme mir gerade so ein kleines bißchen vor wie auf einem falschen planeten, hääääähhhhhhhh ???????????? :wink:


lg miriam
miriam und vicky ((12/05)mikrodeletionssyndrom 3q29, knick-senk-fuß beidseits)

olinka
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 774
Registriert: 14.01.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Beitragvon olinka » 11.10.2008, 16:46

tja ,liebe Miriam...
das is ja genau das,was ich alles ebenfalls bezweifle und überhaupt net nachvollziehen kann.
Ich hab mir auch schon gedacht,daß die Mama vielleicht schon bissi weiß,aber Angst hat,oder so.
Aber grad dann MUß sie doch was tun,sie läßt ja net mal nen Spezialisten ran,weil sie "WARTEN" will....
ich blicks selber net,sorry,aber wollt halt wissen,was Ihr so drüber denkt
Liebe Grüßla :D
Liebe Grüße

Olinka



Mama (1971)

Manuel(2002) frühk.Autismus HF+ADHS

Amelie(2005)topfit

Werbung
 
Benutzeravatar
Nicole14467
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 342
Registriert: 10.09.2008, 20:23
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Nicole14467 » 11.10.2008, 16:52

Die Geschichte kommt mir sehr bekannt vor, es könnte auch unsere sein, nur mit dem Unterschied, dass ich sehr wohl immer darauf hingewiesen habe, dass bei Jamie irgendetwas nicht stimmt...
Das Kind deiner Bekannten scheint meines Erachtens völlig hypoton zu sein, genau wie bei meinem Jamie, der konnte auch bei der U5 NICHTS!, erst recht nicht den Kopf hochhalten und trotzdem hat die damalige Ärztin zu mir gesagt: "Ach das ist so ein kleiner Dicker, der kommt schon hoch..." :shock: und hat angekreuzt, er sei altersentsprechend entwickelt und dann die Bemerkung "Muskelhypotonie" ins Heft geschrieben. :shock: Wie das zusammen geht, frage ich mich bis heute.
Im Nachhinein hab ich mich auch viel zu lange davon beruhigen lassen, aber meines Erachtens hätte die Ärztin schon viel früher sehen müssen, dass das Kind hypoton ist, statt dessen nur Beruhigungsformeln. Dass wir bei dieser Ärztin nicht mehr sind, versteht sich von selbst. :roll:
Wahrscheinlich muss deine Bekannte wirklich erst "aufwachen". Schade nur, da dem Kind sonst schon viel früher zu helfen wäre. Auch Jamie hat einen platten Kopf, hat sich erst mit 1 Jahr gedreht, sowas muss aber bei rechtzeitiger Diagnose wirklich nicht sein... :?

LG Nicole.
Nicole (*82) mit Jamie (*1/07): Epilepsie, frühkindlicher Autismus, muskuläre Hypotonie und Marla (*5/12) sowie Livia (*5/16)
Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... _id=21324;
Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic45494.html


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste