Kinderphysiotherapeut (Tobias)

Hier stellen sich verschieden Fachleute vor, die im REHAkids Forum aktiv sind.

Moderatoren: Tobias, Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Tobias
Kinder-<br>physiotherapeut
Kinder-<br>physiotherapeut
Beiträge: 2432
Registriert: 28.06.2004, 13:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobias » 25.01.2006, 18:02

Oh Mensch,

ist mir gar nicht aufgefallen...bin mehrfach täglich dort....und hatte bislang nie Probleme....


Gut das ihr alle "aufpasst" :wink:

Gruß, Tobias
Tobias Bergerhoff / Kinderphysiotherapeut

Physiotherapie bei Hüftreifungsstörungen
http://www.kinderhueftdysplasie.info
Physiotherapie in Indien - ein persönlicher Erfahrungsbericht
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/COC/images/a_pt_09_08_magazin01.pdf
Die Patengemeinschaft
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/orthopaedie.htm
jetzt auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/pages/Praxis-Therapie-f%C3%BCr-Kinder/226091370765780?sk=wall

meine Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic452.html

>>>Und du fühlst, dass du lebst
Weil du tanzt und fliegst, du schwebst
Weil du lachst, weil du weinst und liebst
Du bist ein Wunder
Du bist ein Wunder<<<
Andreas Bourani "Wunder"

Werbung
 
SonjaS
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 18.05.2006, 20:54
Wohnort: Hannover

KIDD

Beitragvon SonjaS » 23.05.2006, 19:21

Hallo Tobias,
Ich bin hier recht neu und habe gerade einen Bericht von Dir über KIDD gelesen.
Mein Sohn Sean hat Wahrnehmungsstörungen, ist in seiner Entwicklung verzögert, verlangsamt, Aufmerksamkeitsstörungen (Träumer), hypoton. Das ist die Kurzfassung. SPZ meinte, daß keine Dysmetrie vorhanden sei. Wegen Einschulung wurde er v. einer Förderlehrerin begutachtet und als L-Kind eingestuft. Sie hat uns nahegelegt, ihn auf KISS und ADS untersuchen zu lassen. Ich stolperte darüber, daß KISS ADS-Verhaltensweisen auslösen könnte... Ich bin zu Dr. Menne in Burgdorf bei Hannover und es bewahrheitete sich! Ansonsten biomechanische Funktionsstörungen: Kopfbereich okzitozervikal, Rippenblockierungen; sonst. biom. Funktionsst.: Lumbalbereich lumbosakral; dezente Torsionsskoliose... Wir sollen zum Kiefernchierogen, da sein Unterkiefer zu klein ist und das wohl KISS ausgelöst hatte!
Dr. Menne`s Behandlung war für Sean schmerzfrei und sofort war eine Änderung sichtbar. Er konnte den Kopf weit nach li. drehen, lag abends entspannt und locker im Arm( danach weinte ich eine Runde vor Erleichterung...), er wirkt lebhafter und sitzt ganz anders am Tisch. Lange Rede... Sorry, aber ich bin so begeistert und das zieht mich nach einem Rückschlag (wg. integrativer Einschulung) wieder hoch.
Also, meine Frage an Dich: Was können Folgen von KIDD sein, worauf darf ich hoffen?
Er ist mein Sonnenschein.
Lieben Gruß
Sonja

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13838
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 23.05.2006, 20:05

Hallo Sonja,

Tobias ist im Urlaub. Du musst leider auf seine Antwort etwas warten.

Liebe Grüße
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

marantha
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 05.03.2006, 13:36
Wohnort: Langenfeld

Beitragvon marantha » 23.05.2006, 21:33

Hallo Tobias,

meine Tochter Mandy(11Jahre) soll aufgrund einer emotionalen Störung im Kindesalter, in eine heilpädagogische Gruppe.Gibt es noch andere Therapieformen die geeignet wären? Laut psychologischer Untersuchung hat Mandy eine zu starke Bindung zu uns Eltern.Soziale Kontakte hat Mandy wenig,da sie sehr schüchtern ist (außerhalb der eigenen 4 Wände).



Viele Grüße Anja
Anja 34j. und ihre Tochter Mandy 10J. Spastische Diplegie,Makrozephalie,Entwicklungsstörung

Benutzeravatar
Tobias
Kinder-<br>physiotherapeut
Kinder-<br>physiotherapeut
Beiträge: 2432
Registriert: 28.06.2004, 13:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobias » 27.05.2006, 23:32

Hallo Sonja,

zunächst einmal:
Glückwunsch zu dem Ergebnis der Behandlung bei dem Arzt. Die Tatsache dass die Funktionseinschränkungen das Kind sehr stark beeinflussen können, liegt auf der Hand, sie werden bislang aber nur von wenigen Therapeuten (Ärzte inbegriffen) erkannt und weiterbehandelt!

Zum Thema KIDD:
Dieser Begriff ist eine Entwicklung von Herrn Biedermann. Die Definition klingt plausibel, wenn man die Vorgeschichte der einzelnen Kinder kennt. Inwieweit sich die KIDD-Symptomatiken auswirken kann ich nicht sagen. Es gibt Literatur dazu (beispielsweise: http://images-eu.amazon.com/images/P/3808005602.03.LZZZZZZZ.jpg)
aber ich muss betonen, dass da auch Dinge drinstehen, die nicht oder nur bedingt auf das eigeneKind zutreffen. Um es genau beurteilen zu können, müsste man das Kind sehen! Das wäre sehr hilfreich. Vielleicht gibt es jemanden vor Ort, der sich mit der Thematik auskennt? Dann könntest Du ja neben dem Arzt, der Dein Kind behandelt hat auch zu einem qualifizierten Therpeuten in Eurer Nähe gehen, und der kann Fragen auf Deine Antworten geben....

Gruß, Tobias
Tobias Bergerhoff / Kinderphysiotherapeut



Physiotherapie bei Hüftreifungsstörungen

http://www.kinderhueftdysplasie.info

Physiotherapie in Indien - ein persönlicher Erfahrungsbericht

http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/COC/images/a_pt_09_08_magazin01.pdf

Die Patengemeinschaft

http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/orthopaedie.htm

jetzt auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/pages/Praxis-Therapie-f%C3%BCr-Kinder/226091370765780?sk=wall



meine Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic452.html



>>>Und du fühlst, dass du lebst

Weil du tanzt und fliegst, du schwebst

Weil du lachst, weil du weinst und liebst

Du bist ein Wunder

Du bist ein Wunder<<<

Andreas Bourani "Wunder"

Benutzeravatar
Tobias
Kinder-<br>physiotherapeut
Kinder-<br>physiotherapeut
Beiträge: 2432
Registriert: 28.06.2004, 13:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobias » 28.05.2006, 13:38

Hallo Anja,

Deine Frage kann ich auch nicht eindeutig beantworten, da das Thema viel zu komplex ist. Es gibt bestimmt noch Möglichkeiten die ich aber nach Absprache mit der Einrichtung und einem fachkompetenten Arzt wählen würde. Vielleicht bietet sich hier ein Termin in einem SPZ an, die sich damit auskennen!

Gruß, Tobias
Tobias Bergerhoff / Kinderphysiotherapeut



Physiotherapie bei Hüftreifungsstörungen

http://www.kinderhueftdysplasie.info

Physiotherapie in Indien - ein persönlicher Erfahrungsbericht

http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/COC/images/a_pt_09_08_magazin01.pdf

Die Patengemeinschaft

http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/orthopaedie.htm

jetzt auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/pages/Praxis-Therapie-f%C3%BCr-Kinder/226091370765780?sk=wall



meine Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic452.html



>>>Und du fühlst, dass du lebst

Weil du tanzt und fliegst, du schwebst

Weil du lachst, weil du weinst und liebst

Du bist ein Wunder

Du bist ein Wunder<<<

Andreas Bourani "Wunder"

Benutzeravatar
Ani
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 603
Registriert: 07.04.2006, 16:10
Wohnort: Backnang

Beitragvon Ani » 28.05.2006, 20:12

Hallo Tobias

Ich habe oft Berichte von Dir gelesen und ich fand sehr interesant. Wenn unsere Psisiotherapeutin deine Kentnisse und deine Hilfsbereitschaft hätte, währe ich einen glücklichen Mensch.

Das du dir so viel Zeit für die Mitglieder nimmst finde ich bewunderungswert :D .

Und jetzt zu unsere Situation,
Bei unser Sohn, Maximilian ist eine "Frühkindliche hirnfehlbildung" festgesttelt worden, mit erweitete Ventrikeln, mangelhafte Balken und verdickte Hirnrinde.

Er leidet seit dem Geburt an Krampfanfälle,(BNS und Grand-mal), die mit Medi. zimmlich gut reduziert werden konnte, fast anfallfrei.

Seine Sehbehinderung ist auch eine große Problem, wir wiessen immer noch nicht ob er etwas sieht, wir haben von den Augenärtzen kein konkrete Ansage bekommen. Mein Eindruck ist das er mindestens Hell-Dunckel unterscheiden kann.

Sein Entwicklungzustand,

Kopfkontrolle, er kann sein Kopf kontrolieren aber aus Liegepozition kann er nicht mitnemmen. Aber se wird immer besser.

Im Bauchlage kann er sich stützen, aber sein Kopf geht immer nach Links.

Mit seinen Händen klopft er am liebstens aber er kann auch für kurze zeit greifen. Er brinngt die Händen zusammen und spielt damit.

Wenn man Ihm im Krabelpozition hält versucht er nach vorne zu gehen, er stöß sich nach vorne. Er kommt mit ein Krabelhilfe ein Stück nach vorhne.

Er kann sich nicht drehen.

Ich bin im Moment mit der Therapie nich so recht zufrieden. Wir haben am Anfang nach Vojta geturnt, 6 Mon.lang und ich fand sowohl die Therapie auch die K.Gymnastin zimmlich brutal und ohne sichbare Ergebnisse.
Danach haben wir nur nach Bobath gemacht was mich sehr begeisterte. Endlich eine Therapie die uns beiden Spaß macht :lol: . Aber im Moment finde ich zu wenig, Maxi ist aktiver geworden und ich würde gerne mehr mit ihm machen.
Ich habe unsen K.Gymnatin das gesagt aber es fehlt ihr die Zeit und Kompetenz um etwas anderes auszuprobieren.

Frage 1, könnte seine Haltung nach Links(besonders Kopf) etwas mit seine Hirn fehlbildung, Asymetrie oder mit seine Krämpfen zu tun haben?.
Soll man da aktiv etwas dagegen tun?

Frage nr.2, was konnten wir noch an Therapien ausprobieren?(wir haben Frühförderung und Nickolauspflege)

Frage nr.3, wir planen für ihm ein Stehgerät zu besorgen. Die Auswahl ist groß, und ich fände auch gut das er seine Beine währen stehen bewegen konnte. Wir werden uns noch mal mit K.G beraten aber wenn du ein Tipp hast, wäre toll.

Ich versuche aufzuhören, ich Danke Dir tausend Mal im voraus.

Bitte, Schreibfehler entschuldigen, :oops:

Viele Grüße, Ani
Ani mit Max(21.06.04). Durch angeborene Fehlbildung am Gehirn schwerstmehrfach behindert. Schwer therapierbare Epilepsie (Lennox-Gastaut Syndrom), blind, ICP ,Skoliose (OP-2015) und Hüftluxation, Ateminsufizienz und Schlafapnoe, PEG Sonde. Kann nicht sprechen, laufen, sitzen.
"Wenn er lacht, geht bei mir die Sonne auf"

marantha
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 05.03.2006, 13:36
Wohnort: Langenfeld

Beitragvon marantha » 22.06.2006, 22:02

Hallo Tobias,
sorry das ich mich jetzt erst melde,war länger nicht mehr bei Reha-Kids.Wir waren zuerst im SPZ und wurden von da zum Psychologen geschickt,der diese Therapie vorschlug! Nun hat sich aber zwischenzeitlich einiges geändert. Mandy hat mittlerweile eine Freundin in der Klasse die ihr ein bisschen Sicherheit gibt. Es sind zwar so nicht alle Probleme gelöst,aber es ist ein neues Gefühl für Mandy eine Freundin zu haben und es stärkt ihr Selbstwertgefühl..Da würde ich sie momentan ungern rausreißen. Jetzt habe ich davon gehört,das auch Heilpädagogen evtl. in die Schule kommen um den Kindern in gewisserweise Helfen zu können.Stimmt das ???

Viele liebe Grüße Anja
Anja 34j. und ihre Tochter Mandy 10J. Spastische Diplegie,Makrozephalie,Entwicklungsstörung

Benutzeravatar
Andrea HP
Heilpädagogin
Heilpädagogin
Beiträge: 16
Registriert: 24.04.2006, 21:47
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Beitragvon Andrea HP » 27.06.2006, 22:22

Hallo Tobias,

musste über mich selber lachen. Doch allein, mir fehlt das Wissen über die Arbeit in so eiem Forum. Da ich irgentwie immer zu wenig Zeit habe, habe ich mir diese auch noch nicht genommen mich mal so richtig damit vertraut zu machen. Jedoch, wie du siehst, ich bin auf dem besten Wege. Also, ich habe schon versucht mich vorzustellen. Ich habe auch lange gesucht wo ich mich denn dazu einklicken könnte, aber (schluchz) ich habe es doch nicht gefunden!!!! Also, entweder du gibst mir einen Tip oder ich frage im Laufe der Woche noch jemanden, der bei euch Stamm-user ist und bei dem ich jede Woche einmal bin. Ich war doch so froh mich endlich angemeldet zu haben!!!

Liebe Grüße Andreajavascript:emoticon(':roll:')
Rolling Eyes
Frühförderin für Kinder mit Sehschädigung,
Arbeit mit blinden Kindern incl.Schulvorbereitung Arbeit mit Kindern mit Mehrfachbehinderung und Sehschädigung
Diagnostik des funktionalen Sehens insbesondere bei cerebral bedingter Sehbeeinträchtigung

Werbung
 
Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13838
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 27.06.2006, 22:41

Hallo Andrea,

wir müssen hier nun doch sehr lachen :-D Schön, dass Du nun zumindest schon mal einen Beitrag geschrieben hast. (Andrea ist Linns Seh-Frühförderin, und was für eine tolle!!)

Viel Erfolg weiterhin hier im Forum!

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de


Zurück zu „Vorstellungsrunde - Pro's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste