Lippenspalte in Schwangerschaft unerkannt geblieben

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

reyhan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 27.02.2008, 20:30
Wohnort: Lörrach

Lippenspalte in Schwangerschaft unerkannt geblieben

Beitragvon reyhan » 01.08.2008, 19:31

Hallo
Meine kleine hatte eine Lippenspalte.
Ich frag mich wie konnte der Frauenarzt die lippenspalte auf dem Ultraschall nicht gesehen haben.
Heute wenn ich die ultraschallbilder anschaue, seh ich es.... :evil:
Ich bin wütend.
Kann ich was hier unternehmen.
denn wenn er es gesehen hätte, hätte ich weitere tests gemacht ob sonst alles okey ist.
Oder kommt er so davon..... :?:

lg reyhan
Engel in der Familie

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7223
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 01.08.2008, 19:46

Hallo Reyhan!

Sieht man die Lippenspalte jetzt nur, weil man danach sucht, oder ist sie wirklich unübersehbar?
Unsere Michelle hat das Apert-Syndrom, Arme zu kurz, Finger & Zehen zusammengewachsen, Fontanelle Handflächengroß offen, die Schädelnähte schon zugewachsen,... All dies wurde trotz Feinsscreen und 3D-Ultraschall nicht gesehen. Und damit sind Michelles Eltern nicht alleine, ganz viele Eltern von Apert-Kindern sind erst bei der Geburt davon überrascht worden.
Ich glaube, viele Ultraschallgeräte & Ärzte versprechen mehr als sie halten können. :?
Denkst du denn, weitere Tests hätten die Behinderung deiner Tochter entdeckt? Habe mal kurz deine Vorstellung gelesen, denke, diese Behinderungen / Defizite wären auch bei weiteren Untersuchungen nicht erkannt worden.
Von daher, ich glaube, du kannst dem Arzt nichts vorwerfen...

Gruß
Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Benutzeravatar
Magdalena&Tomasz
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3474
Registriert: 02.03.2008, 11:43
Wohnort: Berlin

Beitragvon Magdalena&Tomasz » 01.08.2008, 19:53

Hallo reyhan,

kannst du die Akte von im holen und dort sehen ob er da was reingeschrieben hat, wir haben sehr viel erfahren von Akte was die ärzte gesehen haben und uns nicht gesagt haben oder gelogen haben.

und ich werde ja sagen. man konnte mit diese Technik wie heute ist das sehen wenn man gut geguckt hatte :?

LG Magdalena
Magdalena&Bernd mit Tomasz (17/12/04) *26 08 09 "Die Leute haben Sterne, aber es sind nicht die gleichen (...) Du wirst Sterne haben, wie sie niemand hat (...)." Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben" Jonathan 05/05/09

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 01.08.2008, 20:23

Hallo Reyhan!

Ich denke nicht, dass Du dem Arzt da einen "Strick" draus drehen kannst.

Lukas kam mit einer kompletten Gaumenspalte auf die Welt - die aber erst nach 4! Wochen von den Krankenschwestern entdeckt wurde.
Wir haben auch in den Akten im KKH gewühlt, gelesen und Fotokopien gemacht. Vieles haben wir gefunden, von dem wir nichts wussten (z.Bsp. verschieden Tests, die gemacht wurden oder Untersuchungen, von denen wir nichts wussten). Aber über die Gaumenspalte oder warum man so spät erst was gesehen hat, hat uns keiner Auskunft geben können - oder auch wollen.

Die werden sich nicht gegenseitig an den Galgen liefern und zu beweisen, dass Euer Arzt die Lippenspalte am Ultraschall hätte sehen müssen, dürfte schwer werden.
Denke als sensible Mutter sieht man vieles, wenn man sich nur lange genug in etwas hineinsteigert.

Wir haben mit der Sache und auch der Klinik abgeschlossen - ich mag auch gar nicht mehr in den alten Sachen rumwühlen - was bringt es auch?

LG
Tanja

Tina_02
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 18.04.2008, 14:33

Beitragvon Tina_02 » 02.08.2008, 08:58

Hallo,

bei unserem Kleinen wurden sowohl die LKGS als auch der Herzfehler beim Organscreening an der Uniklinik entdeckt. Die niedergelassene FÄ hat - trotz Bericht und Wissen über die Fehlbildungen -an ihrem Gerät nichts erkennen können. Und Sie hat wirklich gesucht...

Seid Ihr auch bei Prof. Otten in Freiburg?

LG und alles Gute!
Tina
Ronja 10.2002
Julian 09.2005/ gestorben 06.2009 an einer Sinusvenenthrombose
beidseitige LKGS; Fallot-Tetralogie mit Pulmonalatresie
behandelt in den Unikliniken Freiburg und Erlangen

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitragvon Annette Schmidt » 02.08.2008, 15:47

Halllo!

Einer meiner Neffen hatte ein beidseitige Lippen-Kiefer-Gaumenespalte, das wurdee auch erst http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... ng#648015i der Gebrt festgestellt.

Vermutete Ursache: ein Medikament gegen Schmerzen aufgrund einer Arthritis im Gelenk zwischen Becken und untersten Lendenwirbel. Meine Schwesterhat es nur 5 Tage genommen, aber auf dem Beipackzettel steht dass es die Folsäurebildung hemmt.....

http://www.medizinfo.de/ernaehrung/schw ... eure.shtml

Liebe Grüße

Annette
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom

Bitte keine PN-Anfragen, danke.

reyhan
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 27.02.2008, 20:30
Wohnort: Lörrach

Beitragvon reyhan » 02.08.2008, 21:02

Hallo

hm
wir sind in Basel gewesen wegen der Lippenspalten OP.
Also ich sehe dei lippenspalte wirklich imultraschallbild.

hm ihr meint also ich habe keine Chance da was zu machen.

Ich finde wenn der Arzt richtig geguckt hätte, hätte er die lippenspalte auch entdeckt...
Engel in der Familie

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Beitragvon Annette Schmidt » 02.08.2008, 21:09

Hallo!

Annette Schmidt hat geschrieben:Lippen-Kiefer-Gaumenespalte, das wurdee auch erst http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... ng#648015i der Gert festgestellt.


Sorry, der Link gehört da nicht hin. Das kommt davon, wen man in mehreren Fenstern gleichezeitig schreibt :oops:


@ reyhan:

Ich glaube nicht, dass Du eine Chance hast, selbst bei eindeutigen schweren Geburtsfehlern ist es ein endloser nervenaufreibender Kampf, Forderungen nach Schadenersatz und Schmerzensgeld durchzusetzen.

Außerdem hätte eine Erkennung während der Schwangerschaft an der Tatsache an sich auch nichts geändert, die Spalte war nun mal da.

Liebe Grüße

Annette
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom



Bitte keine PN-Anfragen, danke.

Werbung
 
Antje 4
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1505
Registriert: 17.08.2007, 20:52

Beitragvon Antje 4 » 02.08.2008, 21:10

Hallo,

es ist richtig man kann Lippenspalten im Ultraschall sehen! Sogar Gaumenspalten, wenn das Gesicht gut liegt.
Wenn so eine Fehlbildung im Ultraschall entdeckt wird....wird ein Mund/ Kiefer/ Gesichtschirurg hinzugezogen.
Um die weitere Diagnostik abzuklären.

Rechtlich wird man sicher keine Chancen haben...die Ärzte sind da abgesichert. Und es liegt keine Fahrlässigkeit vor.

Ich weiß wie schwer es ist....

Wünsche dir alles gute.

LG Antje


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste