Komische Wünsche der Lehrer beim Schulmaterial

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Andrea5
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5265
Registriert: 12.10.2006, 10:47

Beitragvon Andrea5 » 05.09.2015, 17:49

Hallo alle Zusammen,

so gestern hatte Jan seinen ersten Berufsschultag. Und kam natürlich mit
einer Bücher- und Materialliste. Und die Bücher müssen gekauft werden :shock: , obwohl es eine Schulbuchausleihe dort gibt. Buchausleihe
gibt es nur für Vollzeitschüler (Berufsfachschule, Fachgymnasium) sagt Jan,
nicht für ihn als Teilzeitschüler. Finde ich schon komisch. Ich war auch Teilzeit-
Schülerin mit Blockunterricht und nahm an der Schulbuchausleihe teil.

So ist man mit Schulbüchern und Materialliste mal eben so um die 200 Euro
los. :? . Die Krönung ist das DIN 3-Zeichenbrett. Nicht das ich das
sonderbar finde, es gehört ja zu der theoretischen Ausbildung eines Metall-
bauers/Konstruktiontechnik dazu. So wie es aussieht kann er es nicht in
der Schule lassen. Jan will versuchen, sich dort einen Spind zu mieten, um
es dort einzuschließen. Damit er es nicht dauern hin und her transportieren
muß. Zu diesem Zeichenbrett gibt es auch eine Transporttasche. Ansonsten
muß ein zweites Exemplar her, dass bei uns zu Hause bleibt. So ein
Zeichenbrett hat kein Platz auf dem Motorrad. Geschweige im Schulranzen.
Schulbusfahren ist zu der Berufsschule ein Katastrophe, da sind gibt es
ganz schlechte Verbindung dahin. Kind ist weit über eine Stunde unterwegs
und wäre bepackt wie ein Esel.

LG Andrea

LG Andrea
Andrea Bj.1965/ Jan 11/98 KISS(KIDD), Legasthenie mit kormobide AVWS
/Ben 01/04 KISS(KIDD)2 Jahre blockadefrei , frühkindl. Autismus, Wahrnehmungsprobleme, expressive Sprachstörung , Hyperakusis
"WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT" (von Peter Thorwarth)

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3992
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Beitragvon kati543 » 06.09.2015, 19:09

Hallo Andrea,
na dann viel Glück. Die gleiche Ausbildung hat mein Bruder gemacht...aber er ist natürlich schon ein paar Jährchen fertig und mittlerweile sein eigener Chef. Aber an die blöden Zeichenbretter erinnere ich mich noch. Er konnte aber damals in der Schule ein kleines nehmen. Geht das bei euch nicht?
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Benutzeravatar
Andrea5
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5265
Registriert: 12.10.2006, 10:47

Beitragvon Andrea5 » 06.09.2015, 23:26

kati543 hat geschrieben:Hallo Andrea,
na dann viel Glück. Die gleiche Ausbildung hat mein Bruder gemacht...aber er ist natürlich schon ein paar Jährchen fertig und mittlerweile sein eigener Chef. Aber an die blöden Zeichenbretter erinnere ich mich noch. Er konnte aber damals in der Schule ein kleines nehmen. Geht das bei euch nicht?
LG
Katrin


Hallo Kati,

leider nein, da auf der Materialliste explizit DIN 3 stand. Ich gehe bei
vielen davon aus in der Klasse, dass die meisten ein Auto haben.
Jan ist mit knapp 17 Jahren mehr oder weniger einer der Jüngsten :shock:
und natürlich noch keinen Autoführerschein hat. Und sein Mitazubi
fährt mit Mamataxi (wie peinlich) zur Berufsschule gefahren.

Und heute habe ich mit meiner besten Freundin gesprochen. Deren
Sohn ist auch in der Ausbildung. Der bekommt seine Schulbücher
ausgeliehen von der Berufsschule. Aber sie wohnt in Hamburg und
wir in Niedersachsen.

LG Andrea
Andrea Bj.1965/ Jan 11/98 KISS(KIDD), Legasthenie mit kormobide AVWS

/Ben 01/04 KISS(KIDD)2 Jahre blockadefrei , frühkindl. Autismus, Wahrnehmungsprobleme, expressive Sprachstörung , Hyperakusis

"WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT" (von Peter Thorwarth)

KImi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 556
Registriert: 07.01.2008, 12:46
Wohnort: Schneverdingen

Beitragvon KImi » 07.09.2015, 21:15

Hallo
Wir wohnen auch in Niedersachsen und mein Sohn macht auch eine Ausbildung ,der Arbeitsgeber hat den ersten Satz Schulbücher bezahlt .
LG Birgit

Benutzeravatar
AnjaH
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11760
Registriert: 19.01.2005, 21:10
Wohnort: BW

Beitragvon AnjaH » 07.09.2015, 21:21

Hallo

Ganz ehrlich finde ich jetzt Schulbücher für die Ausbildung für 200euro nicht ungewöhnlich viel. Bin Krankenschwester und so ein Fachbuch ist da schnell mal 50euro wert da war nix mit Ausleihe..aber die Bücher kann man nach der Ausbildung auch noch brauchen
LG
Anja+ Felix
24.3.04 frühkindlicher Autismus mit v.a Intelligenzminderung ,bronchial Astma, Infekt Krämpfe,hypoton aber ein Sonnenschein
und Julia 30.7.09 hypoton, Lernschwäche ( IQ 89),v.a ADHS u. Dykalkulie
unser persönliches Album: meine Galerie

Benutzeravatar
Andrea1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5330
Registriert: 25.09.2006, 18:26

Beitragvon Andrea1972 » 08.09.2015, 10:07

Hallo,

Bücher für die Ausbildung mussten wir auch selbst kaufen. Dumm war das eine neue Auflage raus kam und somit die gebrauchten raus vielen.

Bei 200 € wäre ich glücklich gewesen. Annas Bücher samt 2 Arbeitsheften lagen bei 450,-.

Bis zur nächsten Schulstunde waren die mit zu bringen. Wir konnten nicht mal auf 2 Monate aufteilen :evil:

LG Andrea
Anna-Maria,93 SpinaBifida und HC VP-Shuntversorgt,Rollifahrerin.Cheyenne,02,inzwischen nachgewiesener Gendefekt,Amelogeneses Imperfecta

Bin freundlich..merkt nur keiner...

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 550
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Sia » 08.09.2015, 12:49

Hallo Zusammen

Ich trau mich ja fast nicht zu schreiben :wink: ... bei meinem Sohn (5. Klasse) ist das so, dass er alle Bücher und Hefter, die er in der Schule braucht, gratis abgegeben werden. Die Hefter können sie nachher behalten und die Bücher geben sie ende Schuljahr wieder ab.
Bleistifte, Radiergummi, Leim, Scheren bekommen sie in der Schule. Sowie spezielles Zeichnungsmaterial wie Wasserfarben etc.
Sie brauchen "nur" Farb- und Filzstifte. Marke egal.
Tintenschreiber müssen wir auch selber kaufen und später - in den oberen Klassen - Zirkel, Geodreieck.

Betreffend Schulranzen haben wir auch keine Vorschriften. Aber da habe ich ganz automatisch zu einem guten Produkt gegriffen. Die Bücher sind schwer und die Kinder tragen sie bei uns morgens, mittags und nachmittags, wenn sie nach Hause kommen mit. Also 4x Schulweg. Für uns war nicht der Preis das Kriterium sondern ein Produkt, welches gut passt und den Rücken entlastet.

... und die kleine Materialliste, die es bei uns gibt, bekommen wir vor den Schulferien oder anfangs Ferien, so dass wir Zeit haben, die paar Dinge zu besorgen. Malschürzen und Finken ... stehen da meistens auch noch drauf!
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem SturmBild Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

vjestica
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9340
Registriert: 10.06.2005, 13:06

Beitragvon vjestica » 08.09.2015, 19:46

KImi hat geschrieben:Hallo
Wir wohnen auch in Niedersachsen und mein Sohn macht auch eine Ausbildung ,der Arbeitsgeber hat den ersten Satz Schulbücher bezahlt .
LG Birgit


auch niedersachsen und weit über 200€ bezahlt für die ausbildungsbücher :roll:

pro normalem schulkind ohne hefte und kleinkram pro schuljahr ca 160€ dieses jahr ... und dann kommen noch die vielen vielen bücher im laufe des schuljahres, lektüre etc ...

wobei ich bis heute nicht verstehe wieso wir immer lektüre kaufen müssen und nicht die schule sich einen klassensatz holt der ausgeliehen wird. :evil:

plus graphiktaschenrechner dieses jahr für ein kind, mal wieder ... auch nochmal 100€ extra :roll:

jenny
Meine Galerie


" Es ist einfacher, eine Nation zu regieren , als vier Kinder zu erziehen. " W.Churchill

"Lass dich nicht unterkriegen! Sei frech und wild und wunderbar !" Astrid Lindgren

Benutzeravatar
Marina H
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 110
Registriert: 19.08.2015, 12:08
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Marina H » 08.09.2015, 19:54

vjestica hat geschrieben:wobei ich bis heute nicht verstehe wieso wir immer lektüre kaufen müssen und nicht die schule sich einen klassensatz holt der ausgeliehen wird. :evil:
jenny


Naja, sie sollen ja in der lektüre arbeiten. War bei uns jedenfalls früher so.
Wenn ich mir die Bücher die ich davon aufgehoben habe jetzt nochmal so anschaue, dann bin ich ganz froh das ich da rein schreiben konnte, und mir nicht immer extra notizen machen musste.

Werbung
 
gelöschter User

Beitragvon gelöschter User » 08.09.2015, 19:54

Hallo,

wir können uns hier in Deutschland noch glücklich schätzen. Ich habe vor ein paar Tagen von einer süditalienischen Freundin erfahren, dass sie pro Kind und Schuljahr 450,- Euro für Schulbücher in Süditalien bezahlen müssen. :shock:
Und das bei bedeutend weniger Durchschnittseinkommen. :shock:

Also, freut euch ´nen Kullerkeks, dass ihr "nur" mit ca. 200 Euro dabei seid. :wink:

LG


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste