Komische Wünsche der Lehrer beim Schulmaterial

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Unkas
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 129
Registriert: 25.06.2008, 15:36
Wohnort: Albstadt

Beitragvon Unkas » 27.07.2008, 10:50

Hallo,

Meine beiden Kinder Marcel und Sonja gehen auf ein Internat für Blinde und Sehebehinderte dort wird das Schalmaterial von der Schule besorgt ,wir bezahlen jedes Jahr einen Beitrag von 20 Euro auch werden Farben und Bücher von diesen 20 Euro bezahlt. Die Kinder bekamen die Rucksäcke von der Schule so haben alle Kinder das gleiche und es gibt keine Streiterein.
Auch sind Handy,MP3 Player verboten.

L.G.

Werbung
 
Benutzeravatar
KrisM
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1519
Registriert: 05.12.2005, 14:48

Beitragvon KrisM » 27.07.2008, 11:51

Hallo,

bei uns wurde Anfang der fünftenfür alle Schüler eine einheitliche Ausstattung angeschafft. Die Eltern mußten bezahlen (weiß nicht mehr wieviel, ist schon so lange her) und dafür hat jeder einen Satz Mappen, Tuschkasten, Buntstifte und Körbe bekommen. Uns wurde sogar vorggeschrieben, für welches Fach wir welche Mappenfarbe verwenden sollen. Später hat es sich dann verlaufen und jeder hat es so gemacht, wie er wollte. Die Erstaustattung hatte den Vorteil, daß alle Schüler die Materialen hatte und keiner sagen konnte, er habe z.B. keinen Tuschkasten.
Bei den Heften und Blöcken hatten wir keine Herstellervorgaben, nur eben bitte mir Rand oder so.
Aber ich nehme lieber meine eigenen Sachen und dem Lehrer kann es doch egal, wo welcher Firma die Stifte oder der Tuschkasten ist, hauptsache es malt.

Viele Grüße, Kristin
Rollstuhlfahrerin

inaliane
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2665
Registriert: 22.08.2006, 09:25
Wohnort: bei Freiburg

Beitragvon inaliane » 27.07.2008, 12:39

Hallo,
bei der Großen gab es das Problem zum Glück nicht, die Lehrein damal sagte nur, die Stifte sollen auch bei leichtem Druck gut und kräfig malen, sie können ruhig ide von Aldi nehmen, die sind nicht schlecht, für den Farbkasten galt das gleiche. Sie meinte, wenn sie schon einen haben, probieren sie aus. wie die Farben decken, wenn die Farben nix taugen, merken sie das und können noch einen neuen holen, den anderen behalten sie für Farbexperimente daheim. Hefte bekamen sie von der Shule, wir haben halt pro Halbjahr einen bestimmten Satz gezahlt.
In der 5. Klasse schrieb die Kunstlehrerin dann vor, die Kinder brauchen DA VInci Pinsel, allzuoft hat sie den nicht gebraucht, länger als die einfachen hat er auch nicht gehalten. Als sie dann 10€ teure Pastellkreiden brauchte, habe ich gestreickt. Ich habe der Lehrein gesagt, das wir es uns beim besten Willen nicht leisten können, dass es schon schwer genug sei, das Schulgeld aufzubringen. Ansonsten gab es nur noch die Vorschrift mathe blau, Deutsch rot etc., egal ob Papier oder Plastik. Mal schauen wie es an der neuen Schule wird.
LG Ina
D. geb.1994, HFA- Autistin, Sehbehindert 8% Sehkraft mit imlant. Kunstlisen bds),kombinierte beidseitige Schwerhörigkeit (auf einem Ohr taub)
M. geb.1997, Aortaerweiterung d. Herzklappenfehlbildung, ADHS, ASS
Enkelin M. 02/15 ein lieber anstrengender Wirbelwind

kerstinkatze
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 27.04.2008, 22:13
Wohnort: Wallenhorst

Beitragvon kerstinkatze » 27.07.2008, 13:33

Das Thema ist aber altgekannt, ich kann mich noch an meine Schulzeit erinnern, da mussten wir einen Geschichtsaltas haben, der war für meine Eltern nicht gerade billig, er kam neu auf den Markt und war deshalb noch nicht über den Schulbuchflohmarkt zu bekommen. Wir haben ihn vielleicht ein paar mal gebraucht!! und heute steht er bei mir im Bücherregal, weil ihn nach uns keiner mehr gebrauchen konnte, da sich mit der Wende auch der Inhalt dieses Buches komplett geändert hatte.
Kerstin
Kerstin (39), Dieter (41), Maximilian (11) ADS, Fabian (8) und Katharina Marie (5) globale Entwicklungsverzögerung, Sprachverzögerung ohne Diagnose

Lina Mare 67
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1504
Registriert: 07.06.2007, 19:15
Wohnort: Bayern

Beitragvon Lina Mare 67 » 28.07.2008, 21:03

Das mit dem Farbkasten ist wohl fast überall so ,dass der von Pelikan der beliebteste seitens der Schule ist . In meiner Ausbildung ( Erzieherin ) wurde auch ausdrücklich der Pelikan empfohlen , weil der die meisten echten Farbpigmente enthält und somit kräftige Farben hat , die gut decken und im Licht nicht sofort wieder ausbleichen .
Wobei ich sagen muss , der von Aldi ist auch ganz okay ,auch die Buntstifte .
Bei Fabian war es die letzten 3 Jahre an der Förderschule echt prima , da hat die Lehrerin echt kostengünstig alles eingekauft , auch Schulhefte bekam er von der Lehrerin :lol: . Der Kleber wurde in großen Flaschen gekauft und die Kids bekamen Nachfüllflaschen . Das war alles sehr sehr praktisch , gerade wenn man auf dem Land wohnt , wo es praktisch nichts gibt und man für jeden Sch... extra in die Stadt muss , wo dann das benötigte Teil evt. gerade mal vergriffen ist :evil: .
Am besten war es bei meinem Sohn in der Realschule , da wollte jeder Lehrer sein Zeugs möglichst schnell und erfahren was gebraucht wird hat man es erst zum jeweiligen Unterrichtsfach . Nach 10 Tagen waren wir dann endlich durch , aber ich fahre doch nicht jeden Tag extra in die Stadt :icon_scratch: , außerdem gibt es auch Tage , an denen ich bis Ladenschluß arbeite .
Naja , ab Herbst darf ich dann wahrscheinlich für 2 Kinder rennen , da der Kleine eine neue Lehrerin kriegt und ich kaum zu hoffen wage , dass die auch sämtliche Schulsachen selbst besorgt :? .
Apropos Atlas , zu meinem Sohn wurde gesagt er darf ruhig einen gebrauchten benutzen und er wollte gleich meinen alten "Dircke Weltatlas"mitnehmen .
:D Das Gesicht der Lehrerin hätte ich sehen mögen wenn er mit dem Teil von 1979 aufgetaucht wäre :lol:

Also dann noch allen viel Freude beim Kauf von Schulheften , Geodreiecken und anderen diversen Teilen !!! :wink: Petra :P

Benutzeravatar
Andrea5
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5276
Registriert: 12.10.2006, 10:47

Beitragvon Andrea5 » 28.07.2008, 21:28

Hallo Zusammen nochmal,

vor einigen Monaten hatte eine Mutter von einem Kumpel von Jan Interesse
an Jans Schulbüchern. Sie selber hat 3 Kinder und der Kumpel kommt in die
3.Klasse. Für kleines Geld hätte sie gerne die Bücher von uns abgekauft
(3 oder 4 Bücher für insgesamt 5 Euro). Aber Pustekuchen. Die Schule sagt,
es kommen alles neue Bücher wegen neuer Auflage :shock: . Also alles
neu kaufen :evil: :icon_scratch: (wie man so schön bei Asterix sagt, die
spinnen die Römer :twisted: ). Und diese Nachricht kam natürlich sehr kurz-
fristig :? .

LG
Andrea
Andrea Bj.1965/ Jan 11/98 KISS(KIDD), Legasthenie mit kormobide AVWS
/Ben 01/04 KISS(KIDD)2 Jahre blockadefrei , frühkindl. Autismus, Wahrnehmungsprobleme, expressive Sprachstörung , Hyperakusis
"WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT" (von Peter Thorwarth)

Zrinka
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 747
Registriert: 16.01.2008, 13:19
Wohnort: Berlin

Beitragvon Zrinka » 28.07.2008, 21:48

Also ich kaufe fast nur noch bei McGeiz., Da Luka die teuren Sachen genauso verliert oder kaputt kriegt, wie die billigen. Mir wäre auch egal, was die Lehrer sagen. In der neuen Schule haben die sich aber noch nicht beschwert, oder Markenwünsche geäußert. Was mich da viel mehr geärgert hat, war dass jeder Lehrer seine Wünsche extra mitgeteilt hat. Da gabs keine gesammelte Liste :evil: Jeden Tag kam Luka mit neuen Einträge in seinem Hausaufgabenheft. Einiges hatte er z. T. auch gar nicht aufgeschrieben, weil er es so schnell nicht mitschreiben konnte :? Am dritten Tag habe ich dann gestreikt, weil ich mich geweigert habe, jeden Tag in die Stadt zu fahren. Hab Luka einen Zettel mitgegeben, auf dem stand, dass ich nun sammel bis zum Ende der zweiten Schulwoche und dann alles besorge :twisted: Hat sich dann auch keiner beschwert  8)

Bin mal gespannt, wie es im neuen Schuljahr wird. Vor den Ferien gab es keine Liste :x
Lieben Gruß, Zrinka

Luka (03/98) - Asperger/HB
Mateo (08/10) - gesund

unsere Vorstellung


Mama, liebe mich, wenn ich es am wenigsten verdiene, denn dann brauche ich es am meisten! (Verfasser unbekannt)

Werner I
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 774
Registriert: 14.11.2005, 21:05
Wohnort: Bayern

Beitragvon Werner I » 28.07.2008, 22:16

Manche Sachen haben schon meist ihren Sinn.
Man macht halt als Lehrer mit den Jahren so seine Erfahrungen mit manchen Materialien.

Bei manchen Dingen gebe ich Empfehlungen raus, aber Pflicht es zu kaufen besteht nicht.

Pelikan-Wasserfarben sind einfach gut.
Sie halten normalerweise ewig und man muss ja nicht das neueste Modell kaufen. Die Vorgängermodelle gibt es - gerade am Schulanfang immer wieder im Angebot.
Mit so ganz billigen Kästen haben die Kinder oft wenig Freude, weil die Farben eben nicht leuchtend und besonders deckend sind.

Plastikumschläge halten normalerweise mehr als ein Jahr. Die Papierumschläge haben spätestens zum Halbjahr Löcher.

Billigfilzstifte malen oft schon kurz nach dem Kauf nicht mehr ordentlich. Da sind die "Doppelten (dick/dünn) einfach super. Die gibts ja auch bei Aldi und Co.

Ansonsten versuche ich immer die Listen noch am Schuljahresende rauszugeben, - wenn die Klassenverteilung feststeht (was nicht immer der Fall ist).

Und ich rate den Eltern auf Vorrat zu kaufen,
weil am Schuljahresanfang das Meiste günstiger ist als während des Jahres.

Ich selber lege auch immer Vorräte für die eigenen Kids an.
Wir haben ein extra Fach mit Ersatzmaterialien.
Hefte, Schnellhefter, Klebestifte, Filzstifte usw.

Vieles (gerade bei den älteren Kindern) kann man als Eltern einfach auf Verdacht kaufen.
Da brauch ich keine Einkaufslisten .
:wink:

Lina Mare 67
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1504
Registriert: 07.06.2007, 19:15
Wohnort: Bayern

Beitragvon Lina Mare 67 » 29.07.2008, 06:50

Genau , so geht es mir mit Geodreiecken , da neige ich zu Hamstereinkäufen :lol: .
Letztens bin ich wo vorbeigekommen , da gabs ein Geodreieck :shock: für 10 ct. , da habe ich glatt 10 Stück mitgenommen . Denn mein lieber Sohn verliert seins regelmäßig , bzw. brechen immer wieder die Spitzen ab . Meist braucht er dann genau einen Tag vor der Schulaufgabe ein neues , nun kann ich eine zeitlang ein neues aus dem Schrank zaubern :lol: .
Um seine Schlamperei nicht zu unterstützen , habe ich ihm auch schon angedroht mir den (regulären) Kaufpreis von seinem Taschengeld zurückzuerstatten :? .
Viele Grüße Petra

Werbung
 
Benutzeravatar
Alexandra.Sch.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 794
Registriert: 25.07.2007, 21:58
Wohnort: Tostedt

Beitragvon Alexandra.Sch. » 29.07.2008, 07:56

Hallo ,
wenn ich das so lese bei euch bekomme ich angst vor der Schulmaterialliste! :shock:
Noch wurde sie mir nicht zugeschickt ,
aber ein Mutti die ich im Freibad traf und ihr Sohn auf die gleiche Schule geht wo
mein Sohn hinkommt ,
warnte mich schon etwas vor ....ich muss mein Sohn eine Kochschürze kaufen.
Huch woher bekomme ich ein kleine Kochschürze ?
LG Silke
Mutti mit 4 Kinder
Robin (13)Frühkindlicher Autismus,Melanie(18) mit schweren Asthma und Borderline,Julia(21) immer wieder Krank Gefässmissbildung an der Wade und auch Asthma und jetzt noch Krebs(besiegt),Jennifer (22)emaliges Monitorkind,Frühchen


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste