Wie Zähneputzen, wenn man nicht ausspucken kann?

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

MelanieB.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 276
Registriert: 30.08.2007, 15:29
Wohnort: Wallenhorst

Wie Zähneputzen, wenn man nicht ausspucken kann?

Beitragvon MelanieB. » 15.07.2008, 20:11

Hallo....

Hab da mal ne ganz blöde Frage :lol: ....wie putz ihr euren Kindern die Zähne bzw spült ihnen den Mund aus, wenn diese nicht spucken können ?! Lena-Marie hat jetzt zwei Zähne....hab schon daran gedacht, ihr dann einfach mit einer kleinen Spritze wASSER den Mund zu spülen, aber sie wird dann wohl alles runter schlucken.....

Wie macht ihr das ??

Liebe Grüße
Melanie
Melanie und Marco mit Maximilian (1/03) und Lena-Marie (2/07) 30 SSW (990 gramm/35 cm) , Goldenhar-Sequenz,stark Entwicklungsgestört- verzögert durch PVL, cerebrale Bewegungsstörung,Tetraspastik re betont, Schwerhörig, fixiert nicht, West-Syndrom (BNS Epi), Entwicklungsstand 6 Monate,PEG, Tracheostoma seit Jan '09

Werbung
 
Benutzeravatar
Cara
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 628
Registriert: 24.06.2005, 13:45

Beitragvon Cara » 15.07.2008, 20:17

Hallo Melanie,

bin mal gespannt auf die anderen Antworten, aber Annika putzt immer noch die Zähne ohne ausspülen. Das kann sie leider nicht. Es wird immer noch alle runtergeschluckt. Die Zahnärztin sagte vor 2 Monaten, das sei in Ordnung und noch üblich in dem Alter.
Wie war denn das bei Deinem großen Sohn? Konnter er denn etwa ab dem ersten Zahn auch ausspucken?

Liebe Grüße Petra
A. (12/04) ICP, spastische rechts- und armbetonte Tetraparese, Hypotonie, Epilepsie, Colitis ulcerosa, komb. Entwicklungsgstörung, ASD II; T. (12/07)

Benutzeravatar
alexE
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 192
Registriert: 14.03.2006, 10:26
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitragvon alexE » 15.07.2008, 20:19

Hallo Melanie!
Laura sitzt beim Zähneputzen bei mir auf dem Schoß. Ich stütze sie mit dem linken Arm und greife um ihre linke Gesichtsseite herum und halte ihr ganz leicht am Kinn den Kiefer auf. Mit der rechten Hand putze ich die Zähne, mittlerweile mit einer elektrischen Zahnbürste. Wenn ich fertig bin, nehme ich tatsächlich eine vorher gefüllte 10 ml Spritze und spüle ihr damit den Mund aus. Dabei muss man ihr den Kopf leicht nach vorn neigen. Der Papa sitzt gegenüber und hält eine Schale unter, wo das ausgespülte Zahnputzwasser dann reinfließt. Wenn die Kinder den Kopf nach vorne halten, können sie sich eigentlich nicht verschlucken.
Probier's mal! - Gutes Gelingen.
Gruß
Alexandra
Laura, 12/01, infantile Cerebralparese, athetotische Bewegungsstörung

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20405
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 15.07.2008, 20:19

Hallo Melanie,

einfach mit der tropfnassen Zahnbürste (immer wieder ins Wasser tauchen) hinterherputzen. Machen wir schon seit bald sechs Jahren und es klappt gut - JP hatte erst ein Loch im Zahn. :) Es macht nichts, wenn die Zahncreme etwas an den Zähnen haften bleibt - im Gegenteil.

LG
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 15.07.2008, 20:20

Hallo Melanie,

mach doch nur die Zahnbürste naß und putz so.
Ansonsten würde ich eine wenig schäumende Zahnpasta (z.B. von Weleda)nehmen - einen gaaaanz kleinen Tupfer drauf und statt ausspülen einen nassen Waschlappen anbieten. Ich weiß ja nicht, in wie weit Lena-Marie darauf kauen, nuckeln etc. kann.

liebe Grüße
Christine

Benutzeravatar
AnjaH
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11760
Registriert: 19.01.2005, 21:10
Wohnort: BW

Beitragvon AnjaH » 15.07.2008, 20:24

Er spuckt einfach nicht aus. Die Zahnärzte halten das eh für besser weil so das Flour an den Zähnen bleibt und das ist gut so.

Also einfach putzen Mund abwischen und gut ist. :wink:
LG
Anja+ Felix
24.3.04 frühkindlicher Autismus mit v.a Intelligenzminderung ,bronchial Astma, Infekt Krämpfe,hypoton aber ein Sonnenschein
und Julia 30.7.09 hypoton, Lernschwäche ( IQ 89),v.a ADHS u. Dykalkulie
unser persönliches Album: meine Galerie

MelanieB.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 276
Registriert: 30.08.2007, 15:29
Wohnort: Wallenhorst

Beitragvon MelanieB. » 15.07.2008, 20:27

Ich danke euch für eure Tipps....das Abenteuer wird gestartet :wink:

Liebe Grüße
Melanie
Melanie und Marco mit Maximilian (1/03) und Lena-Marie (2/07) 30 SSW (990 gramm/35 cm) , Goldenhar-Sequenz,stark Entwicklungsgestört- verzögert durch PVL, cerebrale Bewegungsstörung,Tetraspastik re betont, Schwerhörig, fixiert nicht, West-Syndrom (BNS Epi), Entwicklungsstand 6 Monate,PEG, Tracheostoma seit Jan '09

Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6846
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Brigitte 1953 » 15.07.2008, 20:49

Guten Abend Melanie,

wir haben immer Elmex benutzt und unsere Zahnärztin sagte damals, wir sollen auch gar nicht ausspülen, damit die Zahnpasta weiter auf den Zahnschmelz einwirken kann.

Mein Sohn hat auch meist nicht ausgespuckt, bis heute, mit 22 kein Karies!!!!!!

Liebe Grüßle

Brigitte

Benutzeravatar
sabine und Wolfgang
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5102
Registriert: 12.06.2007, 20:32
Kontaktdaten:

Beitragvon sabine und Wolfgang » 15.07.2008, 21:06

Hallo
Jonas ist ja noch so klein, dass er auf dem Wickeltisch platz hat.
Er liegt und ich putze ihm die Zähne und hernach wische ich mit einem nassen Waschlappen den Mund aus, bzw. die Zähne ab.

Passt nur bitte auf, das ihr alle nicht zuviel Zahncreme drauf habt, denn bei meinem grossen Sohn, haben wir jetzt Probleme.


Er hat schon ausgespült aber erst, wenn ich mit allen Zähnen fertig war.
Er hat immer zuviel Zahncreme verschluckt und jetzt weisse Flecken auf seinen neuen Zähnen, die davon kommen. Zuviel Fluor erwischt !

Isat wahrscheinlich nicht bei jedem der Fall, aber er hat es eben, und wir haben wirklich immer nur die Borsten benetzt, nie eine Kugel Zahnc
reme verwendet.
Schade ! Sicher es ist eine Überfluoridierung und keine Cariesgefahr was davon ausgeht, aber halt trotzdem nicht schön.
Nur als Warnhinweis !!!

Bei Jonas nehme ich seitedem auch nur Wasser und 1x die Woche Elmex Kinderzahncreme da ich finde, dass manche gelben Verfärbungen damit besser abgehen.

LG Sabine
Jonas mit Phelan Mcdermid Syndrom geb. 03/06
stark hypoton, kein krabbeln, laufen ,keine Sprache.... kann seit 02.04. 2011 frei sitzen

WARTE NICHT AUF GROSSE WUNDER -
SONST VERPASST DU VIELE KLEINE

Werbung
 
Benutzeravatar
claudia C.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 439
Registriert: 22.04.2007, 07:48
Wohnort: 84028 Landshut

Beitragvon claudia C. » 15.07.2008, 21:26

Hallo Melanie!
Bei uns war das Zähneputzen immer ein großes Drama (wie so vieles andere auch!), weil Nina wg. ihrer Spastik meist auf die Zahnbürste beißt und nicht mehr so leicht aufmacht. Nun lenken wir sie damit ab, daß ihre Stoffmaus nachher auch Zähneputzen muß und binden sie so in die ganze Angelegenheit spielerisch mit ein, obwohl sie ja kaum selber was machen kann. Mal geht es besser, mal schlechter. Ausspülen können wir auch nicht, ist aber laut Zahnärztin nicht schlimm!!

Viel Glück#
Claudia
Claudia und Toni mit Tochter Laura, geb. 2000 und Nina, geb. 2005 seit dem Sauerstoffmangel während der Geburt schwere Tetraparese, Schluckstörung, Strabismus, Refluxproblematik...


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste