Integrationshelfer! Sozialamt?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

silke
Gast
Gast
Beiträge: 1096
Registriert: 23.09.2004, 21:18

Integrationshelfer! Sozialamt?

Beitragvon silke » 18.07.2005, 15:19

So, jetzt muss ich mich mal schlau fragen:

Wir haben vor 4 Wochen einen Zivi als Schulbegleiter im Rahmen der Eingliederungshilfe für ein Regelgrundschulkind beantragt.
Als Diagnosen gibt es eine kombinierte komplexe TIC-Störung (tourette) in Verbindung mit einem ADS.

Den Antrag haben wir mit Bedacht an das Sozialamt gerichtet.
Heute tel. Auskunft: Der Antrag wurde an das Jugendamt weitergeleitet...

Das wollten wir eigentlich vermeiden, denn meines Wissens kann man dort nur nach §35a (seelische Behinderung) beantragen (=der §27 Erziehungshilfe). Beides trifft nicht zu, bzw. wäre hier nur schwer nachweisbar... (wird daher meist auch abschlägig beschieden).

Die TIC-Störung in Verbindung mit dem ADS behindert aber nachhaltig die schulische Leistungsfähigkeit des intelligenten Kindes. Es hat gerade eine Überprfg. auf sonderpäf. Förderbedarfs über sich ergehen lassen müssen. Der Antrag (der Schule) wurde verneint. Es besteht kein so-päd. Förderbedarf.

Das Kind war seit April 2005 wg. Krankschreibung nicht mehr in der Schule. Soll nun in eine neue Regelgrundschule integriert werden, wozu die Chancen mit I-Helfer ganz gut stehen.

Wie bekomme ich das Sozialamt in die Zuständigkeit?

Silke

Werbung
 
Benutzeravatar
TaJul
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 373
Registriert: 03.07.2005, 21:20
Wohnort: Stutensee

Beitragvon TaJul » 23.07.2005, 14:34

Hallo silke,
leider kann ich dir auch nicht weiter helfen. aber wir sind in der gleichen situatuation. Mein sohn hat auch tourette und adhs, er wurde nun für ein jahr von der schule zurückgestellt (war integrationskind im kindergarten). nächste jahr soll er eingeschult werden. ich würde mich sehr freuen, wenn wir in kontakt kommen könnten um uns auszutasuchen!?
malil an tami.we@web.de
Viele Grüße Tami mit Julian *3/99 perinatale Asphyxie, Apgar 3-3-5, Ph 6,93, Be Wert -20,geblieben sind ein Tourette Syndrom, ADHS, Muskelhypotonie, Mikrozephalie, Entwicklungsverzögerung, komplexe Wahrnehmungs und Verarbeitungsstörung, Koordinationsstörung, Lernbehinderung, Knick-Senk-Füße
und Mareen *Mai 2008 - geplanter Kaiserschnitt und gesund

Diana W.
Professional
Professional
Beiträge: 999
Registriert: 12.03.2005, 21:07
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Diana W. » 23.07.2005, 18:08

Hallo Silke,

letzlich wird dein Antrag auch wieder beim Sozialamt landen. Aber da die Kassen leer sind, versucht der Sozialhilfeträger natürlich Kosten zu sparen wo es nur geht. Da Sozialhilfe nachrangig ist, werden, egal wie sinnlos, derzeit alle evt. auch nur ansatzweise in Frage kommenden Träger gebeten, auf Zuständigkeit zu prüfen. Machen wir auch gerade durch mit Kai. Das einzig ärgerliche an der Geschichte ist halt das die Behördenmühlen so langsam mahlen und somit der Prozess endlos in die Länge gezogen wird.
Ich telefonier mir derzeit immer die Finger wund, um von den jeweiligen Behörden die entsprechenden Informationen zu erhalten. So kann ich den jeweiligen Widerspruch schon weitestgehend vorbereiten und kann umgehend auf die schriftliche Stellungnahme reagieren. So kann man den Prozess wenigstens beschleunigen.
Drücke euch die Daumen, dass es schnell voran geht, liebe Grüße, Diana


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste