CH-Hilflosenentschädigung

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

rony
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 15.06.2008, 21:50

CH-Hilflosenentschädigung

Beitragvon rony » 17.06.2008, 21:46

Wir haben letzte Woche die Diagnose Kongenitale Lebersche Amaurose für unseren 4-Monate alten Sohn bekommen. Dass heisst, dass er sehebehindert oder sogar blind ist. Dass heisst, dass er sich auch nicht "normal" schnell wie ein Kind entwickelt. Kann jemand von euch mir sagen, ab welchem Alter mn Hilflosenentschädigung in der CH beziehen kann?
Gruss Sibylle

Werbung
 
AndreaR
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 331
Registriert: 27.06.2005, 11:26
Wohnort: CH-Winterthur

Beitragvon AndreaR » 17.06.2008, 22:03

Liebe Sibylle

Wir haben damals ab 1 Jahr bekommen, was aber als sehr frueh gilt (normal glaub ich ab 2). Der Grund war, dass unsere Tochter sehr viel krank war, seeehhr viel schrie und wir voellig fertig waren (pro Nach zw. 3 und 6 Stunden Schlaf).
Gekriegt haben wir das auch nur, weil uns die nette Besucherin von der IV-Abklaerung darauf aufmerksam gemacht hat, dass es in dem Alter eigentlich nur HE gibt wenn das Kind besondere Ueberwachung braucht (bei uns damals chronischer Husten bei praktischer Immobilitaet).

Ansonsten besorg Dir doch mal das Buch «Was steht meinem Kind zu?» (Hrsg. Martin Boltshauser, Pascale Hartmann, Irja Zuber und Daniel Schilliger) von Procap, sehr empfehlenswert!

Alles Gute

Andrea
Lucia (2004), mehrfachbehindert (spastische Tetraparese) wegen multipler de novo Mikrodeletionen, Isabelle (2006) fit und munter

rony
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 15.06.2008, 21:50

Beitragvon rony » 17.06.2008, 22:10

Hallo Andrea

Werde mir das Buch holen und hoffe, ihr könnt jetzt wieder etwas Schlaf nachholen. Wünsche euch alles Gute!

Sibylle

Benutzeravatar
Inge
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4064
Registriert: 19.04.2005, 19:45
Wohnort: Aschaffenburg (Landkreis)
Kontaktdaten:

Beitragvon Inge » 20.06.2008, 16:04

Hallo Sibylle,

auf Deine Frage kann ich Dir leider keine Antwort geben, aber ich sag einfach mal willkommen hier bei den Reha-Kids.

Wenn man so ein kleines Baby hat und so viele Sorgen, das kostet viel Kraft...
Aber hier im Forum findest Du immer Ansprechpartner für alle Probleme und natürlich auch für alle schönen Erlebnisse.

Viele liebe Grüße an Dich und Michaela mit den Katzen (das stimmt doch, oder? :wink:)

Sie ist anders als die andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei.
Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei.

'Sommerkind' von Wortfront


Viele Grüße
Inge

rony
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 15.06.2008, 21:50

Beitragvon rony » 21.06.2008, 07:56

Genau das bin ich. Michaela hat mir in den letzten Tagen geholfen Hompages zu finden.
Ich glaube, dass ich hier in diesem Forum gut aufgehoben bin und danke für den Willkommensgruss.

Liebe Grüsse Sibylle

Benutzeravatar
my
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 252
Registriert: 11.08.2006, 21:14
Wohnort: Schweiz, Appenzellerland

Beitragvon my » 24.06.2008, 14:43

Hallo Sybille,

ja, das Buch kann ich auch empfehlen, es ist sehr informativ.

Aus welche Ecke kommst du denn, wir wohnen im Appenzellerland.

Liebe Grüsse Myriam
Myriam 49, Stefan 47 zwei erwachsene Söhne und Jonas 18 part. Trisomie 6, Nierenerkrankung (FSGS) , Morbus Perthes

rony
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 15.06.2008, 21:50

Beitragvon rony » 24.06.2008, 20:11

Hallo Myriam

Wir kommen aus Brig-Glis. Das liegt im Wallis.

Gruss Sibylle

rony
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 15.06.2008, 21:50

Beitragvon rony » 17.07.2008, 20:26

Hallo zusammen

Ich war in Bücherläden und überall hat man mir gesagt, dass Buch "Was steht meinem Kind zu" sei ausverkauft und beim Verlag könne man keine mehr bestellen, weil das Buch so vergriffen sei.

Kann ich vielleicht das Buch jemandem von euch abkaufen?

Wäre wirklich sehr froh.

Liebe Grüsse aus dem Wallis

Sibylle

Benutzeravatar
drachedani
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 689
Registriert: 12.03.2007, 14:20
Wohnort: Schweiz

Beitragvon drachedani » 17.07.2008, 21:36

Hallo Sibylle

Hallo erstmal :hand:

wir haben zwar auch Hilflosenentschädigung, aber hatten "erst "mit 4 Jahren eine Diagnose, welche die IV auch akzeptierte :roll:
Drum weiss ich jetzt auch nicht gerade, ab welchem Alter man da schon was kriegt-
ruf doch einfach mal bei der IV an..

Das Buch von Procap hab ich auch noch nicht, aber schau mal da:

http://www.procap.ch/d/aktuell/shop.html

also brauchen wir noch ein paar Wochen Geduld :wink:

lg
dani
D.(76) und P.(69) mit J.(02) intermodale Wahrnehmungsorganisationsstörung= Autismus-Spektrum-Störung, hyperaktiv und ein Non-Stop-Redner
und P.S.(05) Epilepsie: ESES/CSWS-noch nicht anfallsfrei- dadurch komplexe Gedächtnis-und schwere Aufmerksamkeitsstörung u.a., PFAPA-Syndrom- N.(96) Hb, und M.(99) aus Papas erster Ehe

Werbung
 
Benutzeravatar
Inge
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4064
Registriert: 19.04.2005, 19:45
Wohnort: Aschaffenburg (Landkreis)
Kontaktdaten:

Beitragvon Inge » 18.07.2008, 07:29

Hallo Sibylle,

schau mal bei amazon: http://www.amazon.de/s?ie=UTF8&keywords ... urkindemit
(Gewöhnlich versandfertig in 4 bis 5 Tagen.)

oder gebraucht: http://www.amazon.de/gp/offer-listing/3 ... 904&sr=8-2

Sie ist anders als die andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei.
Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei.

'Sommerkind' von Wortfront


Viele Grüße
Inge


Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste