Reha-Buggy "Merlino" - Probleme mit der Technik

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.

Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
Andrea Sch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 115
Registriert: 26.06.2005, 10:43

Reha-Buggy "Merlino" - Probleme mit der Technik

Beitragvon Andrea Sch » 06.07.2005, 13:00

wir haben für Lennart den Reha-Buggy "Merlino" als Jogger von Reha-Partner.
Seit dem letzten Jahr haben wir jedoch ständig Probleme damit.
Die Federn leiern sehr schnell aus, der Wagen zieht mal mehr mal weniger stark nach links (man muß ständig die Richtung korrigieren).
Federn und Räder sind schon ausgetauscht worden. Lt. Reha-Partner sollte damit das Problem gelöst sein. Wir haben jetzt Schwenkräder beantragt. Weiß jemand ob ein Rädertausch von der Kasse bezahlt wird (wir sind über die Postbeamten privat versichert)? Beim Sanitätshaus haben wir auch noch ausmessen lassen, ob der Buggy für Lennart noch groß genug ist. Paßt leider noch.

Liebe Grüße
Andrea
Lennart Muskelhypoton, Hemiparese links, Hydrocephalus, BNS-Epilepsie, schwach durchblutet Sehnerven, entwicklungsverzögert

Werbung
 
Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6928
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 06.07.2005, 13:08

Hallo Andrea,

bitte versuch etwas aussagekräftigere Titel für deine Beiträge zu finden als einfach nur "Hallo," denn dann weiss man schon vor dem Lesen des Beitrags worum es geht.Danke!


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Benutzeravatar
Rachael
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3901
Registriert: 24.10.2004, 20:41
Wohnort: Neuruppin

Beitragvon Rachael » 06.07.2005, 13:20

Hallo Andrea,

leider ist das so eine Sache mit den privaten Krankenkassen und Hilfsmitteln. Am besten schaust Du erstmal in die Versicherungsbedingungen, da müsste es einen mehr oder weniger umfangreichen Hilfsmittelkatalog geben. (Zum Thema Hilfsmittelkatalog findest Du hier übrigens hier einiges:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2517.html )

Bei uns steht da z. B. auch eine Höchstsumme für Rollstühle (gilt auch für Rehabuggys) drin, das waren 2.000 €, die für den Buggy lange nicht gereicht haben. (Glücklicherweise müssen wir für Florian nur 20 % über eine private KK absichern, den Rest erstattet die Beihilfe. Dort gibt es auch Regelungen über Anpassungen vorhandener Hilfsmittel, aber die müssen glaube ich medizinisch indiziert sein.) Ob es eine medizinische Indikation für Schwenkräder gibt, kann ich mir im Moment nicht so recht vorstellen, denn eigentlich erhöht das ja nur mehr oder weniger den Komfort des Schiebenden.

Hat fürchte ich nicht viel weiter geholfen :roll:.

Liebe Grüße, Rachael

kerstinm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 907
Registriert: 24.11.2004, 16:58
Wohnort: Bad Camberg

Beitragvon kerstinm » 06.07.2005, 14:24

Hallo,

Eine Argumentation für den Einbau von Schwenkrädern könnte sein, dass euer Sohn an Gewicht zugelegt hat und es euch nicht mehr zuzumuten ist, bei jeden Richtungswechsel den Wagen anzuheben.
Dieses Anheben und Umsetzen könnte sich auch ungünstig auf eine möglicherweise vorhandene Spastik auswirken (ärztliches Gutachten).

Ob eure Probleme mit dem Austausch der Räder jedoch behoben sind, bleibt abzuwarten. Vielleicht hilft ein persönliches Gespräch mit dem zuständigen Sachbearbeiter bei der KK euch weiter, den offensichtlich seid ihr mit dem Wagen ja nicht zufrieden.

Grüße
Kerstin

Andrea Sch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 115
Registriert: 26.06.2005, 10:43

Beitragvon Andrea Sch » 08.07.2005, 08:54

Hallo,
danke für eure Antworten.
Ich habe jetzt erst mal eine Mail an Reha-Partner und dieselbe mit Zusatz an unsere KK geschickt. Mal abwarten was kommt.

Liebe Grüße

Andrea
Lennart Muskelhypoton, Hemiparese links, Hydrocephalus, BNS-Epilepsie, schwach durchblutet Sehnerven, entwicklungsverzögert

Andrea Sch
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 115
Registriert: 26.06.2005, 10:43

Beitragvon Andrea Sch » 11.07.2005, 10:51

Hallo,

wir bekommen von Reha-Partner für unseren Buggy Schwenkräder.
Aus Kulanz! Geht doch!

Liebe Grüße

Andrea
Lennart Muskelhypoton, Hemiparese links, Hydrocephalus, BNS-Epilepsie, schwach durchblutet Sehnerven, entwicklungsverzögert

Benutzeravatar
Rachael
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3901
Registriert: 24.10.2004, 20:41
Wohnort: Neuruppin

Beitragvon Rachael » 11.07.2005, 11:11

Hallo Andrea,

das ist doch mal eine gute Nachricht :D!

Liebe Grüße, Rachael


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste