100 EUR Zuzahlung zum Rehajogger?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Manuela B.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 14.12.2004, 13:03
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon Manuela B. » 04.07.2005, 11:23

Hallo,

wir bekommen, mit viel Glück, heute nachmittag unseren Kimba Spring von Otto Bock.
Ich hatte mich eigentlich auf die 100 Euro Zuzahlung eingestellt, aber die KK will nicht haben.
Dafür haben sie aber das Sonnenverdeck abgelehnt, das Henrik wegen seiner Epilepsie benötigt. Und dafür sollte ich 250 Euro! selber bezahlen!!
Das finde ich schon sehr übertrieben!
Wir haben jetzt ein neues Rp. mit einem Brief von unserem Neurologen eingereicht, und warten jetzt auf Antwort.
Es wird wohl von jeder KK anderes gehandhabt.

LG Manuela
Henrik (27.01.2004), 29. SSW, Z.n. mehrmaliger Reanimation, PVL; ICP,Epilepsie
mit Mama Manuela und Papa Andre

Werbung
 
*Martina*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4378
Registriert: 25.07.2004, 12:11

Beitragvon *Martina* » 04.07.2005, 11:53

Hallo Manuela,
frag mal deinen RehaBerater - bei Otto-Bock muss es eine Akrtion gegeben haben, bei der der Sonnen- bzw. Regenschutz inbegriffen war!!!!
Gruß,
Martina
Martina mit Jakob (schwerst mehrfachbehindert, 16 Jahre), Pauline (22 J.), Sophie (21 J.)

Benutzeravatar
Sabine
Moderator
Moderator
Beiträge: 20414
Registriert: 20.03.2004, 17:14
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sabine » 04.07.2005, 13:00

Hallo zusammen,

unsere (private) KV hat auf Kulanz unseren Reha-Buggy (Kimba Spring) von Otto Bock bezahlt. Es stand erst in der Schwebe, ob wir den überhaupt genehmigt bekommen - es hätte durchaus sein können, dass wir die ca. 4000 EUR, die so ein Ding kostet, selbst hätten bezahlen müssen. Deshalb waren wir sehr erleichtert, dass die KV dann doch den Buggy übernommen hat. Sonnendach und Regenschutz haben wir allerdings auch selbst bezahlt - damals (2003) noch 230 EUR. Den Fußsack hätten wir ebenfalls selbst kaufen müssen; bislang kommen wir noch mit dem "Babyfußsack" hin, den wir kurz nach Jan-Pauls Geburt besorgt hatten. Der kostete damals 180 DM (damals gab es noch die DM).

Lieben Gruß,
Sabine
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder
Bücher für Kinder und Jugendliche http://buch.blogon.de/

Benutzeravatar
solveig goldbeck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 27.03.2005, 22:44
Wohnort: Frankfurt (Oder)

Beitragvon solveig goldbeck » 04.07.2005, 13:21

Hallo !!

Wir haben für Erik vor kurzem den Jazz Easys bekommen. Die Kasse hat ihn bezahlt und dazu kam noch das Sonnendach und Fußsack. Den Winterfußsack beantragen wir im Herbst. Mal sehen, was die kk dazu sagt. Wir haben schon so viele Hilfsmittel für Erik bekommen. Das einzige wo wir zuzahlen mussten sind seine Schuhe(45 Euro). :roll:
Erik 11/02, ICP und Luis 06/09 kerngesund


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste