Norderney: Seehospiz/Hanseatic (Termine, Infos etc. 2005-08)

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

Gesperrt
KarinLang

Norderney: Seehospiz/Hanseatic (Termine, Infos etc. 2005-08)

Beitrag von KarinLang »

Hallo,
wer kann mir etwas über das Seehospiz Norderney erzählen.
Fahre mit meiner Tochter 2 Jahre (Neurodermitis) und Sohn 11 Jahre (
gesundes Begleitkind) Mitte Juli. Wie ist da das Wetter, kann man Einkaufen z.B Windeln wie ist das Essen, war jemand mit Neurodermitis und hat das Ganze geholfen. Wäre echt dankbar über INFO :D :D

Viele Grüße
Karin

Rosita

Beitrag von Rosita »

Hallo Karin,

ich war zur Kur mit meinen Kindern auf Norderney, aber nicht im Seehospiz. Ansonsten ist das Wetter so wie bei uns. Also auch Regenjacken nicht vergessen. Ich war mit meinen Kindern im Mai dort und es war super.
Einkaufen kann man an jeder Ecke. Windeln sind nicht teuerer als wo anders.
Also viel Spaß

Viele Grüße

Rosita

GiselaS.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 11.04.2005, 14:06
Wohnort: Warendorf

Beitrag von GiselaS. »

Hallo Karin!
Norderney ist eine wunderschöne Insel!!! Bin am letzten Wochenende noch dort gewesen, allerdings eher zum Feiern. Kaufen kannst du alles , was das Herz begehrt, dort ist auch eine Plus-Filiale und Ihr Platz gibt's auch. Es wird behauptet, daß es auf einer Insel teurer sein soll, aber das kann ich nicht bestätigen, liegt immer daran, was man selber daraus macht.
Das Seehospiz kenne ich nicht, aber hat "Hospiz" nicht was mit Sterbebegleitung zu tun??? Wundert mich, daß ihr dort eine Kur bekommt! Wenn ihr zurück seid, schreibt mal, wie's war, würde mich sehr interessieren!
Wünsche eine erholsame Zeit, Gisela

sabine141166

Beitrag von sabine141166 »

Hallo Karin !

Wir fahren auch nach Norderney ins Seehospiz. Allerdings weiß ich noch nicht wann !
Ich habe letzte Woche den Bewilligungsbescheid bekommen und muss nun warten, bis ich von der Kurklinik bescheid bekomme !
Meine Tochter ist 4 und kurbedürftig; ich komme als Begleitperson mit !
Wann hast Du denn Deinen Bescheid bekommen ? Bzw. wann hast Du den Termin bestätigt bekommen ?

LG
Sabine

Rosi_aus_Ks

Beitrag von Rosi_aus_Ks »

ok, der beitrag hier ist wohl nicht mehr ganz aktuell, deinem datum nach aber doch noch passend :).
ich bin 17 und habe seit ca. 16 1/2 jahren neurodermitis. 2001 war ich im seehospiz (also mit 13 jahren) und es hat alles wirklich super geholfen, nettes personal, (damals) auch sehr sehr schönes wetter. da wäre ich aber ehr vorsichtig, dicken pulli, regenjacke etc. trotzdem auf jeden fall mitnehmen!

wie gesagt bei mir hat alles super geholfen, seit dem kuraufenthalt dort war bei mir so ziemlich alles weg... naja, bis diesen winter, da ist es leider wieder sehr sher schlimm geworden. deshalb fahre ich dieses jahr auch wieder ins seehospiz. mein termin ist vom 20.7. bis (voraussichtlich) 17.8. . über mutter-kind kuren kann ich dir logischerweise leider nichts sagen...vielleicht lernt man sich ja mal kennen :)

lieben gruß, roswitha

tanjau

Norderney im Winter?

Beitrag von tanjau »

Hallo,
mein Name ist Tanja(31) und ich fahre in den nächsten 3 Monaten mit meinem Sohn Konstantin (1 1/2) ins Seehospiz auf Norderney.War schon jemand mal im Herbst/winter dort? Hab ein bißchen Angst, daß das Klima dort ihn umhauen wird und wir nur krank auf dem Zimmer sitzen.
Was kann man mit so Kleinen dort unternehmen?
Konstantin hat Neurodermitis und Affektkrämpfe, hat jemand Erfahrung damit?

Liebe Grüße und bis bald

ButzelWeilacher

Beitrag von ButzelWeilacher »

Hallo ....

mein Name ist Gertrud und ich fahre wohl auch in den nächsten Monaten dahin, mein Sohn Yanik ist gerade 5 geworden und hatte bei Geburt eine Oesophagusatresie und seit dieser Zeit Asthma. Ich habe mich, genau wie Du (!), auch gefragt, ob es für unseren anfälligen Kleinen das richtige ist, außerdem hat mir das Seehospiz mitgeteilt, dass nach Vollendung des 4. Lebensjahres Yanik nicht mehr bei mir untergebracht wird, sondern auf einer Station mit Gleichaltrigen und ich im Elternwohnheim ... was mir ganz schwer zu schaffen macht, weil er zwar zu Hause in seinem eigenen Zimmer schläft, ich oder mein Mann aber bei einem Asthmaanfall sofort zur Stelle sind ! Ich wäre auch froh noch ein Bisschen was über das Seehospiz zu erfahren, vielleicht von Leuten, die mit der gleichen Situation konfrontiert sind/waren .... Ihr habt es da ja etwas besser, weil dein Kind noch kleiner ist !
Liebe Grüsse Gertrud

Onna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 31.08.2005, 20:23
Wohnort: Rösrath

Re: Norderney im Winter?

Beitrag von Onna »

tanjau hat geschrieben:War schon jemand mal im Herbst/winter dort? Hab ein bißchen Angst, daß das Klima dort ihn umhauen wird und wir nur krank auf dem Zimmer sitzen.
Hallo Tanja!

Ich komme gebürtig von der Nachbarinsel Baltrum! Ich kann dir leider nicht sagen, wie das Seehospiz auf Norderney so ist, aber übers Klima auf den Ostfriesischen Insel kann ich dir was erzählen!

Grade im Herbst/Winter ist das Klima an der Küste schon rauher als man es hier im Inland gewohnt ist! :wink:
Aber halt trotzdem sehr schön! (wenn man Wind mag *gg*)

Ich denke mal, das ihr die ersten 1-2 Tage nicht direkt ans Meer gehen solltet! Ich kenne das von meinen Kindern! Das Reizklima ist "anstrengend"!!! Also die Seeluft im allgemeinen! Man ist irgendwie die ersten Tage immer müde!

Ihr solltet für diese Jahreszeit auf jeden Fall auch wind- und regendichte, warme Kleidung mitnehmen! Bild

Ich wünsche euch auf jeden Fall eine schöne Zeit auf Norderney! Ich werde mir in der nächsten Zeit auch mal wieder meine beiden Lütten schnappen und wieder hoch zu meinen Eltern fahren (die immer noch auf Baltrum leben)!!! Bild



P.S. Hmm... jetzt hab ich den ersten Beitrag geschrieben, ohne mich überhaupt hier im Forum vorzustellen! Hoffe, das ist ok so! Meine Vorstellung kommt dann aber die nächsten Tage auf jeden Fall!
Liebe Grüsse von Onna

mit Jooke Onnen *02. Mai 2001
und Joona Tjarde Onna *02. Juli 2003


Man muss die Kraft aufbringen, sein eigenes Leben zu leben und erkennen, dass man sein Schicksal selbst in die Hände nehmen muss.

Benutzeravatar
Manuela
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 313
Registriert: 31.08.2004, 08:31
Wohnort: Lünen

Beitrag von Manuela »

Hallo tanjau,
ja,ich war im Okt./Nov.1994 mit meinem großen Sohn(jetzt14)auf Norderney.
(Ist schon eine Weile her und vieles hat sich dort bestimmt schon verändert.)
Er hatte damals oft schwere Erkältungen und Lungenentzündungen und auf Grund dessen sollten wir nach Norderney.
Nach 10Tagen mußten wir nach hause,weil Kevin so dermaßen krank war.
Er hatte fast eine neue Lungenentzündung,hohes Fieber,mußte sich bei jedem husten übergeben usw.
Also für uns war es damals nicht so ein schönes Erlebnis in die Kur nach Norderney zu fahren.
Liebe Grüße,
Manuela & Justin


Kevin 03.91,per Sectio,gesund
Maurice 10.95,per Sectio,gesund
Justin 11.99, extrem Frühchen,25SSW+6Tage,per Sectio,Langzeitbeatmung,schwere bronchopulmunale Dysplasie,Lungenfibrose,drei Herzstillstände,allgem.Entwicklungsverzögerung mit zerebraler Bewegungsstörung
Er ist ein richtig fröhlicher Sonnenschein!!!

Kerstin St.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 365
Registriert: 27.06.2005, 11:23
Wohnort: Dresden

Beitrag von Kerstin St. »

Hallo Tanja,
ich war mit meinen Kindern vor zwei Jahren im November sozusagen gegenüber von Norderney auf dem Festland (Norddeich). Wir hatten sage und schreibe drei Wochen Sonnenschein und kaum Wind (für Seeverhältnisse).. Aber das ist sicher nicht die Norm. Aber ich glaube, wenn man sich bewußt auf das Klima einstimmt, dick anzieht und in den ersten Tagen wohldosiert die Seeluft genießt, ist der Norden um diese Jahrszeit am erholssamsten. Es stimmt, dass man schnell müde ist, aber es ist eine wohlige Müdigkeit, nicht zu verwechseln mit schlapp und ko.
Ich wünsche Euch auf jeden Fall wunderbare Erholung
Kerstin

Gesperrt

Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“