SWASH-Orthese- (Hüftorthese)-wer kennt Hersteller?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Katrino_1
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 243
Registriert: 12.11.2004, 01:53
Wohnort: Berlin

SWASH-Orthese- (Hüftorthese)-wer kennt Hersteller?

Beitragvon Katrino_1 » 26.06.2005, 03:20

Hallo,
ich habe eine Hüftorthese ( so nenne ich es einmal) gesehen, die an Stäben zu den Oberschenkeln gehen und dort ebenfalls festgeklettet sind.
SWASH heißt standig walking and sitting hip ortotic und Sinn ist, das die Beine etwas auseinander geführt werden und somit kein Überkreutzen möglich ist und durch die Beckenführung ein ordentliches Sitzen möglich ist und der Rücken gerade bleibt und das man dann eben ordentlich Laufen kann. Durch die ordentliche Bewegung wird die Hüfte richtig belastet und die Wirbelsäule kann sich richtig ausbilden.
Als ich möchte gerne so ein Hilfsmittel haben, doch bei suchen über google habe ich überhaupt keine deutsche Info gefunden, geschweige denn eine Ortopädie, die so ein Teil anpassen kann. Was ich fand war in England usw und die Begeisterung der Nutzer über die mögliche Selbstständigkeit.
Kennt jemand einen Hersteller in Deutschland?

Viele Grüße Katrin

Werbung
 
Matthias
Orthopädie-<br>mechaniker
Orthopädie-<br>mechaniker
Beiträge: 21
Registriert: 19.03.2005, 22:02
Wohnort: Bremerhaven

Beitragvon Matthias » 27.06.2005, 21:27

hallo katrino 1,
die swash- orthese gibt es als vorgefertigtes hilfsmittel bei der firma basko.
www.basko.com , dann auf deutsch klicken und als letztes als suchbegriff swash eingeben....es ist auch ein foto abgebildet. ob es von der krankenkasse übernommen wird weiß ich nicht. wenn es dir ein orthopäde rezeptiert und du ein sanitätshaus aufsuchst, die dann den kostenvoranschlag machen, wird es für die ein leichtes sein, bei kk- genehmigung, dir die orthese anzupassen. :D

Sanne
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 28.01.2005, 21:29

Beitragvon Sanne » 27.06.2005, 21:43

Hallo,
unser Joel hat eine Swash-Orthese.
Unsere Ärztin und unsere Reha Firma haben sie auf einer Messe gesehen und waren begeistert. Beim Test war es nicht bei allen Kindern positiv, aber Joel hilft die Orthese super! Sie ist auch sehr pflegeleicht und an allen Enden verstellbar (eine große Anpassung war nicht erforderlich). Joel akzeptiert sie auch ziemlich gut.
Liebe Grüße :lol:
Sanne
Unser special: Joel, 3/01, Frühchen, spast. Tetraparese, Gymnasium

Benutzeravatar
zwillis
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 137
Registriert: 06.05.2004, 20:18
Wohnort: Lingen/Emsland
Kontaktdaten:

Beitragvon zwillis » 27.06.2005, 21:43

Hallo Kathrin,

mein Sohn hat seit vielen Monaten eine Swash-Orthese und kommt super damit klar. Wir haben ein Rezept vom behandelnden Orthopäden bekommen und die KK hat die Orthese ohne Probleme genehmigt.
Viel Erfolg und liebe Grüße
Kathrin

ABosch
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2111
Registriert: 03.05.2005, 21:18
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beitragvon ABosch » 05.07.2005, 22:36

Hallo,

machen Swash Orthesen erst Sinn wenn ein Kind selbständig läuft, oder schon beim Laufen am Rollator beispielsweise?

Gruß
Andrea
L*02, Tetraspastik (Assistenzhund) und T *04, M *12
Ein Bericht mit Fotos
Bilder von uns

Sanne
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 28.01.2005, 21:29

Beitragvon Sanne » 06.07.2005, 17:58

Hallo,
Joel kann auch (noch) nicht laufen. Er läut mit Rollator oder Posterior Walker (Crocodile). Die Orthese unterstützt ihn aber auch super beim Kettcar und Fahrrad fahren. Beim Spielen auf dem Boden kann er nicht so leicht in den Zwischenfersensitz, wenn die Orthese trägt. :arrow: Eigentlich sollte er sie den ganzen Tag anhaben, da sie ihn bei fast allem gut unterstützt. Nur auf dem Pony stört sie...
Liebe Grüße :lol:
Sanne
Unser special: Joel, 3/01, Frühchen, spast. Tetraparese, Gymnasium

ABosch
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2111
Registriert: 03.05.2005, 21:18
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Swash

Beitragvon ABosch » 20.07.2005, 21:37

Hallo Sanne,

kann man mit Swash Orthesen nur Laufen üben oder auch Krabbeln?

Gruß
Andrea
L*02, Tetraspastik (Assistenzhund) und T *04, M *12
Ein Bericht mit Fotos
Bilder von uns

Sanne
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 28.01.2005, 21:29

Beitragvon Sanne » 20.07.2005, 21:55

Hallo,
man kann alles damit machen ...
Joel hat sie auch beim spielen, krabbeln, ... an. Er hat sie z.B. auch den ganzen Morgen im Kiga an. Mit ihr sitzt er auch nicht im Zwischenfersensitz, sondern mehr auf den Beinen....
Liebe Grüße :lol:
Sanne
Unser special: Joel, 3/01, Frühchen, spast. Tetraparese, Gymnasium

ABosch
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2111
Registriert: 03.05.2005, 21:18
Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beitragvon ABosch » 20.07.2005, 22:29

Das heißt für mich Levin sollte die eigentlich auch schon lange haben?!
Hm.... denn dieser Zwischenfersensitz ist ja nicht wirklich gut für die Hüfte.

Wenn ich nur endlich jemanden hätte der einen zwecks dieser Hilfsmittel gescheit berät!

Weiß nimmer was tun, Botox ja/nein/Wann, Nachlagerschienen/Swash Orthese/welcher Stehständer

Hiiilfe...

Gruß
Andrea
L*02, Tetraspastik (Assistenzhund) und T *04, M *12
Ein Bericht mit Fotos
Bilder von uns

Werbung
 
Katrino_1
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 243
Registriert: 12.11.2004, 01:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katrino_1 » 27.07.2005, 01:01

Hallo

vielen Dank für die vielen Anregungen. Meine Kasse hat das Hilfsmittel bewilligt und wir werden es in 3 Wochen bekommen. Ich verspreche mir ziehmlich viel davon, wenn nicht alles(!), das die Beine endlich gerade sind usw.
Ich habe auch niemanden, der mich berät, alles ist dem Zufall überlassen. Ich mußte erst ins Ausland fahren, wo mir jemand so einen Tipp gab.
Arme Deutschland- ist schon schlimm, bloß gut das es diese Forum gibt.
Aber eigentlich dachte ich, das die Orthese auch noch gleichzeitig das Becken nach vorn schiebt (lt. Bild kann man das wirklich vermuten) und dadurch sich endich die Wirbelsäule richtig in ihrer Doppel S Kurve ausbilden kann und sich mit der Zeit mein Kind so hinsetzen kann, wie andere auch . Sie sitzt nämlich auf ihrem 3-4 Lendenwirbel und nicht auf dem Po. Und das sieht nicht gut aus.
Leider sagte man mir nun, das das mit der Orthese aber nicht beeinflußt werden kann.
Hat jemand vielleich noch eine Idee dazu?

Viele Grüße Katrin


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MarcelundMama und 5 Gäste