Hopsa-Anzug

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

ehemalige Userin

Hopsa-Anzug

Beitragvon ehemalige Userin » 22.06.2005, 11:01

hallo, nun wollte ich noch den Hopsa Anzug von Lilli Nielsen aus Dänemark vorstellen, wir überlegen gerade ob er als alternative zum stehbrett für Paul in Frage kommt. da Stehbretter soviel Platz wegnehmen. die Beschreibung dazu ist leider 7 Seiten lang und mein Scanner geht nicht, habe keine Lust das alles abzutippen daher nur eine Kurzfassung und wer die lange Version möchte dem schicke ich gerne eine Kopie. Zweck: Der Hopsa-Anzug wurde für Rollstuhlfahrer entworfen, um ihnen zu ermöglichen, die Beine zu bewegen, eventuell das eigene Gewicht zu tragen und im Stehen das Gleichgewicht halten zu lernen sowie das laufen zu üben. Der Anzug wird in drei Größen hergestellt Für Kinder1-7, 7-14 und für erwachsene, besser ist es aber den Hopsa vom Sanitätshaus vor Ort anpassen und anfertigen zu lassen!! Anwendung: man muß langsam an den Hopsa gewöhnt werden da Kinder die viel liegen oder sitzen sonst probleme bekommen, wie z.b. das bei zu langer Anwendung das Blut in die Füße schießt und sie dann ganz blass werden und gesundheitlich ist das wohl auch nicht so gut, also langsam anfangen. das Gewicht soll am Anfang auch nicht auf den Füssen sein. Wie gesagt die ganze Beschreibung ist schon wichtig mir aber zu lang zum Tippen, könnt mir aber gerne Fragen stellen such das dann raus. Auch für welche Sachen der Hopsa gut ist, u.a. Längenwachstum der knochen, auswirkung auf Blick und Atmung;sensorische Integration der Basissinne usw.... Anbei die Zeichnung vom Hopsa. gruß Jill
Dateianhänge
000_0114.JPG
000_0114.JPG (25.34 KiB) 2530 mal betrachtet

Werbung
 
Benutzeravatar
Julia
Professional
Professional
Beiträge: 1205
Registriert: 10.06.2004, 13:19

Beitragvon Julia » 22.06.2005, 17:48

Hallo Jill!
Unsere Gruppen haben fahrbare Lifter - in meiner Gruppe wird das sauteure Ding auch benutzt - und von der Rehacare kamen sie dann mit jeder Menge Krams - unter anderem auch einem "Laufgurt" (Vergleichbare Abbildung) für den Lifter.
Wirklich alleine Laufen können die Kinder damit nicht - müssten sie ja den, dafür doch zu schweren, Lifter hinter sich herziehen :shock: aber man kann sie hinstellen (wenn sie die Füße nicht anziehen - weil darin herumschaukeln is' ja noch witziger) und auch Kinder, die nicht (mehr) Stehständer, geschweige denn Laufständer nutzen können, haben so die Möglichkeit etwas aufrecht zu sein und sich "baumeln zu lassen".
Und da wir mit manchen Kindern auch mal zusammen laufen (sie aufrecht unter den Armen halten und sie Schreitbewegungen machen lassen), ist das Ding wirklich praktisch für uns.
Eine gute Alternative für einige Kinder.
Ist der Hopsa vergleichbar mit sowas?
Auf deiner Skizze steht das Männchen auf einer, mit Spiralen getragenen Platte, sehe ich das richtig?
Steht in der Beschreibung irgendwas davon ob man das einzeln kaufen kann?
Oder hat hier jemand einen Vorschlag was man alternativ nutzen/bauen könnte? ;-)
Jill, wer hat Euch denn diesen Hopsa vorgestellt oder empfohlen? Also was für Vorteile soll der Hopsa haben oder welche Nachteile ein Stehständer? Einfach nur so aus Interesse.
Julia.


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste