Kleidung bei Korsettversorgung

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Eva D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 382
Registriert: 07.06.2005, 21:08
Wohnort: Hamburg

Kleidung bei Korsettversorgung

Beitragvon Eva D. » 14.06.2005, 12:44

Hallo!
Unser Sohn Hauke (19 Monate) bekommt in den nächsten Wochen sein erstes Korsett. Wir hatten zwar irgendwie gehofft, daß die Eingewöhnung nicht im Sommer stattfindet, aber nun muß es doch recht schnell gehen.
Ich habe ein bisschen Sorge daß das Tragen von einem solchen "Maikäferpanzer" für Hauke ziemlich schmerzvoll wird. Hat von euch jemand Erfahrung damit? Habt ihr Ideen und Ratschläge welche Bodys und andere Wäsche sich eignet um Druckstellen möglichst zu vermeiden?
Viele Grüße
Eva
Eva (05/75), Eike (12/76) und Sohn Hauke (10/03) mit Hydrocephalus, kompl. Hirnfehlbildung, ICP, Hypotonie, Sehbehinderung, schwer mehrfach behindert, Epilepsie

Werbung
 
SISA
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2357
Registriert: 28.04.2005, 15:02

Beitragvon SISA » 15.06.2005, 17:49

Hallo Eva,

hier wurde schon mal über die Qualität der Bodys diskutiert:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... light=body

Lieben Gruss
Silke

Benutzeravatar
Kate
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1227
Registriert: 19.02.2005, 16:22

Beitragvon Kate » 15.06.2005, 18:17

liebe Eva,
Ich hatte selbst schon Korsetts. Die eingewöhnungsphase ist schwer. Aber es kann super viel bringen!!!! Ich kenne auch einige die sich nach einer gewissen Zeit mit dem Korsett wohler fühlen, weil sie sich viel besser bewegen können. Es gibt spezielle Korsetthemden und bodys. Euer Orthopädietechniker, bei dem das Korsett gemacht wurde und der behandelnde Arzt müsste dir sagen können, wo man die bekommt.
Ich wünsch euch viel Eerfolg und alles Gute :icon_sunny:
liebe Grüße
Kate
29 J. Studentin, ICP-spastische Tetraparese, angeborener Herzfehler, Wirbelsäulendeformitäten, Hüftdysplasie, Nervenschädigungen Z.n. OP mit chronisch neuropathischem Schmerzsyndrom, Rollinutzerin
"Ich bin nicht so oder so, sondern so und so und so." (Peter T. Schultz) "Liebt einander oder geht zu Grunde." (W.H. Auden)

Benutzeravatar
Christine&Céline
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 338
Registriert: 10.04.2005, 20:49
Wohnort: Nähe Wien

Beitragvon Christine&Céline » 16.06.2005, 22:01

Hallo Eva!

Wie soll denn das Korsett ausschauen? Welches Material?
Unsere Céline hat seit kurzem ein Stützmieder zum Sitzen (Baumwolle mit Metallstreben), verträgt es ohne Jammern, spuckt dadurch aber am Ende der Mahlzeit öfter.
Um Druckstellen zu vermeiden ziehe ihr den Body verkehrt an (Naht außen), bzw. habe ich für die ganz heißen Tagen mir vom Bandagisten ein Stück elastischen Schlauch geben lassen: damit kann ich ihr das Mieder ohne Unterwäsche anziehen - Schlauch kommt unter das Mieder und die Enden werden über das Mieder umgeschlagen -

Für die Nacht sollen wir demnächst ein korrigierendes Mieder gegen Skoliose bekommen.

Schöne Grüße
Christine
Christine (64) mit Katia - 10.93, Pubertätskrise, sonst gesund, und Céline - 03.04, schwer mehrfachbehindert (blind, BNS-Epilepsie, PEG, schwere geistige und körperliche Behinderung) aufgrund von Gehirnfehlbildungen (Microcephalie, Lissencephalie, Balkenagenesie)
Unser Album

ehem. User

Stützkorsett

Beitragvon ehem. User » 16.06.2005, 22:07

Andi hat auch eines und bekommt normale T-Shirts drunter angezogen. Das geht auch. Es gibt aber tatsächlich spezielle Hemdchen. Als wir von der Firma Gottinger aus München das letzte mal das Korsett geschickt bekamen, haben sie uns so ein spezielles Hemd aus USA mitgeschickt. Aber Andi hat seine Lieblings-T-Shirts in seiner Lieblingsfarbe und die zieht er an, und es geht auch ohne Druckstellen.

Benutzeravatar
Eva D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 382
Registriert: 07.06.2005, 21:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Eva D. » 16.06.2005, 22:11

Hallo Christine,
danke für deine Antwort, ist ein guter Tipp den ich bestimmt ausprobieren werde. Hauke hat eine starke Skoliose, aus diesem Grund würde ein Stützmieder nicht ausreichen. Er bekommt ein Soft Boston (?) Korsett, wobei man sich von dem Wort "Soft" nicht in die Irre führen lassen sollte denn es handelt sich um einen richtigen kleinen Maikäferpanzer aus Kunststoff. Naja, es soll ein begradigende Wirkung haben, dann muß es wohl so fest sein. Zum Glück soll er es nur beim "Transport", also im Rehabuggy tragen, für die Nacht bekommt er einen Lagerungskeil aus Schaumstoff.
Viele Grüße
Eva
Eva (05/75), Eike (12/76) und Sohn Hauke (10/03) mit Hydrocephalus, kompl. Hirnfehlbildung, ICP, Hypotonie, Sehbehinderung, schwer mehrfach behindert, Epilepsie


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast