Dysdiadochokinese- wer hat Erfahrung?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

birgit211006
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1355
Registriert: 21.10.2006, 21:39
Wohnort: schwülper

Dysdiadochokinese- wer hat Erfahrung?

Beitragvon birgit211006 » 12.02.2008, 20:39

Hallo,

heute war ich mit Christopher beim KiA, wegen Rp. für Ergotherapie.
Nachdem ein paar Tests gemacht worden sind, stand die Diagnose Fein- und Grobmotorische Entwicklungsstörung drauf. Das war mir auch bewußt.
Was ich bis dato nicht kannte, war die Diagnose: Dysdiadochokinese.
Habe nicht viel dazu bei Google gefunden und deshalb frag ich Euch hier :wink:
Weiß jemand genau, was das ist? Wodurch wird dies ausgelöst? Kann man es behandeln, bzw. Therapieren?

Christopher hat unglaublich schwierigkeiten in der Graphomotorik. Evtl. wechselt er im Sommer die Schule, von der G- in die L-Schule. Und da er dann auch gut im schriflichem mitkommen sollte, würde ich ihn auch gern zu Hause etwas unterstützen.
Falls jemand was weiß :wink:
Danke schon mal im voraus

lg. Birgit
Christopher*08/00 Microcephalus, Intelligenzminderung, Asperger Syndrom, u.a.
Tobias*11/02 ein paar "Kleinigkeiten"

inaliane
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2665
Registriert: 22.08.2006, 09:25
Wohnort: bei Freiburg

Beitragvon inaliane » 12.02.2008, 21:12

Hallo,

bei Problemen mit der Graphomotorik kann ich dir das Buch Schreibtanz empfehlen. Damit habe ich bei meiner Tochter super Erfolge erziehlt. Schau mal welches besdeinen Sohnemann geeigenet ist, es gibt eines ab 2 Jahre und eine für 3-8 jährige. Einfach mal beide im Buchladen bestellen und reinschauen, man muss es ja dann nicht zwingend kaufen.

Hier mal der Link zu amazon:
http://www.amazon.de/Schreibtanz-abstra ... 316&sr=8-1

http://www.amazon.de/Kindergarten-Schre ... 316&sr=8-1

Unsere Kleine hatte auch massive Schreib/Malprobleme die sich durch diese Übungen um einiges gebessert haben. Sie hat jetzt immerhin eine einigermaßen lesbare Schrift.

LG Ina
D. geb.1994, HFA- Autistin, Sehbehindert 8% Sehkraft mit imlant. Kunstlisen bds),kombinierte beidseitige Schwerhörigkeit (auf einem Ohr taub)
M. geb.1997, Aortaerweiterung d. Herzklappenfehlbildung, ADHS, ASS
Enkelin M. 02/15 ein lieber anstrengender Wirbelwind

Kerstin47
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 559
Registriert: 21.01.2008, 16:42
Wohnort: Zeuthen

Beitragvon Kerstin47 » 12.02.2008, 21:34

Hallo Birgit,

mein Christopher hat auch schwierigkeiten mit der Fein- u. Grobmotorik.
Kann dein Christopher denn einen Stift halten?
Meiner nicht, er hat dafür einen Komputer bekommen, das klappt gut.

LG Kerstin

birgit211006
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1355
Registriert: 21.10.2006, 21:39
Wohnort: schwülper

Beitragvon birgit211006 » 13.02.2008, 21:28

Hallo,
danke für Eure Antworten

@Ina: die Bücher werde ich mir im Buchhandel ansehen. Vielleicht ist das ja was für uns

@Kerstin: Ja, Christopher kann einen Stift halten. Bis wir das geschafft hatten, ging auch eine Menge Übung ins Land. Chrsitophers Finger sind immer total verkrampft. Selten sehe ich sie mal entspannt. Denke, das er dadurch so extreme Schwierigkeiten hat , den Stift zu führen. Er drückt auch entweder so doll auf, das die Miene bricht, oder streichelt das Papier, dann ist gar nichts zu sehen.
Christopher ist erst in der ersten Klasse, einen Computer hat er noch nicht zum Schreiben.
Aber was eine Dysdiadochokinese ist, wißt ihr auch nicht?
Ich bin leider immer soooo was von Neugierig :lol:

lieben Dank und liebe Grüße
Birgit
Christopher*08/00 Microcephalus, Intelligenzminderung, Asperger Syndrom, u.a.
Tobias*11/02 ein paar "Kleinigkeiten"

Kerstin47
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 559
Registriert: 21.01.2008, 16:42
Wohnort: Zeuthen

Beitragvon Kerstin47 » 13.02.2008, 22:32

Hi Birgit,
mein Christopher hat den Komputer auchh schon in der 1. Klasse bekommen, vom Sozialamt. Ich wollte ihn nicht zwingen, mit dem gekritzel. Wenn er heute mal versucht mit einem Stift zu schreiben, kann mann die Buchstaben schon fast erkennen. Aber er kann mit dem Komputer umgehen, da klingeln mir die Ohren :shock: . wenn ich mal etwas nicht weiß, z.b. dinge zu verschieben, oder wenn ich einen englischen Text habe- wo mann hinklicken muß- um die deutsche Übersetzung zu erhalten. Naja eben die dinge die Mama nicht kann :D
Seine Hände sind in der Regel recht locker. das macht wahrscheinlich die viele KG. seine linke Hand ist auch mehr betroffen. er tut immer so, als würde sie garnicht zu ihm gehören. Sie liegt einfach nur rum. ich muß Christopher ständig darauf aufmerksam machen, das da noch eine Hand sei. die auch mal dran sein möchte.
Ich weiß leider auch nicht, was eine Dy... ist. kann dir das kein Arzt sagen? Versuch doch mal die Ärztekammer zu fragen?

Liebe Grüße
Kerstin

birgit211006
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1355
Registriert: 21.10.2006, 21:39
Wohnort: schwülper

Beitragvon birgit211006 » 13.02.2008, 23:15

Hallo Kerstin,

leider (oder Gott sei Dank) sehe ich in den nächsten Tagen keinen mehr. Ich möchte eigentlich auch nur immer gerne Wissen, mit was wir es zu tun haben. Das ist wohl so etwas wie eine Berufskrankheit. Man könnte auch sagen: Weiterbildung :D .
Im Internet finde ich nur immer den einen und selben Satz. Ich hätte halt nur gerne gewußt, wo so etwas herkommt, muß ja nen Auslöser haben.
Aber wir haben nächsten Dienstag wieder Ergo. Spätestens dort wird mir sicher jemand weiterhelfen können.
lg. Birgit
Christopher*08/00 Microcephalus, Intelligenzminderung, Asperger Syndrom, u.a.
Tobias*11/02 ein paar "Kleinigkeiten"

Kerstin47
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 559
Registriert: 21.01.2008, 16:42
Wohnort: Zeuthen

Beitragvon Kerstin47 » 13.02.2008, 23:28

also ich hab mal nachgesehen. es ist ja eine krankhafte Störung im Kleinhirn. Wenn ich dich richtig verstehe, willst du ganau wissen, woher die erkrankung im kleinhirn kommt? Hab darauf auch keine antwort gefunden, Leider!

LG Kerstin

Ute I.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 19.12.2006, 07:09

Beitragvon Ute I. » 13.02.2008, 23:34

Hallo Birgit,

Mein Sohn hat auch eine Dysdiadochkinese in den Armen. Es ist eine Koordinationsstörung der Grob-u. Feinmotorik, die aufgrund eines Schadens am Kleinhirn hervorgerufen wird.

Auch unser Sohn kann nur sehr schlecht mit der Hand schreiben und benutzt in der Schule und zu Hause einen Computer zum Schreiben.

Er hat im dritten Schuljahr angefangen, am Comuter tippen zu lernen.

Viele Grüße

Ute


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste