Pflegebett?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Sandy 40
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 25.12.2004, 20:48
Wohnort: bei Lüneburg

Pflegebett?

Beitragvon Sandy 40 » 08.06.2005, 13:28

Hallo ihr Lieben!!!!!


Ich habe da mal ne Eilige Sache. Unser Sohn Lukas braucht ein Pflegebett zum Höhenverstellen. mit der Kasse habe ich da Ärger weil die das Bett Olaf 98 von Kayserbetten nicht Übernehmen wollen.
Was habt ihr denn so für Betten für eure Kinder? Lukas ist jetzt 8 Jahre und son Kitterbett ist ja auch nicht Optimal wenn er Älter ist. Lukas Hat Rolando-Epilepsie nässt nachts bis zu 5 mal ein muß ständig aus den Bett gehoben werden. Giebt es noch andere Betten für Kinder???? Ich habe jetzt einige Angeschaut aber die sind alle so Oma haft und das Gefühl muß ich ihn nicht geben. ein Bett für alte Leute .


Liebe grüße
Heike

Werbung
 
AnnaL
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 259
Registriert: 24.06.2004, 12:45
Wohnort: Köln

Beitragvon AnnaL » 08.06.2005, 13:45

Halllo Heike,
soweit ich weiss haben behinderte Kinder das Recht auf ein Kinderpflegebett. Wichtig ist, das auf der Verordnung genau aufgeführt sein muss, was das Bett können muss. z.B. Höhenverstellbar etc.
Dann darf die Kasse das eigendlich nicht ablehnen.

Grüsse Anna

P.S. Hast Du schon Widerspruch eingelegt?

Benutzeravatar
-marika-
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5153
Registriert: 08.11.2004, 21:04
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon -marika- » 08.06.2005, 13:56

Hallo Heike Rotermund,

da muss ich anna recht geben.behinderte kinder haben das recht auf ein kinderpflegebett.
aber die kk probiert es immer wieder.
hatte das selbe problem mit dem rehawagen und mit dem bett.

lg
marika
Marika 05/72,Markus 02/71,Moritz 09/95 gesund und Martin03/98 shuntversorgter Hydrocephalus,Amaurose bds.blind,Epilepsie und Spastik links.

Benutzeravatar
Geli & Niclas
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 224
Registriert: 30.05.2005, 09:59
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Geli & Niclas » 08.06.2005, 14:16

Hallo,
mein Sohn hat ohne Probleme das Olaf 98 Bett bekommen aber auch nur weil er selbst krappeln kann und somit allein ins Bett kommt da es ja viel weiter nach unten fährt als die andren Pflegebetten.
Natürlich wissen wir das auch er später nicht mehr so ein Bett mit Gittern möchte aber dann kann man ein normales Bett holen und das innen leben vom Olafbett behalten und da einbauen.

Leg wiederspruch ein und versuche es erneut,
viel Glück
Niclas 14Jh geb:12.4.98 nach Herz (Aortenisthmusstenose) OP (10/04) inkompletter Querschnitt.

Benutzeravatar
M.Grimm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 04.06.2005, 14:48
Wohnort: Dinslaken

Beitragvon M.Grimm » 08.06.2005, 14:23

Hallo Heike,...

erstmal würde ich Widerspruch bei der KK einreichen.
Dein Sohn hat Anspruch auf ein Pflegebett!
Bei meinem Sohn hatte ich das gleiche Problem.
Wenn die KK dir das Olaf nicht genehmigen will, dann sollen sie dir ein vergleichbares günstigeres besorgen, was den Ansprüchen deines Sohnes gerecht wird.
Manchmal liegt es auch nur daran, das der Kostenvoranschlag des Sanitätshauses viel zu hoch war, das war zumindest in unserem Fall so.
Auf jeden Fall darfst du nicht locker lassen.

LG
Manuela

RiaJ

Beitragvon RiaJ » 08.06.2005, 14:40

Hallo,
um einen anspruch auf ein Pflegebett zu haben muss das Kind eine Pflegestufe haben. Ganz wichtig auf dem Bett muss stehen Therapiebett bzw Krankenpflegebett. Falls benötigt muss verordnet sein elektrisch Höhenverstellbar.
Ich finde die Freistilbetten eine nette Alternative zu den Kayserbetten :wink:
Lukas hat das Bett Jerimias:
http://www.freistil.com/produkte/pflege ... hp?lang=de
hier der Link zum anbieter:
http://www.freistil.com/produkte/pflege ... hp?lang=de
http://www.freistil.com

LG und viel Glück :D Ria


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast