Aufbau einer Infosammlung zu Hilfsmitteln

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Aga_Samy
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 134
Registriert: 06.05.2008, 21:27
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Aga_Samy » 07.01.2011, 15:29

Hallo Helmut,

ich glaube so eine Übersicht gibt es nicht, weil die Kinder sehr unterschiedlich sind. Wir werden immer gut von unserem Techniker (Reha-Team Südhessen) beraten.
Samy hat mit 10 Monate eine Verordnung für eine Sitzschale bekommen. Der Kampf mit der KK hat aber ein Jahr gedauert bis wir sie endlich zu Hause hatten.

Welche Hilfsmittel habt Ihr schon für Emily?
Erforderlich wäre bestimmt ein Reha-Buggy, bg. Autokindersitz, Therapiestuhl bzw. Sitz- oder Liegeschale...kommt drauf an, wie stark die Hypotonie ausgeprägt ist.

Noch wegen SBA: der Kinderarzt wird vom Amt nach Emilys Entwicklung gefragt. Es wäre gut ihm alle Auffälligkeiten/Behinderungen aufzuzählen.
Einjährige Kinder bekommen in der Regel GdB von 50 und Mz. "H". Man kann es aber auch rückwirkend von der Geburt an beantragen.

LG Aga
Samira ('07) - terminale Deletion und invertierte Duplikation 8p
Balkenaplasie, Spiegelbewegungen, Skoliose, Entwicklungsverzögerung
GdB v. 100, PS 3 und ein süßes Lächeln am Gesicht ;)

Werbung 1
 
helmut67
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 29.12.2010, 22:04
Wohnort: Landkreis KA

Beitragvon helmut67 » 07.01.2011, 21:17

Hallo Aga, ja sowas habe ich schon befürchtet.
Im Moment haben wir noch nichts Spezielles an Hilfsmitteln, nur unsere Ausrüstung von ihren Brüdern. Also Maxi-cosi, Laufstall und Babybay-Bett. Ansonsten tragen wir sie bzw. füttern sie eben auf dem Schoß.

Wie stelle ich mir das mit dem Reha-Techniker vor? Gehe ich "einfach" in ein Sanitätshaus (allzuviele gibt es nicht davon bei uns auf'm Dorf) und "frag' mal, was sie so da haben"?!

Das Amt hat die Diagnosen und Arztbriefe der Uniklinik an den Kinderazt, das sollte reichen, oder?

Danke, LG Helmut
Grüße, Helmut

Emily, Atemkettendefekt 1, dadurch Epilepsie, Hypotonie, globale Entwicklungsverzögerung. Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic75223.html

Benutzeravatar
Aga_Samy
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 134
Registriert: 06.05.2008, 21:27
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Aga_Samy » 07.01.2011, 22:20

Hallo Helmut,

bei uns hat damals alles die Physiotherapeutin organisiert. Der Techniker ist zu der Therapiestunde gekommen und hat mir die Hilfsmittel gezeigt. Da wir KG bei SPZ machten, wurde die Verordnung von dort ausgestellt, aber der KiA kann das Rezept auch ausstellen. Das Rezept wird zum Reha-Team bzw. Sanitätshaus geschickt und dann mit einem Kostenvoranschlag zu der KK und sie entscheidet, ob sie die Kosten übernimmt.

Normalerweise ist Reha-Team für die großen Hilfsmittel zuständig und Sanitätshaus für die Kleinen.

Reha-Teams bei Euch in der Nähe: http://www.google.de/search?hl=&q=oberd ... 8&ie=UTF-8 Du kannst ein davon aussuchen und "einfach" einen Beratungstermin vereinbaren. Es kann passieren, dass eure KK mit dem Haus nicht zusammenarbeitet, dann muss Du bei der KK fragen, wo Du dich wegen den Hilfsmitteln für Emily beraten lassen kannst.

Auf der HP kannst Du dir Samys Hilfsmittel anschauen: http://aga-samy.de.tl/Hilfsmittel.htm

LG Aga
Samira ('07) - terminale Deletion und invertierte Duplikation 8p

Balkenaplasie, Spiegelbewegungen, Skoliose, Entwicklungsverzögerung

GdB v. 100, PS 3 und ein süßes Lächeln am Gesicht ;)

helmut67
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 29.12.2010, 22:04
Wohnort: Landkreis KA

Beitragvon helmut67 » 08.01.2011, 10:33

Hallo Aga, vielen Dank erneut für die gute Hilfe.
Die HP ist übrigens sehr schön, vom "Holland-Italien-Vergleich" angefangen über die Infos bis zu den schönen Liedern.
Und das Lieblingslied der Mama gefällt mir auch sehr gut. :wink:

Schönes WE,
Grüße, Helmut



Emily, Atemkettendefekt 1, dadurch Epilepsie, Hypotonie, globale Entwicklungsverzögerung. Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic75223.html

Benutzeravatar
Aga_Samy
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 134
Registriert: 06.05.2008, 21:27
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Aga_Samy » 08.01.2011, 15:12

Hallo Helmut,

ich helfe gerne, weil ich weiß wie es ist, wenn alleine da steht und weiß überhaupt nicht wo man um Hilfe bitten soll. Mir ging's am Anfang auch so, die Ärzte wollten keine Prognosen stellen und wussten selbst nicht wie es weiter gehen soll.

Unsere erste Physiotherapeutin war super, aber sie behandelt nur Säuglinge, nach Vojta.
Die zweite (Bobath) war eher gegen Hilfsmittel. Wenn sie mir geholfen hätte, müsste ich nicht ein Jahr um die Sitzschale kämpfen. Als Samy endlich die Sitzschale bekommen hat, sagte sie: "Eine Sitzschale ist aber nicht dafür, um das Kind stundenlang vorm Fernseher zu setzen." Irgendwann hatte ich sie satt, auch weil Samy das Drehen und Greifen bei Bobath verlernte.
Seit einem Jahr sind wir bei einer guten Vojta-Bobath-Therapeutin und sie kämpft mit uns um Hilfsmittel, dh. ich kämpfe und sie schreibt Bescheinigungen, die ich brauche.

Die Therapeuten arbeiten täglich mit behinderten Kindern und haben viel mehr Ahnung als die Ärzte. Ein Kinderarzt kennt sich mit Kinderkrankheiten aus, aber nicht unbedingt mit einer Behinderug oder Hilfsmittelversorgung. Kinderarzt bei uns im Ort hat sich nicht mal getraut Samy zu betreuen. Mit der Aussage: "Man weiß nicht was sich von so einem Balkenmangel noch entwickeln kann?"

Meine beste Info-Quelle ist Internet, vor allem Foren von betroffenen Eltern.
Samys HP war auch am Anfang nur mein Speicherplatz. Wenn ich was vergesse oder brauche ich ein Datum, schaue ich immer rein.
Übrigens, vielen Dank für deinen Lob :D

Wünsche Euch ein wunderbares WE.
Bei uns scheint die Sonne :wink:
Samira ('07) - terminale Deletion und invertierte Duplikation 8p

Balkenaplasie, Spiegelbewegungen, Skoliose, Entwicklungsverzögerung

GdB v. 100, PS 3 und ein süßes Lächeln am Gesicht ;)

Nassuri
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 10.08.2010, 19:45
Wohnort: Göttingen

Beitragvon Nassuri » 06.02.2015, 02:28

Ich muss ehrlich sagen das ich es schade finde das so ein Thread kaputt gemacht wird. Natürlich herrscht hier Meinungsfreiheit und ansich finde ich die Diskussion gut aber trotzdem sollte diese Sammlung eröffnet werden für die die es nutzen wollen und die die es nicht nutzen wollen können es ja lassen.

Benutzeravatar
Laura21
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 140
Registriert: 02.05.2014, 20:06
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Aufbau einer Infosammlung zu Hilfsmitteln

Beitragvon Laura21 » 06.01.2016, 00:00

Leben mit Down-Syndrom und Bonebridge http://www.Laura21.de/bonebridge-knochenleitungsimplantat/
Bonebridge: Das erste HÖREN mit Down-Syndrom https://youtu.be/5YXz7bga42s


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste