Widerspruch gegen Höhe der Hilfsmittel-Zuzahlung

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Constanze
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 180
Registriert: 26.05.2005, 08:22
Wohnort: Chemnitz

Widerspruch gegen Höhe der Hilfsmittel-Zuzahlung

Beitragvon Constanze » 27.05.2005, 17:12

Ich möchte noch einen Kommentar zur Hilfsmittel-Zuzahlung abgeben. Die berechneten Eigenanteile für einen vergleichbaren Gebrauchsgegenstand können u. U. recht überzogen sein.
Wir haben vor 1 1/2 Jahren glücklicherweise ein Therapierad bewilligt bekommen.
Als Eigenanteil wurden uns 255€ berechnet. Man bekommt vergleichbare Kinderräder allerdings für durchschnittlich 118€. Ich habe meinem Widerspruch an die Kasse entsprechende Belege beigefügt (z. B. Prospektkopien, Kassenbeleg für ein vorhandenes Rad u. ä.). Schließlich wurde der Eigenanteil auf (immerhin noch) 153€ festgelegt (das war das teuerste Preisbeispiel innerhalb der Durchschnittsberechnung).
Wenigstens ein kleiner Erfolg.

Also: nicht alles wegstecken!

Constanze
Constanze und Reiner mit Leon (09/96) und Henrike (05/98, 29+3 SSW, cerebrale Diparese)

Werbung
 
Benutzeravatar
Isolde
Moderator
Moderator
Beiträge: 37544
Registriert: 19.09.2004, 21:41
Wohnort: Kraichgau / vorh. Saarland + München

Beitragvon Isolde » 27.05.2005, 17:27

Oho Constanze,
das ist ja eine absolute Überraschung - solche Unterschiede? :shock:
Schön dass Euch die KK dann wenigstens entgegengekommen ist.
Ja so ist es - immer wachsam bleiben, bei solchen Dingen.

Lieben Gruß - Isolde
„Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Rainer Maria Schießler, Pfarrer in München St. Maximilian

Jonathans CFC-Syndrom + Unsere Vorstellung + https://www.facebook.com/CfcAngelDeutschland

Benutzeravatar
Karin65
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1691
Registriert: 24.10.2004, 22:11
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Karin65 » 27.05.2005, 21:01

Hallo constanze,

das überrascht mich nun aber. Bin eigentlich noch nie auf die Idee gekommen, gegen die Höhe der Zuzahlung Wiederspruch einzulegen. Das werd ich mir aber merken.
Wir hatten damals das Glück, das hans sein Tharapierad (neu) gar nicht zubezahlen mussten, weil bei seiner Versorgung alles schief gelaufen ist. Er wurde ausgemessen und Rad und Therapiestuhl wurden auf falschen Maßen eingestellt und noch einiges andere mehr. Da hat man uns aus kulanzgründen die zuzahlung für das Rad erlassen. :D
Wir waren super Glücklich darüber.

Gruß karin65


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dani201080 und 5 Gäste