Die 12 Sozialgesetzbücher (SGB) im Überblick

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Die 12 Sozialgesetzbücher (SGB) im Überblick

Beitragvon Annette Schmidt » 01.12.2007, 00:11

Hallo!

Da immer mal wieder gefragt wird, wo man Rechtsgrundlagen für bestimmte sozialrechtliche Dinge nachlesen kann, verlinke ich mal die Sozialgesetzbücher 1-12.

Es gibt sie jeweils im HTML-Format und im PDF-Format. Letzteres hat den Vorteil, dass es da eine Suchfunktion gibt, mit der man gezielt suchen kann.
Dazu oben in der Kopfzeile auf den Button "Suchen" klicken, dann erscheint rechts oben ein Suchfeld, da den entsprechenden Begriff eingeben und die Suchergebnisse anklicken.
Man kann auch gezielt auf einzelne Seiten zugreifen, ohne blättern zu müssen, indem man am linken Rand oben den Button"Seiten" anklickt.

SGB 1: Allgemeiner Teil

http://bundesrecht.juris.de/sgb_1/index.html

SGB 2: Grundsicherung für Arbeitssuchende

http://bundesrecht.juris.de/sgb_2/index.html

SGB 3: Arbeitsförderung

http://bundesrecht.juris.de/sgb_3/index.html

SGB 4: Gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung

http://bundesrecht.juris.de/sgb_4/index.html

SGB 5: Gesetzliche Krankenversicherung

http://bundesrecht.juris.de/sgb_5/index.html

SGB 6: Gesetzliche Rentenversicherung

http://bundesrecht.juris.de/sgb_6/index.html

SGB 7: Gesetzliche Unfallversicherung

http://bundesrecht.juris.de/sgb_7/index.html

SGB 8: Kinder- und Jugendhilfe

http://bundesrecht.juris.de/sgb_8/index.html

SGB 9: Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen

http://bundesrecht.juris.de/sgb_9/index.html

SGB 10: Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz

http://bundesrecht.juris.de/sgb_10/index.html

SGB 11: Soziale Pflegeversicherung

http://bundesrecht.juris.de/sgb_11/index.html

SGB 12: Sozialhilfe

http://bundesrecht.juris.de/sgb_12/index.html

Auch wichtig für alle hier ist die Schwerbehindertenausweisverordnung:

http://bundesrecht.juris.de/schwbawv/index.html

Es gibt noch diverse Durchführungsbestimmungen, Bekanntmachungen etc., aber das würde hier den Rahmen sprengen, deshalb nur ein Link zu einer Übersicht der bundesdeutschen Gesetze und Verordnungen:
http://bundesrecht.juris.de/aktuell.html

Die Sozialgesetzbücher betreffend findet man viele zusätzliche Dinge, z.B. Tabellen zum Arbeitslosengeld, unter dem Buchstaben S.
Da man den Abkürzungen in der Regel nicht auf den ersten Blick entnehmen kann, worum es geht, muss man das halt mal alles durchgehen, es ist nach der Abkürzung erklärt, worum es geht.

Nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch durchsetzen!

Liebe Grüße

Annette
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom

Bitte keine PN-Anfragen, danke.

Werbung
 
Benutzeravatar
Isolde
Moderator
Moderator
Beiträge: 37544
Registriert: 19.09.2004, 21:41
Wohnort: Kraichgau / vorh. Saarland + München

Beitragvon Isolde » 01.12.2007, 09:37

Hallo liebe Annette,

das ist eine sehr gute Idee,

lieben Dank dafür,
dass Du die Links eingestellt hast,
es hat ja nicht jeder die Bücher im Schrank daheim stehen.

Jetzt können wir blättern und nachlesen und uns wappnen.

Dankende Grüße - Isolde
„Ich habe den lieben Gott in manchen Kneipen besser kennengelernt als in manchem Bibelkreis.“ Rainer Maria Schießler, Pfarrer in München St. Maximilian

Jonathans CFC-Syndrom + Unsere Vorstellung + https://www.facebook.com/CfcAngelDeutschland

Benutzeravatar
Jean
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 658
Registriert: 22.09.2004, 17:38

Beitragvon Jean » 01.12.2007, 15:04

Hallo Annette,

herzlichen Dank für die Links der SGBs.

LG
Jean
Jean Baujahr 1970
sebst hochgradig sehbehindert

Inselheike
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 813
Registriert: 11.03.2007, 22:46
Wohnort: Nordseeküste/ Schleswig-Holstein

Beitragvon Inselheike » 01.12.2007, 17:45

Mensch Annette,
das ist wirklich Klasse! Vielen Dank für Deine Mühe!
Liebe Grüße Heike
Heike (02/68)mit Lars (06/97), Asperger Autist

Annette Schmidt
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11800
Registriert: 25.02.2006, 21:44
Wohnort: Lehrte

Übersicht über das Sozialrecht- Erläut. zu den 12 SGB

Beitragvon Annette Schmidt » 17.02.2008, 13:52

Hallo!

ich habe gerade etwas sehr Interessantes gefunden.

Übersicht über das Sozialrecht
Stand 01. Januar 2006

Erläuterungen zu den Sozialgesetzbüchern und weiteren Themen des Sozialrechts.


http://www.bmas.de/coremedia/generator/ ... kument.pdf

"Übersicht" ist gut, das Dokument hat 1020 Seiten. Bild

In PDF-Dokumenten gibt es eine Suchfunktion, d.h. man kann nach ganz bestimmten Stichworten suchen und dann die Suchergebnisse anklicken, wodurch man direkt zu den entsprechenden Seiten gelangt. Ebenso gibt es eine Funktion mit Direktzugriff auf einzelne Seiten, Beim Mozilla firefox muss man ganz oben links das Symbol mit den zwei Blättern anklicken, dann erscheine die Seiten im Miniaturformat. wie es bei anderen Internebrowsern aussieht, weiß ich nicht.


@ Moderatoren: Kann das jemand von Euch

bitte mit in diesen Beitrag einfügen

http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic33042.html ?

Ich denke, dass es da mit reinsollte, denn es geht ja um detaillierte Erläuterungen zu den einzelnen Sozialgesetzbüchern. Danke!

Liebe Grüße

Annette
Annette *16.08.67, u.a. chronische Neuroborreliose, Polyneuropathie, CFS, Insulinresistenz, EM-Rentnerin mit Ulrich, *27.07.92, Asperger-Syndrom



Bitte keine PN-Anfragen, danke.

CarmenRom
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 27.01.2007, 08:51

Beitragvon CarmenRom » 17.02.2008, 17:18

Hallo Annette,

da hab ich doch gleich mal bissel rumgeschnüffelt auf dieser Seite (BMAS)

unter Geldleistungen /Bestandteile steht:

"Mehrbedarfe
Manche Hilfebedürftige haben grundsätzlich mehr Bedarf, z.B. Menschen, die auf eine besondere Ernährung achten müssen. Behinderte erhalten einen Mehrbedarf von 35 Prozent der Regelleistung, Schwangere ab der 13. Schwangerschaftswoche 17 Prozent. Bei Alleinerziehenden ist die Höhe der zusätzlichen Leistungen abhängig vom Alter und der Anzahl der Kinder."

unter Teilhabe behinderter Menschen noch folgendes:

"Anspruch auf Gleichbehandlung
Behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen sollen in unserer Gesellschaft nicht benachteiligt werden. Sie haben Anspruch auf die gleichen Hilfen und Sozialleistungen wie alle Bürgerinnen und Bürger. Das ist im Grundgesetz festgelegt. Mit der Initiative "job - Jobs ohne Barrieren", die auf Ausbildung, Beschäftigung und betriebliche Prävention zielt, soll die berufliche Integration schwerbehinderter Menschen vorangetrieben werden."

Ah ja, deswegen kriegen unsere Kinder anstandslos die Mehrbedarfe !!!

Guckt ihr mal bitte, ob diese Zitate aus dem Zusammenhang gerissen sind ? Ich bin geneigt ne Mail hinzubeamen, wie es mit Gleichbehandlung und Integration in die Gesellschaft tatsächlich aussieht.

lg Carmen


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste