4 Tage Freizeit mit dem Kiga

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

4 Tage Freizeit mit dem Kiga

Beitragvon Cerstin » 23.05.2005, 08:58

Hallo Ihr lieben,

Mascha verreist, mit ihrem Kiga für 4 Tage mit einem großen Bus.

Wir veranstalten jedes Jahr den Nikolausbazar und den Flohmarkt, um Geld für die Freizeiten zu Sammeln, damit es nicht zu teuer wird.
Von dem Geld + ein bisschen Eigenanteil, Fahren die Kinder dann weg.
Lt. den anderen Müttern, die schon länger dabei sind, gibt dies einen großen Entwicklungsschub.

Am 30.5 geht es los. Bin ja mal gespannt wie es wird. Machen Eure Kiga´s auch so etwas?

Wie sind Eure Erfahrungen?
Liebe Grüße Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer
Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ
unsere Vorstellung

Werbung
 
Benutzeravatar
Michi17
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 941
Registriert: 20.08.2004, 11:06
Wohnort: nähe Traunstein

Beitragvon Michi17 » 23.05.2005, 09:15

Hallo Cerstin!
Das hört sich doch super an...
Ich schätze mal,dass sie nicht allzu weit weg fahren,oder doch?
Wir haben das im KiGa früher auch gemacht, war toll, allerdings eine Freizeit,die nur ca. 45 Minuten Fahrzeit weg war (kann ja immer was sein...)!
Wünsche Mascha viel Spaß im "Urlaub"... :)

Michaela

Benutzeravatar
shone
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1717
Registriert: 22.04.2004, 19:30
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon shone » 23.05.2005, 09:38

Hallo Cerstin,
unser Kiga macht das nicht und ich persönlich kenne das von früher nur aus der Schule.
Viel Spass für Mascha !
lg Inci
(http://www.inci-auth.de - Mama von Dennis, geboren 28.01.1999;
komplexer Herzfehler (Shone-Komplex) mit Lungenhochdruck, Autismus mit Zwangsstörung, Thorakal-lumbal-Skoliose, Epilepsie mit fokalen Anfällen; unser "kleiner" Sonnenschein)

Diana W.
Professional
Professional
Beiträge: 999
Registriert: 12.03.2005, 21:07
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Diana W. » 23.05.2005, 10:00

Hallo Cerstin,

geht mir ähnlich wie Inci, kenne das eigentlich nur aus der Schulzeit. Was es bei uns immer schon mal gab und was ich jetzt auch regelmäßig erlebe sind Übernachtungen im Kindergarten. Grundsätzlich finde ich die Idee aber total klasse.
Bin auch positiv übrrascht, dass die fahrt so zustande kommt. Ich war ja vor kurzem mit auf Klassenfahrt mit zwei Unterstufenklassen. 3 der Kinder durften gar nicht mit, weil den Eltern dass noch zu früh war und sie zu große Bedenken hatten und bei 11 von 16 Kindern war die "mobile Eingreiftruppe" quasi immer im Hintergrund. Da hatten die Eltern sich in den Nachbarorten rund um Grömitz einquartiert. Und einzelne Eltern berichteten halt auch auf dem Elternabend vor der Klassenfahrt, dass zum Teil nicht mal alle Kinder an den Kindergarten oder Schulübernachtungen teilnehmen konnten, weil die Eltern zu große Bedenken hatten.
Wünsche Mascha jedenfalls ganz viel Spaß. Das wird schon alles klappen. Die Kinder, wo die Eltern am meistens Angst hatten, dass die Kinder vor lauter Heimweh nicht schlafen, nicht essen etc., waren die, die nicht ein einziges Mal nach zu Hause gefragt haben. Und die Kinder haben sowohl als Gruppe, als auch im persönlichen bereich alle davon profitiert.

Liebe Grüße, Diana

Betty1205
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3288
Registriert: 16.05.2005, 21:41

Beitragvon Betty1205 » 23.05.2005, 10:20

Liebe Cerstin,

das würde ich Fabian auch wünschen. Ich glaube auch, dass es einen richtigen Entwicklungsschub gibt. Mal ein paar Tage ohne Eltern. Genau wie es für "gesunde" Kinder wichtig ist, ist es auch für unsere besonderen Kinder wichtig.

Fahren den auch Epi-Kinder mit? Ich hatte mich mal bei der Lebenshilfe erkundigt, aber da machen sie wohl nur Fahrten von mehreren Wochen. Und das kommt nicht in Frage! Fabian mit fremden Menschen Wochen wegzuschicken, wo er noch nicht mal sagen könnte, dass er nach Hause möchte, ist nicht drin.

Aber ich hoffe, dass seine Klasse mal ein Kurzfahrt macht. Vielleicht läßt sich das mal umsetzen.

Wir wünschen Mascha viel Spaß und Dir, Zeit zu verschnaufen.

Liebe Grüße, Petra L.

Betty1205
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3288
Registriert: 16.05.2005, 21:41

Beitragvon Betty1205 » 23.05.2005, 10:21

Liebe Cerstin,

das würde ich Fabian auch wünschen. Ich glaube auch, dass es einen richtigen Entwicklungsschub gibt. Mal ein paar Tage ohne Eltern. Genau wie es für "gesunde" Kinder wichtig ist, ist es auch für unsere besonderen Kinder wichtig.

Fahren den auch Epi-Kinder mit? Ich hatte mich mal bei der Lebenshilfe erkundigt, aber da machen sie wohl nur Fahrten von mehreren Wochen. Und das kommt nicht in Frage! Fabian mit fremden Menschen Wochen wegzuschicken, wo er noch nicht mal sagen könnte, dass er nach Hause möchte, ist nicht drin.

Aber ich hoffe, dass seine Klasse mal ein Kurzfahrt macht. Vielleicht läßt sich das mal umsetzen.

Wir wünschen Mascha viel Spaß und Dir, Zeit zu verschnaufen.

Liebe Grüße, Petra L.

Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 23.05.2005, 10:21

Hallo Ihr lieben,

wir wohnen 30 km südlich von Hamburg und sie fahren in die Nähe von Kiel.
Ich kenne das eigentlich auch nur von der Schule her. Aber der Kiga macht das wohl schon immer und es soll den Kindern gut tun.
ich werde Berichten.
LG Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer

Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ

unsere Vorstellung

Benutzeravatar
Ela74
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2559
Registriert: 09.09.2004, 15:06
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beitragvon Ela74 » 23.05.2005, 11:07

Hallo Cerstin,
Marvin ehemaliger Kindergarten hat das auch gemacht, sogar eine komplette Woche mit Wochenende. Laut Erzieherinnen war es für alle Beteiligten immer ganz toll. So bekamen die Erwachsenen noch mal ein etwas anderes Bild von den Kindern, denn 24 Std sind doch was anderes als 6 Std. Mein sohn konnt zwar nichts erzählen, aber sie haben ein video davon aufgenommen und den Eltern gezeigt und die Kinder schienen schon einen riesen Spaß zu haben und für uns Eltern war eine Woche "sturmfreie Bude" auch mal ganz angenehm. Gleich fährt Marvin übrigens für 2 Nächte zelten, dann allerdings auf dem Schulgelände.
Viel Spaß für deine kleine
LG Ela
Ela (Bj.74) mit Marvin (09/97, CP, geistige Behinderung, fehlende Sprache, Epilepsie, Neurodermitis) und Felix (10/01 ADS?, Neurodermitis) und Gordian Andrin 10/09 und Aurelian 8/11

Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 23.05.2005, 11:54

Hallo Petra,

Der Kiga ist von der Lebenshilfe.
Und u.a. fährt die Tochter von BrittaE mit.
Aber eigentlich alle aus der Gruppe.
Egal was sie haben.
Es fährt wg. einem Kind auch der kleine Bus (der unsere Kinder von zuhause abholt mit) damit wenn mit einem Krampf-Kind etwas ist, man schnell ins KKH oder zum Arzt kann.

Witzig finde ich wie man seine Meinung ändern kann. Als meine Schwägerin erzählte, daß die Kinder ("normal") für 4 Tage wegfahren sollen, hab ich gesagt, was für ein "Schmarrn" es reicht doch wenn sie mit der Schule fahren...
Und für unsere Kinder finde ich es nun gut, damit sie auch mal was tolles neues sehen. Tja, so kann es einem gehen. :wink:

Wenn Mascha so weitermacht wird sie bald richtig groß... Ihr #Geburtstag am Freitag hat sie auch schon wieder nach vorne gebracht.

"ich bin jetzt 6 und darf bald in die Schule, aber erst muß ich noch ein bisschen in den Kiga und zur Freizeit..."
Am So hat sie von sich aus einen großen Teller aus der Küche geschnappt, der voll mit Grillsaucen Flaschen war und hat ihn auf die Terrasse getragen, ohne daß etwas passiert ist. Wir waren alle platt... :lol:

LG Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer

Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ

unsere Vorstellung

Werbung
 
Benutzeravatar
Ines Decker
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 12.05.2005, 12:50
Wohnort: Dresden

Beitragvon Ines Decker » 23.05.2005, 12:45

Hallo Cerstin,
das ist doch eine tolle Sache da hast Du mal ein paar Tage Luft und Dein Kind auch.Unsere Sarah fährt schon seit ca 5 Jahren mit ihrer Klasse für eine Woche(MO-Fr)ins Landheim und wenn möglich auch jedesmal woanders hin.Außerdem fährt sie auch seit ein paar Jahren regelmäßig über die Lebenshilfe in die Ferienfreizeit.Sie findet es Klasse und wir auch.Jeder kann sich mal von jeden erholen.
LG Ines
Ines u.Detlef mit Sarah 08/88 (ICP) u.Sascha 08/89


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ManuelaH85 und 1 Gast