Regelschule, Integrationshelfer+sonderpäd. Förderbedarf

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

SandraKohl
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 488
Registriert: 15.11.2004, 21:25
Wohnort: Nidda

Regelschule, Integrationshelfer+sonderpäd. Förderbedarf

Beitragvon SandraKohl » 19.05.2005, 15:06

Hallo,

bei uns ist jetzt allgemeine Verunsicherung aufgekommen. Christian soll ab September die Regelschule am Ort besuchen, als I-Kind (Gemeinsamer Unterricht heißt das bei uns in Hessen). Nun meine Frage: Ist es möglich, das er sowohl einen Integrationshelfer als auch stundenweise doppelt besetzten Unterricht bekommt. Die Schule weiß es nicht, das Sozialamt weiß es nicht, das Schulamt sagt, ich soll beim Sozialamt anrufen...
Nun meint die Schule, es könne sein, wenn wir beides wollen, das das Schulamt dann sagt, dann müsse er eben auf eine andere Schule gehen, aber wohin?

Es gibt definitiv bei uns keine reine Körperbehindertenschule. Die einzige, die es gibt, hat NUR Kinder mit Lernbehinderungen, kein einziges Kind macht dort einen Abschluß.

:roll:

Kennt sich da jemand von euch aus?

LG

drillmama Sandra mit
Jonas, CHristian, Samuel

Werbung
 
Rosemarie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 18.05.2005, 10:48

Beitragvon Rosemarie » 19.05.2005, 15:22

Hallo,bei uns im Saarland bekommen die Kinder einen Zivi der den ganzen Unterricht dabei ist und einen Integrationslehrer der nur ein paar Stunden in der Woche da ist. Mit meinem Sohn ist der Integrationslehrer in einen anderen Klassensaal um den Stoff zu vertiefen.Lass dein Kind auf jeden Fall in eine Regelschule gehen und erkläre auch den Lehern genau was für eine Behinderung dein Kind hat.Es gibt doch bestimmt eine Integrationsstelle oder eine Selbsthilfegruppe die dir auch Auskumpft geben kann.
Liebe Grüße

Rosemarie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 18.05.2005, 10:48

Beitragvon Rosemarie » 19.05.2005, 15:25

:oops: :oops: :oops: Auskunft soll das heißen
Liebe Grüße

SISA
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2357
Registriert: 28.04.2005, 15:02

Beitragvon SISA » 19.05.2005, 18:04

Hallo Sandra,

da erlebst Du ja die gleiche Odysee mit den Behörden, mit denen ich mich auch herumplage :roll:

Also wegen dem Zivi: da müsste es bei Dir auch so einen familienentlastenden Dienst /offene Hilfe geben. Die schicken den Zivi los, der hat nichts mit der Schule an sich zutun! Falls Du nicht weisst an wen Du Dich bei Dir wenden kannst, schreib mir - ich gebe Dir die Tel.Nr. von hier, die können Dir sicherlich sagen, wohin Du Dich bei Dir wenden musst. Mach Dich auf einigen Schreibkram, bzgl Kostenklärung gefasst, ich habe gerade heute das nächste Formular zum Ausfüllen bekommen.
(Der Zivi hilft ja nur dabei die Defizite Christians auszugleichen, damit Christian im (Schul-)Alltag die gleichen Chancen wie seine Klassenkameraden hat - der Zivi unterrichtet ja nicht)

Der doppelt besetzte Unterricht ergibt sich aus den Integrationsstunden, die für Christian genehmigt wurden. Für diese Stunden kommt dann eine zusätzliche Kraft in den Unterricht. Das muss die Schule mit dem Schulamt vereinbaren, ob bei Ihnen noch ein Lehrer diese Stunden übernehmen kann, oder aber ob von ausserhalb jemand geschickt wird.
Besser wäre es, wenn der Lehrer zu Chr. Schule gehören würde, da hättest Du dann immer die gleiche Ansprechperson.


Lieben Gruss
Silke :P

silke
Gast
Gast
Beiträge: 1096
Registriert: 23.09.2004, 21:18

Beitragvon silke » 20.05.2005, 08:20

Yepp, seh`ich auch so-

Die Schulbegleitung müsste das Sozialamt als Eingliederungshilfe übernehmen. Ist auch so zu beantragen.
Der Zivi steht als "Begleitung" zur Verfügung um körperliche Defizite auszugleichen. Ansonsten hat er ja auch keinen päd. Background.

Für den "Lehrstoff" ist das Schulamt z.B. mit einer Doppelbesetzung (bei uns über den mobilen Dienst) zuständig - mit einer spez. -meist Sonderschul- Kraft.

Natürlich geht beides gleichzeitig!

silke

SandraKohl
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 488
Registriert: 15.11.2004, 21:25
Wohnort: Nidda

Hi

Beitragvon SandraKohl » 20.05.2005, 08:39

Hallo ihr Lieben,

danke für eure Auskünfte. Ich habe gerade nochmal mit dem Schulamt gesprochen und nun endlich kompetente Auskunft erhalten.

Es geht also wirklich beides! Und ich soll nun schnell den Antrag auf Integrationshilfe stellen. Ich hoffe mal, der wird dann auch genehmigt...

Manchmal denke ich, man solls nicht glauben, was so alles passiert. Da wissen die Entscheidungsträger noch nicht mal was Sache ist :roll:

Sonntag düse ich dann zu meinem Söhnchen nach Hohenstücken (@Silke: Blutabnahme habe ich nun doch noch erwirkt)
:?: Warum muß man eigentlich immer um alles kämpfen :?:

LG

drillmama Sandra mit
Jonas, Samuel und Christian (die es kaum erwarten können, das sie endlich 6 Jahre werden)


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast