Suche dringend Gedicht oder Verse

Hier könnt ihr Gedichte, Texte und kleine Geschichten zum Thema "besonderes Kind" einstellen und darüber dikutieren.

Moderator: Moderatorengruppe

Aris&Kerstin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 21.02.2007, 19:56
Wohnort: Zweibrücken

Suche dringend Gedicht oder Verse

Beitragvon Aris&Kerstin » 10.10.2007, 20:34

Hallo
suche dringend einen spruch oder gedicht.
Inhalt sollte etwas mit gesundheit oder krankheit oder Tür zu tun haben.
Kann mir da jemand helfen??????
danke
kerstin
Aris:sprachentwicklungsverzöger.-geb.Jan.04
Killian:Harntransportstörung,Neurodermitis,mehrfache nahrungsmittelallergie geb.aug.06

Werbung
 
mamalexandra
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1962
Registriert: 06.05.2007, 22:06
Wohnort: stolberg rhld

Beitragvon mamalexandra » 10.10.2007, 20:42

Durch das Leben in die Knie gezwungen,
verzweifelt am Boden liegen.
Aufgeben, Hadern, Verbittern?
ODER - Annehmen!
Nach vorne schauen.
Ich will nicht liegen bleiben,
ich stehe auf und gehe weiter!
Nicht den einfachen Weg - der ist mir versperrt.
Aber es gibt einen anderen Weg.
Mühsam, doch begehbar.
Er führt über Berge und Täler,
ausgestattet mit vielen Hindernissen.
Manche Berge erscheinen unüberwindbar.
Doch ich habe sie alle erklommen
und genieße die schöne Aussicht,
die ich auf diesen Bergspitzen erleben darf.
Jessy 2002 Spastische Diparese mit Minderwuchs,Spitzfussstellung v.a. rechts bereits Botox,Entwicklungsv. in der Entwicklung allg. und in der Sprache(Mintalker)Seit 2008 Schulkind in der Regenbogenschule!!
Unsere Vorstellung

mamalexandra
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1962
Registriert: 06.05.2007, 22:06
Wohnort: stolberg rhld

Beitragvon mamalexandra » 10.10.2007, 20:47

Du hast ein schweres Schicksal zu meistern,
Krankheit das kann niemanden begeistern.
Die meiste Zeit, bist du im Spital
und kämpfst dort, mit deinen Schmerzen und Qual.
Doch sollst du eins niemals vergessen,
ich denk an dich und das wie besessen.
Wie gerne nähme ich deine Schmerzen,
denn es tut mir weh in meinem Herzen.
DichTag fürTag leiden zu sehn,
denn leider kannst du nicht mehr gehn.
Jede OP, ein Hoffnungsschimmer
aber meistens wird es nur noch Schlimmer.
Auch jetzt, musst du wieder laufen lernen,
ob es klappt, das steht in den Sternen.
Doch mit viel Hoffnung und auch viel Mut,
wird alles vielleicht irgentwann gut.
Ich wünsche es mir für dich so sehr,
denn es lastet in meiner Seele so schwer.
Du sollst wissen das ich an dich denk
und dir hiemit mein Gedichtlein schenk.
Vielleicht trägt es zur Aufmunterung bei,
und irgendwann geht dein Schmerz vorbei.
Glaub mir es wird wieder besser werden,
mit deinen mühsamen Beschwerden.
Ich wünsch dir dafür alles Glück
und komm bald wieder nach Haus zurück.
Vermissen, möcht ich dich als Freundin nicht mehr,
denn dafür mag ich dich zu sehr.
Jessy 2002 Spastische Diparese mit Minderwuchs,Spitzfussstellung v.a. rechts bereits Botox,Entwicklungsv. in der Entwicklung allg. und in der Sprache(Mintalker)Seit 2008 Schulkind in der Regenbogenschule!!

Unsere Vorstellung


Zurück zu „Gedichte/Prosa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste