Beihilfe und Kur

Für beihilfeberechtigte privat krankenversicherte Beamte gelten besondere Regeln. Fragen rund um diese Themen können hier besprochen werden.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Rachael
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3901
Registriert: 24.10.2004, 20:41
Wohnort: Neuruppin

Beitragvon Rachael » 06.06.2005, 23:09

Hallo Ihr alle,

vielen Dank für Eure Antworten :mrgreen:. Ein bisschen schlauer bin ich jetzt schon :idea:.

@Sabine Domke
Wer jetzt eigentlich in Kur soll weiß ich auch noch nicht so recht. Eigentlich bräuchten wir eine Familienkur zu dritt. Oder aber die beiden Männer machen eine Vater-Kind-Kur und Mama erholt sich alleine zuhause :hand:. Nach dem vielen Krankenhaus hatten wir uns ja auch auf den Urlaub nach Ostern auf Texel gefreut, aber kaum waren wir angekommen hatte Florian Windpocken und zwar ziemlich heftig mit hohem Fieber und den ganzen Tag nur schlafen oder weinen. War also nix mit Urlaub sondern 10 Tage nur blöd in der Wohnung sitzen :(.
Bist Du eigentlich selber direkt beihilfeberechtigt oder auch über Deinen Mann?

@Tanja: Prima Einstieg gleich mit einem tollen Beitrag: willkommen im Forum! Vielleicht findest Du ja auch die eine oder andere nützliche Info für Dich und Tim.

@alle: einstweilen einen schönen Abend und liebe Grüße

Rachael

Sabine Domke
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 170
Registriert: 13.04.2005, 22:57
Wohnort: Filderstadt

Beitragvon Sabine Domke » 07.06.2005, 13:34

Hallo Rachael,

also ich bin selbst beihilfeberechtigt, aber ich denke nicht, das dies einen Unterschied macht. Das mit der Vater-Kind-Kur finde ich eine gute Idee. Dann hast Du zu Hause Zeit zum Kraft schöpfen.

Sabine Domke
Sabine(*67) und Andy(*67) mit Timo immer im Herzen (*25.11.02 †28.02.07)schwerst mehrfachbehindert, Mitochondriopathie Komplex I-Mangel, PEG-Sonde, und Nina (*03/99) gesund.
Unsere Galerie


Zurück zu „Rechtliches - Beihilfe (Private Krankenversicherung)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste