Fassungslos! Ist Gewalt gegen Behinderte normal?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Eliana
Professional
Professional
Beiträge: 1452
Registriert: 21.04.2005, 09:28

Fassungslos! Ist Gewalt gegen Behinderte normal?

Beitragvon Eliana » 11.05.2005, 10:39

Hallo heute morgen weinte mein sohn bitterlich und erbrach 2 mal.Auf meine Frage was denn los ist sagte er das er nicht mit dem bus fahren will.Wieso nicht war meine nächste frage und er ......:Ich habe angst mama vor dem fahrer".Ich musste schon schlucken ...was ist denn passiert..Er hat mein ohr gezogen und ich wie?Zeig mal?Er nahm mein s und drehte es zwischen den fingern schmerzhaft hin und her.Warum ist das passiert?Weil es streit gab im bus.Daraufhin bin ich dann um 7uhr zehn nach draussen(simon stand weinend am fenster)Und fragte ob jemand ihn am ohr gezogen hätte .Da lachte der fahrer und sagt ja!!!!Am liebsten hätte ich ihn angegriffen!!!Wie kann das sein?Er war ja auch frech im bus und hat gehauen hiess es dann.Ob er wüsste das er einen behindertentransport fährt da sind auffällige kinder u.s.w.So viele Gewalterfahrungen lieber Gott was ist los?Herzlichst Christina

Werbung
 
Mandy Muffert
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 27.04.2005, 07:34
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Mandy Muffert » 11.05.2005, 10:59

Oh man das darf doch net Wahr sein!! Ich kann es nicht verstehen....man tut niemandem Gewalt an, egal ob Gesund oder Behindert!!! Das ist ne Frechheit. Ich würde mich an den Fahrdienstleiter wenden und ihm das mitteilen!!
Kann ja wohl net wahr sein!

LG

Benutzeravatar
neue_Eva
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1445
Registriert: 14.09.2004, 17:31

Beitragvon neue_Eva » 11.05.2005, 11:15

Hallo Christina-Maria,

ich würde mich an das Taxiunternehmen direkt und an den Kostenträger, der den Schülerspezialverkehr bezahlt wenden. In NRW ist das der Landschaftsverband - wer es in diesem Fall ist, weiss ich natürlich nicht. Der Fahrer hat in keinem Fall das Recht körperliche Gewalt anzuwenden!

Gruss
Birgit
Idealismus. Die Fähigkeit, die Menschen so zu sehen, wie sie sein könnten, wenn sie nicht so wären, wie sie sind.

Curt Goetz

Benutzeravatar
Jennifer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 901
Registriert: 27.02.2005, 21:27
Wohnort: Fröndenberg

Beitragvon Jennifer » 11.05.2005, 11:53

Hallo Christina-Maria,
das darf ja wohl nicht war sein, ich bin immer so skeptisch Fahrern gegenüber,
wo ich das jetzt gelesen habe, wurde mir ganz anders.
Ich hoffe er muß sich verantworten für das was er getan hat.
Alina Janine 10.01.01 FG 24SSW, 390g, Cerebralparese, Hirnblutungen, Balkenhypoplasie, Blind, Epilepsie, ASD2, Tetraparese, Mikrozephalus, Bronchopulmonale Dysplasie II, Hüftdysplasie, war Langzeitbeatmet, PEG Sonde,
Manuel Mika geb.gest.8.3.07 (Alinas Cousin)
Manuel Mika´s Bruder Lino-Patrice geb. 7.10.08 29.SSW gesund

mirjam
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 449
Registriert: 18.02.2005, 09:48

Beitragvon mirjam » 11.05.2005, 11:53

Hallo,
klarer Fall gleich melden beim Chef denn das ist NICHT in Ordnung und sich auch nicht mit irgendwelchen faulen Ausreden o.ä. abspeisen lassen.

Mirjam

Diana W.
Professional
Professional
Beiträge: 999
Registriert: 12.03.2005, 21:07
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Diana W. » 11.05.2005, 13:38

Hallo Christina,

leider eine Geschichte, die mir wohl vertraut ist. Ich würde mich in einer solchen Situation, auch immer direkt mit der Fahrdienstleitung in Verbindung setzen. Sollte sich so etwas wiederholen, kann ich dir nur raten, dich beim nächsten Mal umgehend an den Kostenträger zu wenden.
Die üben dann den entsprechenden Druck auf die Fahrdienste aus, damit die auch entsprechendes Personal einstellen. Wir erleben es immer wieder, dass die Fahrer überhaupt kein Verständnis für die Kinder und ihre Behinderungen haben, sich persönlich angegriffen fühlen, wenn ein Kind mit Verhaltensauffälligkeiten in Überforderungssituationen mal wild um sich schlägt, die mit dem Speichelfluss der Kinder nicht umgehen können etc. und dann zu entsprechenden "erzieherischen Maßnahmen" greifen. Musste erst heute wieder beobachten, wie eine Bewohnerin den Weg von der Haustür bis zum Bus hinterher geschleift wurde, weil sie nicht laufen wollte. Sie braucht aber einfach nur ein wenig länger Zeit, um die Aufforderung mit zum Bus zu kommen zu verarbeiten. Darauf angesprochen wurde der Fahrer noch pampig und fragte, ob michdas etwas anginge. Habe ihm dann nur noch gesagt, dass mich das sowohl als Mitarbeiter der Einrichtung, als auch als Mitglied dieser Gesellschaft etwas anginge, ich dies aber nicht länger mit ihm thematisieren möchte, sondern nach seiner Reaktion mit seinem Dienstvorgesetzten. Da war er plötzlich ganz kleinlaut. Und wenn ich es nicht zufällig beobachtet hätte, die Bewohnerin hätte sich nicht beschweren können. Das hätten wir vielleicht in ein paar Wochen gemerkt, wenn sich ihr Verhalten vor der Fahrt zur Schule so gravierend verändert hätte oder ihre Autoaggressionen wieder zugenommen hätten....

Gruß Diana

Eliana
Professional
Professional
Beiträge: 1452
Registriert: 21.04.2005, 09:28

Beitragvon Eliana » 11.05.2005, 13:45

Hallo Diana das ist ja furchtbar.Was denken die bloss?Gerade solche hlflosen menschen brauchen doch unseren schutz.Mein kleiner hat schon mehrere gealterfahrungen machen müssen alle in einrichtungen(Kiga,schule)die sich ja eigentlich mit der problematik auskennen müssten.Ich bin so wütend.Jahrelang macht man alles um sein kind zu fördern und dann machen andere so viel kaputt. :evil:

Diana W.
Professional
Professional
Beiträge: 999
Registriert: 12.03.2005, 21:07
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Diana W. » 11.05.2005, 13:56

Hallo Christina,

was soll man sagen, in der Schule oder im Kindergarten habe ich das zum Glück noch nicht erlebt. Wir hatten vor einigen Jahren mal einen Kollegen, der auch solch merkwürdige Erziehungsmethoden bevorzugte. Aber durch gemeinsames Auftreten unseres Teams und in enger Zusammenarbeit mit den Eltern sind wir den sehr schnell losgeworden.
Da müssen wir alle immer sehr wachsam sein und dürfen nicht davor zurückschrecken solche Vorkommen auch anzusprechen und mit aller Konsequenz zu verfolgen.

Liebe Grüße, Diana

Werbung
 
Line

Beitragvon Line » 11.05.2005, 22:49

Hi Diana W.

leider wird solch eine ,,Körperverletzung" an einem ,,Schutzbefohlenen" nicht immer so positiv verfolgt , wie du es hier schilderst .

Ich kenne selber Fälle , wo Schulleitung / eine Kollegengruppe / sagar der damalige Schulrat massiv gegen solche Beschwerden von mehreren Eltern ( massive Körperverletzungen an Schülern )und einen Lehrer , der zu den Eltern und Kindern gehalten hat , vorgegangen ist . Unter der Prämisse , was nicht sein darf , das nicht sein kann und -- sonst müssten wir ja die ganze Sonderschule schliessen..... wurde abgestritten / gelugnet usw..
Die Sache ging sogar bis in die Presse / ins Tv , hat dem Pädagogen dann aber - mit seiner Zivilcourage - herzlich wenig geholfen , der war teilweise persönlich und über 15 Jahre beruflich ruiniert , wurde gemobt / verleumdet usw. als ,,Nestbeschmutzer" usw.. Dem armen Pädagogen wurde soagr angedroht , man werde ihm sein Haus anzünden usw..
Während der letzten 20 Jahre habe ich so ca 75 % solcher Fälle positiv gelöst gesehen , aber ca. 25 % wurden schrecklichst zum Nachteil der ,,Opfer" entschieden , und das Schlimmste : die Täter laufen nicht nur ungestraft herum bzw. mit nur leicht angekratztem Ruf , nein teilweise werden die auch noch ,,hochgelobt" sprich befördert , na ja Hauptsache sie sind weg .

Man sollte sich nicht einbilden , dass in allen Sondereinrichtungen und Sonderschulen nur supertolle pädagogen arbeiten , das sind auch nur Menschen wie du und ich , darunter gibt es auch Schweine und psychisch Kranke oder Überforderte wie in jedem Beruf .

Wir haben mit unserer Line auch beides erlebt , supertolle Sonderschullehrer und Regelschullehrer in der Unter- und Mittelstufe , aber auch zwei Psychopathen in der Oberstufe , die unsere Kleine versucht haben ,,fertig " zu machen .

Tschü


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste