Probleme mit Rehabuggy - HELP!

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Natalie Krebs
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1185
Registriert: 08.04.2005, 20:04
Wohnort: Stuhr
Kontaktdaten:

Probleme mit Rehabuggy - HELP!

Beitragvon Natalie Krebs » 29.04.2005, 20:10

Hallo an alle,

brauche eure Hilfe, habe wegen schlechter beratung zum zweiten mal eine schlechte versorgung bekommen in sachen Rehabuggy.

Zu erst wurde uns nur der Kimba Spring gezeigt und inder gr. II :? empfohlen obwohl Killi gerade mal 2 jahre alt war zu den zeitpunkt (08.04)
da ich probleme mit den rücken habe nahmen wir die beweglichen räder der wagen war super nur 5 nummern zu groß es ging absolut nicht.

Auf anfrage wurde der wagen gegen die gr. I ausgetauscht :D allerdings nun mit starren rädern :cry: und dies ist für mich grausam und und Killi past da zwar gut rein aber bei fast jeder kurve fängt er an zu mauel, fazit wir können kaum noch mit ihn in der karre raus. :evil: :evil:

Das sanitäts haus hat von anfang an behauptet es gäbe für die gr. I keine beweglichen räder was schlicht GELOGEN ist, sie wollen auf jeden fall das untergestell nicht ausagen sie meinen ich solle mir beim kinderarzt eine neue verordnung holen. Die kk sagt PP (persönliches pech) ich müsse damit klar kommen oder kostepflichtig wieder die alte karre zurück nehmen (die zu groß ist viel zu GROß).

:? :? :? WAS KANN ICH TUN ??????????????????????????????

Gruß Natalie

Pleas Help
Natalie (08.79), Oskar(08.66)Lena(01.00)unsere wilde ADHS und hochbegabt , Kilian(07.02)defekt auf 16p13.2 , Mehrfachbehinderung ,Epilepsie, muskel degenerative erkrankung ,Sauerstoff Pflichtig, aber ein echter sonnenschein http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_personal.php?user_id=1470

Werbung
 
Benutzeravatar
jessie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 504
Registriert: 19.07.2004, 14:18
Wohnort: HSK
Kontaktdaten:

Beitragvon jessie » 29.04.2005, 20:59

hallo nathalie

erstmal vorab: bau beim nächsten mal doch ein paar satzzeichen ein, ich habe deinen text viele male lesen müssen, bis ich begriffen habe, was eigentlich sache ist :wink:

was genau stand den auf eurer verordnung drauf?
mit einer neuen verordnung wirst du wohl nicht weit kommen, da die kk diese wohl mit seeeehr großer wahrscheinlichkeit ablehnen wird, da du ja bereits erst vor kurzem eine versorgung erhalten hast.
warum hat denn das sanitätshaus nicht einfach nur die sitzeinheiten ausgetauscht, sondern das untergestell auch mitgenommen? oder passen die nicht untereinander (bei unserem buggy ist dieses nämlich möglich)

gruß jessie
"wir können die kinder nach unserem sinne nicht formen. so wie gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben, sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren." (j.w. von Goethe)

anke
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1438
Registriert: 24.06.2004, 10:24

Beitragvon anke » 29.04.2005, 21:33

Hallo Natalie,

wir haben auch den Kimba Spring mit einer angefertigten Sitzschale für Joost.#

Der Kimba hat die Größe 2 mit beweglichen Rädern und die angefertigte Schale macht die Sitzeinheit um niges kleiner!

Vielleicht kannst Du mit Deiner KK und dem Sihaus nochmal sprechen, ob so eine angefertigte Sitzschale für Euch in Frage kommt.

Joost ist gerade erst 13 Monate und liegt bzwsitzt in diesem Buggy wie in Abrahams Schoß!

LG
Anke
Anke mit Joost (*16.03.04+ 21.12.2018), massiver HC, massive Hirnfehlbidung mit Nichtanlagen, ICP, blind und seinen großen Schwestern Anna (*95), Clara (*02) und Lucas (*08) und natürlich Papa Dirk

Benutzeravatar
Natalie Krebs
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1185
Registriert: 08.04.2005, 20:04
Wohnort: Stuhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Natalie Krebs » 30.04.2005, 13:48

Hi

danke für die antworten, sorry für das deutsch ,aber ich komme italien und habe noch ein paar probleme mit dem schriftlichen deutsch.
Zu Jessie, beim Kimba spring passt die sitzeinheit vom einser, nicht auf das untergestell des zweier, leider.
Wegen neu verordnung, gebe ich dir recht; Einen demlicheren vorschlag vom sanihaus kann ich mir kaum vorstellen. :evil: :roll:

Auf der verordnung standt nur, Reha Buggy Erforderlich mehr nicht.

Eine angepasste schale hält die KG für nicht erforderlich.

Danke und bis bald

Natalie :D :D
Natalie (08.79), Oskar(08.66)Lena(01.00)unsere wilde ADHS und hochbegabt , Kilian(07.02)defekt auf 16p13.2 , Mehrfachbehinderung ,Epilepsie, muskel degenerative erkrankung ,Sauerstoff Pflichtig, aber ein echter sonnenschein http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_personal.php?user_id=1470

Benutzeravatar
Natalie Krebs
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1185
Registriert: 08.04.2005, 20:04
Wohnort: Stuhr
Kontaktdaten:

Beitragvon Natalie Krebs » 04.05.2005, 09:11

Juhu Wir bekommen ein neues untergestell!!!!!!!!!!!!!!!! :D :D :D :D :D

Ciaoo Natalie
Natalie (08.79), Oskar(08.66)Lena(01.00)unsere wilde ADHS und hochbegabt , Kilian(07.02)defekt auf 16p13.2 , Mehrfachbehinderung ,Epilepsie, muskel degenerative erkrankung ,Sauerstoff Pflichtig, aber ein echter sonnenschein http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_personal.php?user_id=1470

Benutzeravatar
solveig goldbeck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 27.03.2005, 22:44
Wohnort: Frankfurt (Oder)

Beitragvon solveig goldbeck » 05.05.2005, 14:59

Hallo Natalie!!!

Habe die Beiträge alle verfolgt. Ich freue mich, dass man doch so ei´nsichtig war und euch ein neues Untergestell gibt. Viel Spaß mit eurem "neuen" Rehabuggy.

Gruß, Solveig
Erik 11/02, ICP und Luis 06/09 kerngesund


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast