"Infobroschüre" zum Behindertenausweis?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Marie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 842
Registriert: 06.09.2004, 19:49
Wohnort: Oldenburger Münsterland

"Infobroschüre" zum Behindertenausweis?

Beitragvon Marie » 14.04.2005, 08:14

Hallo,

unser Widerspruch ist endlich zurück und nachdem Marle erst nur 40% anerkannt bekam wurde sie nach meinem Widerspruch plötzlich auf 100% und die Merkzeichen B, H, G und aG hoch gestuft! :roll:

Nun ist es da, das gute Stück, aber mir fehlt noch der rechte Durchblick welches Merkzeichen wofür steht, was wir wo beantragen müssen/dürfen....

Weiß jemand von euch, ob es eine Art Infobroschüre für solche Dinge gibt und wenn ja wo???
Vom Land Niedersachsen habe ich ein Buch übers Behindertenrecht, was mir beim Antrag und beim Widerspruch sehr geholfen hat, aber da steht nichts in die andere Richtung drin. Das ist ein ganz schöner Batzen!

Liebe grüße Marie
Marie mit 9 Kids: 7 gesunde Kids (Jahrgänge: 96; 98; 99; 04; 06; 08; 10), einem Herzkind (01), und unserer "Püppi" (01/03) Apoplex, ICP, li betonte Tetraspastik, Hemi li, Skoliose, massiver innenrotation...

Werbung 1
 
*Martina*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4377
Registriert: 25.07.2004, 12:11

Beitragvon *Martina* » 14.04.2005, 08:21

Hallo Marie,

vielleicht als erste Hilfe Infos aus dem Forum:


Infos zu Behindertenausweis
www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic.php?t= ... erkzeichen

und speziell:


Merkzeichen und ihre Bedeutung:
www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic.php?t= ... erkzeichen

Es ist möglich, dass sich letzterer Link schon in Thomas Sammlung befindet,

liebe Grüße,
Martina
Martina mit Jakob (schwerst mehrfachbehindert, 16 Jahre), Pauline (22 J.), Sophie (21 J.)

Benutzeravatar
Manuela
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 313
Registriert: 31.08.2004, 08:31
Wohnort: Lünen

Beitragvon Manuela » 14.04.2005, 09:46

Hallo Marie,
auf jeden Fall kannst du einen blauen Parkschein beantragen.
Der dir erlaubt,auf Behindertenparkplätze zu parken. :icon_thumleft:
Eine Broschüre ist meistens dabei,wo,wann,wie lange du warum parken kannst.
Das war jetzt ein schwieriger Satz*lach*
Aber wußte nicht,wie ich ihn sonst abkürzen sollte :oops:
Liebe Grüße,
Manuela & Justin


Kevin 03.91,per Sectio,gesund
Maurice 10.95,per Sectio,gesund
Justin 11.99, extrem Frühchen,25SSW+6Tage,per Sectio,Langzeitbeatmung,schwere bronchopulmunale Dysplasie,Lungenfibrose,drei Herzstillstände,allgem.Entwicklungsverzögerung mit zerebraler Bewegungsstörung
Er ist ein richtig fröhlicher Sonnenschein!!!

Benutzeravatar
Karin65
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1691
Registriert: 24.10.2004, 22:11
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Karin65 » 14.04.2005, 21:54

Hallo Marie,
wenn ihr ein auto habt, dann kannst du es auf den namen deines Behinderten kindes anmelden und dich von den Steuern befrien lassen.
Das müsste eigentlich in dem Beiblatt zum Behindertenausweis gestanden haben.


Gruß karin65


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste