Linda mit Reinke (Wachkoma nach Pneumokokken-Meningitis)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
tea
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 06.04.2004, 22:06
Wohnort: Varel/ Niedersachsen

Beitrag von tea »

Hallo Linda,

Herzlich willkommen hier im Forum.
Unsere Kinder haben zusammen in der Kloinik gelegen. Ich schreibe Dir mal eine PN.

Liebe Grüße

Tanja mit Fynn und Lina

Benutzeravatar
UlliB
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1142
Registriert: 12.02.2006, 09:18

Beitrag von UlliB »

Hallo Linda
herzlich willkommen hier im Forum.
Mein Sohn hatte eine Enzephalitis - eine Gehirnentzündung -vor zwei Jahren (gestern war Jahrestag)!!!
Wir haben uns nach 10 Wochen KH mehr oder weniger selber entlassen und sind seitdem zu Hause. Malte kämpft sich auch immer wieder ins Leben zurück, denn durch seine Epilepsie fällt er immer wieder in wachkomaähnliche Zustände.
Alles Liebe und viel Kraft
Ulrike
"Am leichtesten ist eine Feder,
am schwersten ist eine Last auf der Seele!"

Ulrike, Merle (*3/2002), ein Wirbelwind, Zwillingsbruder Malte
nach Enzephalitis 2005 geistig und körperlich schwer behindert, nicht einstellbare Epilepsie, Button, wahrscheinlich Impfschaden nach FSME-Impfung - unser Kämpfer!!! und Svea (*9/2008) die Minimaus

ehemalige Userin

Beitrag von ehemalige Userin »

Hallo Linda,

herzlich Willkommen in diesem Forum! Eure Geschichte ist sehr traurig und hat mich mal wieder erschreckt und aufgewühlt, wie gefährlich dieser Virus ist! Ich wünsche euch, dass Reinke noch viele weitere Fortschritte macht! Ich wünsche euch auch viel Kraft und dass ihr gute Therapien und Therapeuten findet! Schön, dass er wieder schlucken kann!

Auf unserer homepage findest du eine Liste an Links von Wachkoma-Vereinen u.v.m. Falls du diese Stiftung nicht bereits schon kennst, möchte ich dir diese besonders ans Herz legen: Lumia-Stiftung für Kinder im Wachkoma.
Gerne kannst du auch mir jederzeit Fragen stellen! Jeder Fall ist zwar wieder anders, aber ihr benötigt spezielle Hilfsmittel und Therapien wie unser Elias. Vielleicht kann ich dir dabei ein wenig helfen!

Liebe Grüße
Caroline

Benutzeravatar
MelanieL.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1941
Registriert: 07.11.2006, 14:54
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Beitrag von MelanieL. »

Hallo Linda.

Herzlich Willkommen hier im Forum.
Wünsche Dir einen regen Erfahrungsaustausch.

lg von melanie.
Melanie(04/73)Ehlers-Danlos Typ3+Fibromyalgie,mit Jana(04/92)EDS, Aljoscha (02/97),Moritz unser Sorgenkind (07/00) Frühgeburt,EDS,schwere Lungenerkrankung(+ intrinsic-asthma),Franziska(02/05)EDS
https://www.facebook.com/groups/239069242793129/

Benutzeravatar
Yvonne 76
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1919
Registriert: 14.09.2006, 11:36
Wohnort: NRW

Beitrag von Yvonne 76 »

Hallo Linda,

herzlich Willkommen bei REHAkids! :hand:

Ich wünsche Dir einen regen Erfahrungsaustausch! :pc5:

Liebe Grüße
Yvonne
Sohnemann (2001)
Hemiparese (rechts) nach Aneurysmablutung und Mediainfarkt
komplette Hemianopsie nach rechts, Optikusatrophie links
Epilepsie, funktionelle Hemisphärektomie

Benutzeravatar
Moni2006
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1666
Registriert: 26.02.2006, 19:09

Beitrag von Moni2006 »

Hallo Linda,

herzlich Willkommen hier im Forum. Wünsche dir einen regen Gedanken und Erfahrungsaustausch.

Liebe Grüße

Moni
03/85 Osteogenesis imperfecta Typ IV (Glasknochen)

Das Leben selbst, ist das größte Geschenk

Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie, was man bekommt ;-)

nicoleNRW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 307
Registriert: 14.01.2008, 18:14

Beitrag von nicoleNRW »

Schön das der kleine Mann es aber trotz allem geschafft hat.
Die Tochter meiner Freundin hat auch innerhalb von 3 Tagen eine Pneumokokken Meningitis bekommen(20 Monate alt) !
Sie hatte Fieber sie ging aber zum Heilpraktiker bekam ein paar Mittelchen dann nochmal zum Arzt bekam Antibiotika ein paar Std später 41 Fieber mit dem RTW in die Klinik einen Tag später fiel sie ins Koma einen Tag später machte sie sich auf die Reise zu den Engeln.
Ich war so geschockt das ein gesundes Kind auf einmal so schnell krank und dann tot sein kann.

Gut das 0es nun endlich Impfungen gibt

Dir und deinem Sonnenschein alles erdenklich Gute !!!!!!!!
3 leibl. Kinder zwischen 13-19Jahren
1 AT geb 07 mit 870 gr 35 cm in der 30 SSWehem. Extremfrühchen,SGA,operierter Ductus arteriosus..,,FAS ?
1 PS mit diversen Baustellen
1 PS mikroduplikationssyndrom...22q11.2 ,globale Entwicklungsstörung,fokale Epilepsie

sabina1
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 444
Registriert: 25.01.2008, 20:58
Wohnort: österreich

Beitrag von sabina1 »

Herzlich Willkommen bei uns liebe Linda

Ich wünsche Euch von Herzen dass es noch viele Fortschritte gebn wird und ganz viel Geduld, aber du klingst so positiv.





@nicoleNRW

Es gibt keine pauschalle allwirkende Imfung gegen Pneumokokken, . Die Impfung wirkt nur gegen einen bestimmten Stamm, es gibt noch zig andere , so einfach ist es leider nicht.

LG Sabina

Benutzeravatar
Linda79
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 490
Registriert: 25.04.2007, 11:38
Wohnort: Aurich

Beitrag von Linda79 »

Hallo

@Nicole: Das tut mir wirklich Leid und zeigt mir wieder wie viel Glück wir denn noch hatten. Auch wenn Reinke weiter im Wachkoma ist so finden wir täglich neue Wege der Kommunikation und freuen uns über die kleinsten Fortschritte. Jetzt geht er ab Aug in einen Kindergarten und ich freue mich tierisch für ihn ein wenig Normalität in den Alltag zu bringen. Er war ein soooo fröhliches und quirliges Kind das schon mit seinen 19 Monaten gerne zu Besuch war im Kiga ( arbeite im Integrativ Kindergarten und habe meine Kollegen öfter besucht) Ich hoffe er freut sich auch und findet Wege im Alltag teilzunehmen. Na ja,soviel dazu.
@Sabina
Du hast Leider :( recht es gibt kein Allheilmittel für diese schlimme Krankheit , aber ein Schutz ist es schon. für viele Stämme. Uns hätte es geholfen nur waren die Pneumokoken schneller als unser Impftermin der im Jan 07 gewesen wäre. Es ist leider nicht zu ändern und könnte ich würde ich aaaaaaaaaaalllles tun. :cry: Es macht mich oft traurig und die Frage hätte ich es verhindern können bleibt wohl ein Leben lang.

Liebe Grüße Linda
Linda mit Reinke tief in Herzen seit dem †13.Dez.2010 und Simon 18.08.08 geboren. Krümel insite ET Mai 2014Unsere Vorstellung

danny1003
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 159
Registriert: 17.11.2007, 21:52
Wohnort: Dillenburg in Hessen

Beitrag von danny1003 »

Hallo Linda,

erst mals Herzlichen Glückwunsch zur Geburt
wie nimmt Reinke den Kiga an??
Gregor geht seit august auch wieder zur Schule nur nicht mehr zur Grundschule sondern KGB Schule glaube das Gregor sich nicht wohl fühlt da er beim Anziehen gegen mich arbeitet sogar soo lang würgt bis er bricht,sowie weint er morgens bei der Schule und guckt sehr traurig. Freitags geht Gregor nicht zur Schule wegen Logo wenn ich ihn dann wege ist alles anderst,er macht sich nicht steif sowie tut er fiel lautieren ist einfach nur gut trauf.Lehrerin mein das er nicht teil nimmt da er wenn sie mit ihm spricht immer weg schaut.weiss echt nicht was ich machen soll.
Würde mich freun wenn du dich mal melden würdest


Liebe Grüße Daniela
Daniela geb.3.70, Jochen geb.4.65, Patrick geb. 6.93 gesund,
Robin geb. 2.96 eigentlich seit Geburt unser Sorgenkind Thrombozytopenie,Archnoidalzyste zwischen Klein und Großhirn,
Hypophysärer minderwuchs und Gregor geb.4.99 bis Mai 07 gesund.Dann Windpocken mit Hirnhautentzündung und im KAuto Sauerstoffmangel 19%bei ankunft in Kinderklinik.Epi

Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“