Tornister - ja oder nein?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Sandra Ba.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 07.01.2007, 11:29
Wohnort: Iserlohn

Tornister - ja oder nein?

Beitragvon Sandra Ba. » 09.05.2007, 18:03

:( Diese Frage becshäftigt uns nun schon länger.
Joelle kommt im Sommer in die KB Schule in Hemer und wir wissen nicht ob wir Joelle einen Tunister kaufen sollen oder nicht.
So richtig kann uns da keiner etwas dazu sagen.

Wie handhabt ihr das und/oder was habt ihr gekauft ?

Liebe Grüße Sandra

Werbung
 
Haase
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Verkehrssicherheits-<br>beraterin
Beiträge: 1963
Registriert: 09.10.2004, 16:42
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Haase » 09.05.2007, 18:05

Gib mal "Schulranzen" in die Suchmaschine ein oben, da kommt ganz viel, 2 threads auch zu genau dem Thema.
Ellen

Benutzeravatar
Jaqueline
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8301
Registriert: 20.07.2006, 21:29
Wohnort: NRW

Beitragvon Jaqueline » 09.05.2007, 18:05

Hallo Sandra,

du meinst sicher einen Tornister oder?
LG Jaqueline
Spastische Tetraparese, Kyphose
Mann: Epilepsie (VNS seit 2008)
Tochter: * 01/2015 und ET 2020

Für immer im Herzen.

Sandra Ba.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 07.01.2007, 11:29
Wohnort: Iserlohn

Beitragvon Sandra Ba. » 09.05.2007, 18:07

:oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:

marianne
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4861
Registriert: 12.01.2005, 11:19
Wohnort: Landkreis München

Beitragvon marianne » 09.05.2007, 18:07

Hallo Sandra, ich würde das auf jeden Fall tun, weil auch für unsere besonderen Kinder der Schulranzen den Schülerstatus ausmacht. Janosch in seiner GB-Schule und alle seine Klassenkameraden haben auch einen Schulranzen und benutzen und brauchen ihn auch.

Falls im Schulalltag kein Schulranzen gebraucht würde in eurer Schule, fände ich das von der Schule aus unsensibel. Aber wenn es trotzdem so wäre, würde ich für den 1. Schultag und für die Aufbewahrung der Hefter daheim immer dennoch einen Schulranzen kaufen.

Wie stolz Janosch und die anderen Kinder darauf und auf die Schultüten waren. Janosch erzählt auch wieder und wieder, wie die Schulranzen seiner Klassenkameraden aussehen, darauf wird wirklich geachtet. Genauso wie Federmäppchen und Stifte und Hefter etc.

Lieber Gruß! Marianne
Janosch (06/00) Frühkindlicher Autismus, leichte geistige Behinderung, Aufmerksamkeitsstörung, Adoptivkind

There´s a crack in everything but that´s how the light gets in (Leonard Cohen)

Benutzeravatar
Jaqueline
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8301
Registriert: 20.07.2006, 21:29
Wohnort: NRW

Beitragvon Jaqueline » 09.05.2007, 18:10

Hallo,

einen Schulranzen braucht man an jeder Schule. An meiner alten Schule hatten selbst die schwerst mehrfach Behinderten einen Ranzen, um ihre Sachen zu transportieren (Vesper, Wechselkleidung, Trinken usw.). Ich würde auf jeden Fall einen schönen und guten Ranzen kaufen. Vor allem wenn lesen, schreiben und rechnen gelernt wird, braucht man den doch. Die Art der Schule sagt doch nichts über den Wert des Ranzens aus. :roll: Mein erster war von Scout, dann hatte ich einen von 4You. Da ich jetzt etwas älter bin, möchte ich mit demnächst einen Jack Wolfskin Rucksack zulegen. In der 1. Klasse haben sehr viele Kinder einen Scout.
LG Jaqueline
Spastische Tetraparese, Kyphose
Mann: Epilepsie (VNS seit 2008)
Tochter: * 01/2015 und ET 2020

Für immer im Herzen.

Benutzeravatar
Marion+Sara
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1285
Registriert: 28.03.2007, 21:22
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Marion+Sara » 09.05.2007, 18:47

Hallo,

Also ich sehe daß auch so wie meine Vorschreiberinnen.Zum einen hat daß was mit dem Schülerstatus zu tun,zum anderen wird auch in der GB schule nicht nur gemalt und gespielt.Unsere Tochter hat von der Unterstufe an Mappen,Hefter und Federmappe gebraucht.Stifte hab ich allerdings Dickis reingepackt.Wenn die Kinder noch recht klein waren,hab ich oft die Mc Neil Rucksäcke gesehen.

LG Marion
Marion40+Sara 18,28ssw frühkindlicher Autismus mittelgradige kognitive Behinderung und Jannis 19 denkt er kann die Welt erobern

Benutzeravatar
Yvonne
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1017
Registriert: 10.07.2004, 16:21
Wohnort: Bremen

Beitragvon Yvonne » 09.05.2007, 18:51

Hallo Sandra,

meine Tochter ist in einer KB Schule und wir haben damals auch überlegt wie wir es mit einem Schulranzen machen, dass sie zwar läuft, aber nicht so stabil um auch noch einen Ranzen auf dem Rücken zu tragen. Wir haben uns dann für einen Trolly entschieden und sie ist super stolz, dass sie ihn hinter sich herziehen kann.
Mittlerweile hat sie einen von Scout bekommen, da blinken sogar die Räder bei Bewegung und macht sie super vor allen Dingen im Dunkeln.

Liebe Grüße

Yvonne

sandy29
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2644
Registriert: 17.03.2006, 12:30
Wohnort: Sachsen

Beitragvon sandy29 » 09.05.2007, 18:54

Hallo,

ich habe ja den Ausdruck Tornister noch nie gehört, bei uns heißt das Ranzen!

Sandy
Sandy und ihre Mäuse J. (20) J.-L. (16) N. (15) und R. (1)

Werbung
 
Benutzeravatar
Sandra&Isabelle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 07.05.2007, 21:12
Wohnort: Finnentrop

NATÜRLICH

Beitragvon Sandra&Isabelle » 09.05.2007, 18:59

Hallo!
Ist für mich selbstverständlich! Meine kleine Maus wird nächstes Jahr auch einen Schul-Ranzen bekommen, wenn sie in die Schule kommt! Auch wenn sie nicht laufen,stehen,sitzen kann.Gehört doch dazu!
Liebe Grüße
Sandra
Isabelle (2001)keine Diagnose,kann nicht laufen-stehen-sitzen,schwere Epilepsie,VNS von 03.2006 bis 03.2008 + Falk (2013) ein kleiner Räuber


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste